Straßenansicht mit neuer Hauseingangstür: landhausstil Häuser von Meyerfeldt Architektur & Innenarchitektur

Umbau eines denkmalgeschützen Friesenhauses in Keitum, Sylt

Sabrina Werner Sabrina Werner
Loading admin actions …

Der Umbau oder die Sanierung eines denkmalgeschützten Hauses ist eine große Herausforderung. Der Bestand muss hierbei mit Sorgfalt bewahrt werden, gleichzeitig soll das Haus nach dem Umbau modernen Wohnanforderungen gerecht werden. Auf Sylt ist es den Architekten gelungen, ein Friesenhaus so umzubauen, dass es seinen ursprünglichen Charakter beibehält und mit seinem nordischen Charme schon auf den ersten Blick bezaubert. Zugleich erstrahlen die Innenräume in hellen Tönen und bieten moderne Gemütlichkeit.

Das Friesenhaus auf Sylt

Straßenansicht mit neuer Hauseingangstür: landhausstil Häuser von Meyerfeldt Architektur & Innenarchitektur
Meyerfeldt Architektur & Innenarchitektur

Straßenansicht mit neuer Hauseingangstür

Meyerfeldt Architektur & Innenarchitektur

Das Friesenhaus hat die für die Insel Sylt typische Fassade. Hübsche Sprossenfenster und eine schöne Eingangstür mit Sprossen prägen die Vorderseite ebenso wie das Reetdach. Die Architekten haben von den Bauherren den Auftrag erhalten, die Innenräume neu zu konzipieren und Treppenanlage, Küche und Eingangstür umzubauen.

Nachbau Hauseingangstür mit Iso-Glas und Alarmtechnik in Abstimmung mit Denkmalschutz

Nachbau der Eingangstür

Nachbau Hauseingangstür mit Iso-Glas und Alarmtechnik in Abstimmung mit Denkmalschutz:  Tür von Meyerfeldt Architektur & Innenarchitektur
Meyerfeldt Architektur & Innenarchitektur

Nachbau Hauseingangstür mit Iso-Glas und Alarmtechnik in Abstimmung mit Denkmalschutz

Meyerfeldt Architektur & Innenarchitektur

Die ursprüngliche Eingangstür des Sylter Friesenhauses wurde  nachgebaut, sodass sie auch jetzt aus Vollholz besteht und Glaseinfassungen mit hübschen Sprossen besitzt. Nun aber erfüllt sie auch die Sicherheitsanforderungen der Hausbesitzer. Statt einer einfachen Verglasung wurde Iso-Glas verwendet und die Eingangstür wurde in Abstimmung mit dem Denkmalschutz mit einer Alarmtechnik ausgestattet. 

Küche im modernen Landhausstil

Viele Häuser, die unter Denkmalschutz stehen, haben nicht die Fensterflächen, die in modernen Häusern möglich sind. Dadurch sind die Innenräume mitunter weniger lichterfüllt. Helle Farben helfen, die Räume freundlicher wirken zu lassen und das einfallende Licht erstrahlen zu lassen. In dieser Küche wurden Fronten im modernen Landhausstil gewählt, die perfekt zum Stil des Friesenhauses passen. Sie wurden in Weiß gehalten, sodass die Küche heller und größer wirken kann. Für den Fußboden wurde helles Holz gewählt, das Wohnlichkeit ausstrahlt, die Wohnräume aber nicht dunkler wirken lässt. 

Offene Räume für mehr Großzügigkeit

Zwischen Essen und Wohnen befindet sich in diesem Friesenhaus auf Sylt ein großer Durchbruch. Er ermöglicht es, dass das Licht, das durch die Wohnzimmerfenster fällt, bis ins gemütliche Esszimmer gelangt und auch dieses hell erleuchtet. Möbel im modernen Landhausstil wurden im Esszimmer mit einer antiken Vitrine und mit einem rustikalen Holztisch kombiniert. Im Wohnzimmer sorgt ein helles Sofa für moderne Gemütlichkeit.

Eine maßgenaue Ankleide

Stauraum bietet in diesem Friesenraum eine Ankleide, die mit stilechten Fronten ausgestattet wurde. Hinter ihnen kann allerlei Kleidung verschwinden, während die kleine Kommode und die antik anmutenden Sessel für ein stilechtes Ambiente sorgen. Zusätzlich zur Tischleuchte sorgen in die Decke eingelassene Spots für die ideale Beleuchtung.

Würdet ihr euch in dieser gemütlichen Küche auch wohlfühlen?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern