Sprossenfenster: industriale Arbeitszimmer von quartier vier Architekten Landschaftsarchitekten

Welche verschiedenen Fenstertypen gibt es?

Sabrina Werner Sabrina Werner
Loading admin actions …

Fenster gibt es in so vielen Formen und Arten, dass sie für jede Fassade, für jedes Haus die passende Lösung bieten. Unterschieden werden die verschiedenen Fenstertypen einerseits nach ihrer Bauart und ihrem Material, andererseits aber auch nach ihrer Form, nach der Öffnungsart und nach dem Einbauort.

Fenster und ihre Einbauorte

Windschatten durch Terrassendach:  Terrasse von Solarlux GmbH
Solarlux GmbH

Windschatten durch Terrassendach

Solarlux GmbH

Fenster werden nicht nur in Wohn- oder Schlafzimmer eingebaut. Ihre Formen und die verwendeten Materialien bestimmen sich zum Teil auch danach, wo sie eingebaut werden. Dementsprechend entscheidet man Fenstertypen nach ihrem Einbauort. So gibt es Dachfenster, Garagenfenster und Kellerfenster, aber auch Terrassenfenster, Giebelfenster, Gaubenfenster und Erkerfenster. Wo welches Fenster zur Anwendung kommt, bestimmt hierbei die Architektur. Wer für den Hausbau oder auch für die Sanierung einen Architekten engagiert hat, kann sich von diesem ausführlich über die Fenstertypen informieren lassen und durch die Wahl der passenden Fenster viel natürliches Tageslicht für seine Wohnräume dazugewinnen. Für große, helle Büros werden zudem gern Fassadenfenster verwendet, die bodentief sind die Fläche der Fassade vollständig ausnutzen.

Fenstertypen nach Bauart

Fenster können sich in ihrer Bauart erheblich unterscheiden. So werden Sprossenfenster völlig anders hergestellt als Ganzglasfenster oder Panoramafenster. Zudem ist die Wirkung, die Fenster durch ihre unterschiedliche Bauart erzielen, eine andere. Sprossenfenster wirken ausgesprochen dekorativ, Panoramafenster dagegen geben einen ungehinderten Blick in die Umgebung frei und ermöglichen eine besondere Verbindung der Innenräume mit dem Außen. Sie können sogar um die Ecke gebaut werden. Weitere Fenster, die nach ihrer Bauart unterschieden werden, sind Flügelfenster. Sie sind ein echter Klassiker und mittlerweile in den verschiedensten Materialien erhältlich.

Fenstertypen nach Form

Nicht jedes Fenster hat die typische, rechteckige Form. Verschiedene Fensterformen tragen zu abwechslungsreichen Fassaden bei, tragen aber auch dazu bei, dass jeder Raum optimal beleuchtet werden kann.

Ausgesprochen dekorativ wirken Rundfenster und Halbrundfenster. Eine Variante dieser sind zudem ellipsenförmige Fenster, die häufig auch für die Sanierung denkmalgeschützter Gebäude benötigt werden. Halbrundfenster, auch als Halbkreisfenster bezeichnet, findet man häufig im Giebel, für den sie sich aufgrund ihrer Form optimal eignen. Hier kommen zudem oft Dreiecksfenster oder Trapezfenster zum Einsatz. Dank ihnen kann der Giebel optimal genutzt werden, um hier einen natürlichen Lichteinfall zu ermöglichen. Während Dreiecksfenster vollständig schräg zulaufen, sind bei Trapezfenstern die oberen Ecken angeschrägt. Zu den weiteren Sonderformen, die häufig im Giebel eingesetzt werden, gehören die Schrägfenster.

Bogenfenster werden besonders gern für Häuser im klassischen Stil eingesetzt, sie werden allerdings auch häufig für die Sanierung benötigt. Ihnen ähneln die häufig in historischen Gebäuden zu findenden Stichbogenfenster, auch Segmentbodenfenster genannt. Diese sind ebenfalls gebogen, allerdings hat der gebogene Teil einen Winkel, der kleiner als 180 Grad ist.

Fenstertypen nach Öffnungsart

Glasdach mit seitlichen Schiebefenstern als Windschutz:  Terrasse von Schmidinger Wintergärten, Fenster & Verglasungen
Schmidinger Wintergärten, Fenster & Verglasungen

Glasdach mit seitlichen Schiebefenstern als Windschutz

Schmidinger Wintergärten, Fenster & Verglasungen

Fenster können unterschiedlich geöffnet werden. Einfachfenster ermöglichen in der Regel alle Öffnungsarten. Es gibt aber Einbauorte oder andere bauliche Voraussetzungen, die unterschiedliche Öffnungsarten erforderlich machen. So ist das Kippfenster nach innen kippbar, kann aber nicht vollständig geöffnet werden. Schiebefenster lassen sich aufschieben und Schwingfenster werden nach außen hin mit einem Drehwinkel aufgeschwungen. Schwingfenster werden besonders gern im Dach eingebaut, da sie nur wenig Platz beanspruchen und dennoch eine vollständige Lüftung ermöglichen.

Mitunter werden Fenster auch nach ihrer Funktion unterschieden. So gibt es neben wärmedämmenden Fenstern Schallschutzfenster, die ein ruhiges Wohnen ermöglichen. Es gibt Sicherheitsfester, die in Keller oder Bodennähe beliebt sind und Brandschutzfenster.

Fensterarten nach Material

Ehemalige Scheune mit neuem Holzfenster:  Fenster von Lecke Architekten
Lecke Architekten

Ehemalige Scheune mit neuem Holzfenster

Lecke Architekten

Klassisch sind Holzfenster, die in der Regel lackiert oder anderweitig behandelt werden, um den Rahmen vor Umwelteinflüssen zu schützen. Erhältlich sind zudem Fenster aus Kunststoff sowie Aluminiumfenster und Holz-Alu-Fenster. Eine weiterführende Übersicht über die Fenstertypen nach Material findet ihr hier in unserem Magazin.

Habt ihr beim Hausbau oder bei der Sanierung schon einmal Fenster in Sonderformen benötigt?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern