Das Haus nach Feng Shui einrichten

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Heute wollen wir euch zu einem Hausrundgang der besonderen Art einladen – und zwar Feng Shui Style. Die Feng Shui Wohnlehre entstand vor rund 2500 Jahren und basiert auf dem Chi, der universellen Lebensenergie. Das wichtigste beim Einrichten der Wohnung ist also, den freien Fluss des unsichtbaren Chi nicht zu behindern, sondern möglichst noch zu fördern. Und zwar in jedem einzelnen Raum, denn erst wenn alle Bereiche unseres Hauses optimal mit Chi versorgt sind, geht es uns wirklich rundum gut. Hier erfahrt ihr, was ihr tun könnt, um euer Zuhause Feng Shui-konform zu gestalten.

Flur

Zeitlos klassisch...als wär´s schon immer so gewesen!:  Flur & Diele von THORA TOWN & COUNTRY
THORA TOWN & COUNTRY

Zeitlos klassisch… als wär´s schon immer so gewesen!

THORA TOWN & COUNTRY

Wir beginnen mit dem ersten Raum eines jeden Hauses, dem Flur. Auch wenn der Eingangsbereich in Sachen Einrichtung und Dekoration oft ein wenig vernachlässigt wird, spielt er doch in der Feng Shui Lehre eine große Rolle, denn durch die Eingangstür gelangt das Chi in unser Zuhause und kann sich dann in die anderen Zimmer ausbreiten. Gegenüber der Eingangstür darf sich kein Fenster oder kein anderer Ausgang befinden, denn sonst ist das Chi genauso schnell wieder verschwunden, wie es hereingekommen ist. Darüber hinaus empfiehlt es sich, den Flur so einladend wie möglich zu gestalten und für eine gute und stimmungsvolle Beleuchtung zu sorgen. Und noch ein Tipp: Ein Spiegel gegenüber der Tür ist schlecht für den Fluss des Chi!

Schlafzimmer

STAGING SCHLAFZIMMER:  Schlafzimmer von 1-2-3 Verkauft
1-2-3 Verkauft

STAGING SCHLAFZIMMER

1-2-3 Verkauft

Im Feng Shui Schlafzimmer ist das Bett der Mittelpunkt des Raums. Alle anderen Möbel und Objekte werden daher immer um das Bett herum platziert. Wichtig ist, das Kopfteil des Bettes an einer feststehenden Wand zu platzieren und von dort aus Türen und Fenster im Blick zu haben, ohne jedoch mit den Füßen zur Tür zu schlafen. Elemente, die unsere friedliche Nachtruhe stören wie Computer, TV-Geräte oder auch Spiegel, rauben uns laut Feng Shui Energie, Schlaf und Entspannung und sollten deshalb aus dem Schlafzimmer verbannt werden. Pflanzen bringen überschüssige Energie mit und sind hier ebenfalls fehl am Platze. Helle, natürliche Töne wie Creme, Beige oder Sand sind perfekt fürs Schlafzimmer ebenso wie abgerundete Kanten und weiche Stoffe.

Badezimmer

Wasser spielt im Feng Shui eine große Rolle und dient unter anderem als Energiespeicher. Das Badezimmer mit Toilette und Abflüssen ist also von Grund auf eher schwierig mit der Feng Shui Lehre in Einklang zu bringen. Da man das Bad heutzutage aber nur schwer von den anderen Räumen des Hauses trennen kann, müssen wir uns mit einigen Tricks und Kniffen behelfen. Um ein gutes Gleichgewicht zu erreichen, sollte das Badezimmer stets gut beleuchtet und durchgelüftet werden. Naturtöne wie Sand, Creme oder Terracotta stabilisieren die Energie des Chi, ebenso wie sanfte Rundungen und Zimmerpflanzen. Und: Unordnung und Chaos stören das Chi erheblich, deshalb sollte im Bad unbedingt alles hinter geschlossenen Türen und in verschlossenen Behältern verschwinden.

Wohnzimmer

Was das Bett im Schlafzimmer, ist im Wohnzimmer das Sofa – nämlich der absolute Mittelpunkt des Raumes. Damit wir auf der Couch wirklich absolute Ruhe und Geborgenheit empfinden können, sollte sie unbedingt an der Wand stehen und man sollte von dort aus möglichst Tür und Fenster im Blick haben. Um zu gewährleisten, dass das Chi gut und ungestört fließen kann, sind runde Formen im Wohnzimmer stets besser als eckige. Und da Feng Shui grundsätzlich kein Fan von Fernsehgeräten ist, empfiehlt es sich, das gute Teil in einen Schrank zu stellen oder auf andere Weise sofort nach Gebrauch unsichtbar zu machen. Hier gibt es weitere Tipps zum Thema Feng Shui im Wohnzimmer.

Arbeitszimmer

moderne Arbeitszimmer von Bernadó Luxury Houses
Bernadó Luxury Houses

Estudio – The White House

Bernadó Luxury Houses

Im Arbeitszimmer spielen Standort,  Ausrichtung und Größe des Schreibtischs eine wesentliche Rolle. Hinter dem Schreibtisch – also in unserem Rücken – sollten wir möglichst keine Tür und kein Fenster platzieren. In diesem Raum ist es besonders wichtig, dass die positive Chi-Energie nicht durch die Energie von den vielen elektrischen Geräten aufgehoben wird. Zimmerpflanzen können dabei helfen, die elektrische Strahlung und den Energieraub der Geräte abzumildern und abzuwehren. Wichtig: Im Feng Shui Arbeitszimmer immer auf Ordnung achten, damit das Chi nicht stagniert!

Was haltet ihr von Feng Shui? Richtet ihr euer Haus so ein, dass das Chi ungestört fließen kann oder pfeift ihr auf den ungestörten Energiefluss?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern