Teppichboden "Fiosa":   von Allnatura

Die besten Tipps um Teppiche sauber zu halten

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Mindestens einen Teppich hat wohl so gut wie jeder von uns zu Hause. Ob im Wohnzimmer, im Essbereich oder im Schlafzimmer – so ein Teppich hält angenehm warm, sieht wohnlich aus und schenkt jedem Raum eine gemütliche Note. Doch je länger er liegt, desto schmutziger wird er. Das lässt sich leider nicht vermeiden. Viele von uns greifen daher in regelmäßigen Abständen zur Chemiekeule, um den Teppich sauber zu halten. Dabei können wir auf die teuren und chemischen Mittel aus der Drogerie eigentlich getrost verzichten und stattdessen auf einfache Hausmittel setzen, die mindestens genauso gut wirken.

1. Mineralwasser

Vintage Teppich Rio : moderne Wohnzimmer von Carpetfine
Carpetfine

Vintage Teppich Rio

Carpetfine

Mineralwasser ist so etwas wie der zuverlässige Ersthelfer für den verschmutzten Teppich. Egal, woher die Flecken stammen – aus dem Rotweinglas oder der Kaffeetasse: Wer sofort etwas Mineralwasser auf die Unglücksstelle gibt, kann sich bald wieder über einen sauberen Teppich freuen. Meist reicht das Wasser alleine allerdings nicht aus. Dann solltet ihr es mit einem der folgenden Hausmittel kombinieren.

2. Backpulver

Teppiche:  Wände & Boden von windesign.co

Backpulver ist ein echtes Wundermittel im Haushalt. Durch das darin enthaltene Natron wirkt es gegen Schmutz und Flecken jeglicher Art. Im Fall des übel zugerichteten Teppichs einfach das Pulver auf den Fleck streuen und im Anschluss vorsichtig heißes Wasser auf die Stelle gießen, sodass sich die Poren der Teppichfasern öffnen können. Diese Mischung ein paar Stunden einwirken lassen und dann das Backpulver wieder abtupfen. Der Fleck sollte nun Geschichte sein.

3. Salz

Salz saugt Flüssigkeiten auf, eignet sich also hervorragend bei Weinflecken. Je schneller man reagiert, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Fleck wieder komplett verschwindet. Also unbedingt unmittelbar großzügig Salz aufstreuen, möglichst von außen nach innen, damit sich die Verschmutzung gar nicht erst weiter ausbreiten kann. Dann den Salzkörnern Zeit geben, die Flüssigkeit aufzusaugen, bevor man sie hinterher mit dem Staubsauger entfernt.

4. Essig

Best Wool Carpets:  Wände von Teppichkontor
Teppichkontor

Best Wool Carpets

Teppichkontor

Ein echter Hausfrauen-Tipp für viele Dinge im Haushalt: Essig. Auch Teppichflecken bekämpft er zuverlässig. Dafür einfach einen Lappen oder einen Schwamm in eine Schale voll Essig tauchen, leicht ausdrücken und dann damit den Fleck behutsam aus dem Teppichboden tupfen.

5. Zitrone

Genauso wie Essig hat auch Zitronensaft durch seine Säure das Zeug zum natürlichen Teppichreiniger. Den Saft großzügig auf den Fleck träufeln und anschließend mit einem Tuch aufwischen. Wichtig: Zitrone hat eine bleichende Wirkung und sollte dementsprechend nur auf hellen Teppichen zum Einsatz kommen.

6. Waschpulver

Teppichboden gekettelt:  Wände & Boden von Kettelbetrieb Tesche
Kettelbetrieb Tesche

Teppichboden gekettelt

Kettelbetrieb Tesche

Auch mit Waschmittel in Pulverform kann man hartnäckigen Flecken im Teppich zu Leibe rücken. Dabei für helle Teppiche Weißwaschmittel und für bunte Colorwaschmittel verwenden. Das Pulver streut ihr auf die Verschmutzung auf und massiert es mit einer Bürste ein. Dann lasst ihr das Ganze einwirken, bis das Waschmittel den Schmutz eingesogen hat, saugt mit dem Staubsauger einmal drüber – und schon sieht der Teppich wieder aus wie neu.

7. Rasierschaum

Wer eine günstige Alternative zum Teppichschaum sucht, kann zu Rasierschaum greifen. Diesen auf die schmutzige Stelle geben und langsam mithilfe einer Bürste einmassieren. Anschließend absaugen, und weg ist der Fleck.

8. Kernseife

Teppichboden "Fiosa":  Wände & Boden von Allnatura
Allnatura

Teppichboden Fiosa

Allnatura

Zum Schluss noch ein bewährter Klassiker zur Reinigung von allen möglichen Dingen: Kernseife ist ein uraltes Mittel, das im Haushalt treue Dienste leistet und auch perfekt dafür geeignet ist, Teppiche wieder sauber zu bekommen. Dafür wird die Kernseife in heißem Wasser aufgelöst und dann mit einem Schwamm kräftig in die Oberfläche des Teppichs eingerieben.

Und wenn ihr die Reinigung eures Teppichs doch lieber Profis überlassen wollt, findet ihr hier unsere Experten.

Habt ihr noch weitere Tipps zum Thema Teppichreinigung?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern