Pfusch am Bau: Darauf solltest du besonders achten, damit dein Hausbau kein Desaster wird

Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Pfusch am Bau: Darauf solltest du besonders achten, damit dein Hausbau kein Desaster wird

Sabrina Werner Sabrina Werner
TANZ AUS DER REIHE:  Häuser von ONE!CONTACT - Planungsbüro GmbH
Loading admin actions …

Pfusch am Bau ist ein Thema, das viele Bauherren schon quält, bevor sie überhaupt mit dem Hausbau beginnen, denn er kann richtig ins Geld gehen und den Traum vom eigenen Haus schnell zum Alptraum werden lassen. Damit der Hausbau kein Desaster wird, kann man aber von Anfang an einige Hinweise beachten und so mögliche Mängel verhindern.

Von Anfang an den richtigen Partner wählen

Selbst der versierteste Handwerker wird ein Großprojekt wie den Hausbau nicht selbst in die Hand nehmen können, ohne dabei eine helfende Hand zu haben – egal, ob es sich um ein Einfamilienhaus oder um ein Mehrfamilienhaus handelt. Schon das Grundstück muss den Anforderungen an das geplante Haus gerecht werden. Ob dem so ist, kann aber nur der Profi beurteilen. Ein Architekt bezieht den vorhandenen Grund und Boden in die Planung des Hauses mit ein und sorgt dafür, dass beides perfekt aufeinander abgestimmt ist und Voraussetzungen, die einem erfolgreichen Hausbau im Wege stehen könnten, gleich mit bedacht werden. So wird auch das Bauen auf feuchten Grundstücken oder in Hanglage nicht zur Katastrophe. 

Detaillierte Verträge und Baubeschreibungen

Pfusch am Bau entsteht häufig nicht durch laxes Arbeiten, sondern oft auch durch die falsche Materialwahl. Wird die robuste Treppe aus echter Eiche beispielsweise durch die weichere Kiefer ersetzt oder wird aus den Natursteinfliesen im Badezimmer plötzlich eine preiswerte Keramikfliese, entstehen hierbei zwar nicht sofort Mängel, doch können solche Änderungen nicht nur die Optik, sondern auch die Haltbarkeit beeinflussen. Daher lohnt es sich, schon vor Vertragsabschluss auf jedes Detail zu achten und auf eine ganz genaue, bis ins Kleinste aufgeschlüsselte Bau- und Leistungsbeschreibung zu achten.

Bau überwachen und Mängel verhindern

Nicht nur die fachgerechte Planung kann Mängel vor der Entstehung verhindern, auch eine konstante Überwachung des Bauvorhabens durch einen Fachmann ist unabdingbar. Diese kann ebenfalls der Architekt leisten, sie kann aber auch von einem unabhängigen Gutachter übernommen werden. Wichtig ist, dass sich derjenige, der die Bauüberwachung übernimmt, nicht dem Bauunternehmen gegenüber in der Pflicht sieht, sondern dem Bauherrn. Überwacht werden sollten während der Bauphase weiterhin die Pläne, aber auch die Koordination der verschiedenen Gewerke und die Ausführung der Arbeiten. Es lohnt sich zudem, einen genauen Blick auf die verwendeten Materialien zu werfen und regelmäßig zu prüfen, ob die eingesetzten Materialien tatsächlich denen in der Baubeschreibung und den Angeboten beschriebenen entsprechen. Zudem sollte man während des Baufortschritts die Kosten im Blick behalten. Wer rund anderthalb Prozent der Gesamtsumme, die für den Hausbau einkalkuliert ist, für die Bauüberwachung ausgibt, kann sich später viel Ärger, aber auch während des Baus Zeitverzögerungen und Missverständnisse sparen.

Teilzahlungen vereinbaren

TANZ AUS DER REIHE:  Häuser von ONE!CONTACT - Planungsbüro GmbH

Wer ein Bauunternehmen mit dem gesamten Projekt beauftragt, leistet häufig Vorauszahlungen. Dies muss nicht sein. Vertragsmodelle, in denen Teilzahlungen entsprechend des Baufortschrittes erfolgen, werden beispielsweise auch vom Notar empfohlen, wenn Hausbau und Grundstückskauf aus einer Hand erfolgen. Dies hat einen wichtigen Hintergrund: geht beispielsweise die Baufirma während der Bauarbeiten pleite, verliert man nicht gleich die gesamte Investition, sondern kann mit einem anderen Unternehmen dort weitermachen, wo aufgehört wurde. Trotz Zeitverzögerung und etwaigen finanziellen Verlusten kann man sich seinen Traum vom schönen Eigenheim trotzdem realisieren. Das Gleiche gilt für Verzögerungen oder für Mängel, die während der Bauphase entstehen. Die gesamte Bausumme sollte man daher erst dann zahlen, wenn der Hausbau abgeschlossen ist, man Pfusch am Bau ausschließen konnte und die Bauabnahme erfolgreich durchgeführt wurde.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH - Bauunternehmen in Frankenberg (Eder)

Sie suchen einen Architekten?
Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern