Hebe-Schiebe-Türen in der Kombination Aluminium-Holz:   von Kneer GmbH, Fenster und Türen

Richtig lüften: So vermeidest du Schimmel in der Wohnung

Marie Spitznagel Marie Spitznagel
Loading admin actions …

Die Wohnung richtig zu lüften ist elementar wichtig, um letztendlich Schimmelbildung vorzubeugen. Das gilt sowohl für Sommer wie Winter. 

Worauf geachtet werden sollte und wie Küche, Bad und Wohnzimmer am besten gelüftet werden, erfahrt ihr jetzt hier.

Schimmel vorzubeugen bedeutet richtig zu lüften

:  Wände & Boden von homify

Wir alle wissen, dass in jeder Wohnung Feuchtigkeit entsteht. In einem Haushalt mit vier Personen sind das rund zwölf Liter Wasser pro Tag. Werden die nicht hinausgelassen, lagern sie sich als Tauwasser an der kältesten Stelle im Zimmer ab. Dort bildet sich dann Schimmel.

Frische Luft hilft also gegen Schimmel und sorgt für ein gesundes und angenehmes Raumklima.

Wie lüftet man also richtig? 

Die Fenster sollten zwei bis vier Mal geöffnet werden. Je nach Raum und Raumnutzung. Wichtig ist außerdem die Länge des Lüftens. Dabei sind kurze circa 15 minutenlange Phasen wesentlich besser, als Dauerlüften mit gekippten Fenster

Der richtige Durchzug sorgt für effektives Lüften

Effektives Lüften bedeutet, möglichst schnell möglichst viel frische Luft in einen Raum zu lassen und verbrauchte hinaus. Das funktioniert besonders schnell durch ein Querlüften der Räume. Dafür werden gleichzeitig die Fenster in gegenüberliegenden Räumen geöffnet. Die Raumtüren natürlich auch. Der so entstehende Durchzug tauscht die Luft besonders schnell aus.

​Findet Ihr Kondenswasser am Fenster? Dann lüftet ihr falsch

In der Regel sind Fensterscheiben die kältesten Stellen im Raum. Dort lagert sich die Feuchtigkeit ab, wenn sie nicht durch richtiges Lüften aus dem Fenster gelassen wird. Das nennt man Kondenswasser.  Das kann natürlich beim Kochen oder auch wenn sich mal viele Menschen in einem Raum aufhalten, mal vorkommen. Das Wasser kann dann einfach von Rahmen und der Scheibe abgewischt werden.

Bildet sich aber regelmäßig und häufig Kondenswasser, ist das ein Zeichen für falsches, vor allem zu seltenes Lüften. 

Lüften im Bad

Natürlich sind Badezimmer und Küche die feuchtesten Räume im ganzen Haus. Deswegen entsteht auch dort häufig Schimmel, der sich im Bad in Fugen und Ritzen ablagert. 

Hier hilft nur häufiger zu lüften, auch direkt nach dem Duschen oder Kochen und feuchte Stellen aufzuwischen.

Viel frische Luft – gerade im Sommer

Hebe-Schiebe-Türen in der Kombination Aluminium-Holz: moderne Fenster & Tür von Kneer GmbH, Fenster und Türen
Kneer GmbH, Fenster und Türen

Hebe-Schiebe-Türen in der Kombination Aluminium-Holz

Kneer GmbH, Fenster und Türen

Frische Luft ist gesund und wichtig für unsere Lebensqualität. Deswegen ist es wichtig, regelmäßig die Fenster zu öffnen. Natürlich muss man bei warmen Wetter anders lüften, um weniger Hitze ins Haus zu lassen. Auch im Winter sollte die durchschnittliche Raumtemperatur immer bei circa 20 Grad Celsius liegen.

Unbedingt beachten:

Beim Lüften müssen die Heizkörper immer ausgeschaltet sein.

Was hilft denn zusätzlich noch gegen Schimmel im Wohnraum? Hinterlasst uns eure Tipps.
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern