Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Loft Style: So verpasst du deinem Zuhause den coolen Look!

Marie Carstens Marie Carstens
Loading admin actions …

Das Wort „loft“ stammt aus dem englischen und bedeutet übersetzt Dachboden oder Speicher. In den 1940er Jahren begannen die Menschen in Großstädten wie New York und London alte, leerstehende Fabrik- und Industriegebäude in Wohnungen umzuwandeln. Da die finanziellen Mittel fehlten, um großartige Umbaumaßnahmen zu bezahlen, wurden die Möbel einfach in die vorgefundenen Räumlichkeiten integriert – die Loftwohnung war geboren. Das Ergebnis waren große, offene Wohnbereich, die meist eine ganze Etage einnahmen und über hohe Decken verfügten. Provisorisch gezogene Wände oder Raumteiler sorgten für eine grobe Unterteilung der Zonen. Rohe Materialien wie Backstein, Beton, Holz und Metall standen im großen Kontrast zu neuwertigen Möbeln und prägten den Industrial- und Loft Style. Besonders Freiberufler und Künstler erkannten  die großzügig geschnittenen  Wohnungen als wahre Goldgrube, da sie hier günstiges Wohnen und Arbeiten kombinieren konnten. Bis heute erfreut sich der coole Look von Loftwohnungen an großer Beliebtheit und ist somit zu einer teuren und raren Angelegenheit geworden. Nur wenige haben das Glück oder die finanziellen Mittel, sich ein richtiges Loft leisten zu können, weshalb Designer und Architekten die Nachahmung des Loft Styles längst entdeckt haben. Nun ist es auch Normalsterblichen möglich, sich den angesagten Style nach Hause zu holen und durch architektonische wie auch dekorative Stilmittel umzusetzen. In diesem Ideenbuch wollen wir euch fünf tolle Ideen vorstellen, wie ihr eure vier Wände in ein kleines Loft verwandeln und euch so das coole, lässige Lebensgefühl nach Hause holen könnt

Mit 5 tollen Ideen den Loft Style nach Hause holen

Das Besondere am Loft Style ist die Kombination und somit der große Kontrast zwischen alt und neu sowie schick und schäbig. Der lässige Charme ist nicht nur bei jungen Menschen beliebt, sonders sorgt in allen Altersklassen für große Begeisterung. Weitläufige, offene Wohnräume und eine galerieartige Architektur prägen den Baustil und verwandeln jedes Zuhause in eine luftige Loftwohnung. Tolle Möbel und Wohnaccessoires im Industrial Style unterstreichen das rustikale, aber gemütliche Ambiente, und werden durch edle Highlights aufgewertet und abgerundet. Je nach Geschmack könnt ihr lediglich einige Möbelstücke und Accessoires verwenden, um einem Hauch von einer Loftwohnung Einzug zu gewähren, oder eure komplette Einrichtung an den Stil anpassen. Zudem können nachträgliche Maßnahmen auch Wand und Boden ein wenig Loft-Schick verleihen, indem Backstein-Attrappen oder Laminat im Dielen-Look verwendet wird. In den folgenden fünf Punkten möchten wir ein wenig näher auf Details eingehen, und euch schöne Beispielbilder zeigen.

1. Offene Wohnräume

Offene, großzügige Wohnräume sind der Inbegriff eines Lofts. Die großen Fabrikhallen wurden nur provisorisch – oder gar nicht – mit Wänden ausgestattet, sodass sich der komplette Wohn- und Nutzbereich in einem Raum befand. Lediglich die Toilette war, wie in der Halle vorgefunden, durch Wände abgetrennt. Für die Unterteilung der unterschiedlichen Wohnbereiche kamen schlichte Raumteiler wie Regale oder Vorhänge zum Einsatz. Wer sich für den Loft-Style im eigenen Zuhause entscheidet, sollte Wert auf einen offenen Wohn-, Ess,- und Kochbereich legen, der wie ursprünglich, durch dezente Raumtrenner aufgeteilt wird. Auf dem Beispielbild seht ihr, dass der Schlafbereich des Lofts durch eine Art Gitterwand abgetrennt wird. Eine edlere Variante hierfür wäre eine Trennwand aus Glasbausteinen oder aus restaurierten Sprossenfenstern.

2. Hohe Decken und Zwischenböden

Da in den Industrie- und Fabrikgebäuden viel Platz zum Lagern produzierter Waren benötigt wurde, sind hohe Decken typisch für den Loft Style. Doch auch niedrige beziehungsweise normal hohe Decken unterstreichen das rustikale Ambiente durch rohe Holzbalken oder sichtbare Stahlträger. Charakteristisch ist außerdem die Galeriebauweise, bei der sich der Schlafbereich auf einem Zwischenboden befindet, unter dem sich Küche und Bad ansiedeln. Der Wohn- und Essbereich verfügt so über doppelt so hohe Decken und bietet Platz für eine stählerne Wendeltreppe oder eine lässige Bautreppe. Auf dem Bild seht ihr das perfekte Beispiel, bei dem ein Hauch des Loft Styles in ein normales Zuhause integriert wurde. Weiß lackierte Stahlträger, die authentische Treppe sowie dunkler Dielenboden stehen in großem Kontrast zu der modernen, edlen Einrichtung. Die charmante Kombination aus Coolness und Eleganz lässt diesen Wohnraum zu einem absoluten Highlight werden, das jugendliche Leichtigkeit mit Wohlstand und Stil vereint.

3. Rustikale Gestaltung von Wand und Boden

:  Wohnzimmer von homify

Die Gestaltung von Wand und Boden ist ein tolles Stilmittel für Einrichtungen jeglicher Art. Farbe, Struktur und Materialien können selber bestimmt und auch nachträglich verändert werden. Der Klassiker sind Wandpaneele in Steinoptik, die eure Innenwände kaum von einer echten Backsteinwand unterscheiden lassen. Egal, ob im Wohnzimmer oder im Schlafzimmer – Backsteinwände sind immer ein Hingucker und ein toller Vertreter des Loft Styles. Wer sich eine einfachere Wandgestaltung wünscht, kann seine Wände in Betonoptik streichen lassen. Für den Boden eignet sich zum einen Stein-, zum anderen Holzbelag. Laminat und Parkett in Holzdielenoptik sind eine schöne, pflegeleichte Alternative zu echtem Dielenboden.

4. Passende Möbel und Accessoires

Bücherregal Braddock:  Wohnzimmer von DELIFE
DELIFE

Bücherregal Braddock

DELIFE

Die passenden Möbel sind ein absolutes Muss für jeden Loft-Fan. Hier heißt es upcyceln, kreativ sein und selber Hand anlegen. Mit tollen DIY-Ideen können alte Möbel und Gegenstände aufgepeppt werden, Unnützes wir umfunktioniert und der Trödelmarkt wird zum Möbelhaus. So verpassen wir unserem Zuhause eine tolle Loft-Atmosphäre, ohne Unmengen von Geld für teure Designerstücke ausgeben zu müssen. Eine selbstgemachte TV-Bank aus Europalletten, ein Couchtisch aus einer alten Reisetruhe und ein Regal aus einer alten Kiste – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Achtet bei eurer Inneneinrichtung jedoch darauf, dass nicht jedes Einzelteil vom Used-Look bestimmt wird. Beim modernen Loft Style kommt es nämlich darauf an, ein harmonisches Zusammenspiel aus alt und neu zu kreieren, nicht sein Zuhause möglichst schäbig einzurichten. Vertraut eurem Bauchgefühl, eurer kreativen Ader und dem Motto „der Mix Macht`s“!

5. Ein durchdachtes Lichtkonzept

Wie bei jedem anderen Einrichtungsstil auch, spielt die Beleuchtung eine große Rolle. Licht ist nicht nur dafür da, um den Raum möglichst hell zu erleuchten, sondern auch gemütliche Situationen mit dem richtigen Grad an Helligkeit beleuchten zu können. Während beim Kochen helles Licht benötigt wird, essen und relaxen wir gerne bei stimmungsvollen, warmen und gemütlichen Licht. Somit ist die Erstellung eines durchdachten Lichtkonzepts von großer Wichtigkeit. Kleine Lampen, indirekte Beleuchtung und Deckenstrahler in warmweißer Lichtfarbe sind eine ideale Kombination. Eingebaute Dimmer machen es zudem möglich, die Lichtverhältnisse situationsbedingt anpassen zu können.

Welche dieser Ideen würdet ihr umsetzen, um euch den Loft Style nach Hause zu holen?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern