Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Rustikal einrichten – SO wird es perfekt!

Sabrina Werner Sabrina Werner
Loading admin actions …

Naturnah, warm und gemütlich – so lässt sich wohl mit wenigen Worten der rustikale Stil beschreiben. Mit seinen natürlichen Farben und Formen erinnert er an ruhige, alte Zeiten und bietet Geborgenheit und Zurückgezogenheit. Doch mit dem Zusammenwürfeln alten Krempels ist es beim rustikalen Stil nicht getan. Vielmehr ist ein gut durchdachtes Farbkonzept, gepaart mit den passenden Materialien und fein abgestimmten Dekorationselementen gefragt.  Die Balance zwischen einer Wohnung, die mit altem Trödel vollgestopft wirkt und einem Haus, dem es zwar nicht an groben Naturmaterialien, aber an warmer Gemütlichkeit fehlt, zu finden, ist nicht leicht. Die besten Tipps können Innenarchitekten geben, die sich sowohl mit den optimalen Materialien als auch mit der passenden Raumverteilung und einer ansprechenden Lichtplanung auskennen.

Warum der rustikale Stil so angesagt ist

Rustikal ist gemütlich. In einer Welt, die von ständigen Veränderungen geprägt ist, in der alles schnell, laut und bunt ist, bringt der rustikale Stil Ruhe mit sich. Er strahlt Geborgenheit aus. Wer ein rustikal eingerichtetes Haus betritt, hat sofort das Gefühl, in die Vergangenheit versetzt zu werden – in eine Zeit der Naturverbundenheit. Eine rustikal eingerichtete Wohnung erinnert daran, dass das Zentrum des Lebens und der Familie das Zuhause ist. Diesem Gefühl zu widerstehen, ist fast unmöglich! Wer an den rustikalen Stil denkt, verbindet damit oft Erinnerungen an die Vergangenheit, sei es auf dem Land oder in der Stadt. Er denkt an eine Zeit, in der die Oma auf dem Melkschemel für frische Milch gesorgt hat, an dem die Wiesen nach frischem Heu dufteten und an Abende, in denen das Feuer im Kamin prasselte, um den sich die ganze Familie versammelte.

Grob behauene Balken

 Wände von Rochene Floors
Rochene Floors

Bolefloor y Curv8

Rochene Floors

Grob behauene Balken wirken besonders rustikal und warm. In Form von Holzscheiten lassen sie sich neben dem Kamin stapeln, wo sie abends zu einem schönen Feuer verarbeitet werden können, das Körper und Seele wärmt. Aber auch in Form dieser schönen Säulen verkörpern sie stilecht den rustikalen Stil. Wer ein altes Haus renoviert, kann Balken an den Decken so grob wie möglich belassen und lediglich mit einem Holzöl bearbeiten. Auch was die Einrichtung angeht, ist Holz beim rustikalen Stil gefragt. Naturbelassene Massivholzmöbel, Dielenfußböden und Obstschalen aus Holz – all diese Elemente tragen zu einem gemütlichen Ambiente und zum gesunden Wohnen bei.

Organische Formen

Organische Formen erinnern an die Formen, die die Natur vorgibt. Sie lassen sich nicht nur bei den Materialien und großen Einrichtungsgegenständen, sondern auch im Kleinen einsetzen. Organische Formen sind in jedem Zimmer einsetzbar: im Bad mit einer organisch geformten Wanne und einem Waschbecken aus Naturstein, in der Küche mit einer Olivenholzschale als Brotkorb, im Schlafzimmer mit geflochtenen Wäschekörben und im Wohnzimmer mit einem Backstein- oder Natursteinkamin. Back to the roots – das kann man auch mit spannenden Designelementen wörtlich nehmen, etwa wenn alte Baumwurzeln in Lampen verwandelt werden und auf dem Schreibtisch im rustikalen Arbeitszimmer Platz finden.

Warme Farben aus der Natur

 Wände von Rochene Floors
Rochene Floors

Bolefloor y Curv8

Rochene Floors

Der rustikale Einrichtungsstil ist von warmen Farben geprägt. Farben, die an die Natur erinnern, wie Braun, Beige, Sand, Ocker, aber auch ein natürliches Himmelsblau oder ein frisches Grasgrün sind denkbar. Oft sind Zimmer im rustikalen Stil bereits von einem dunkleren Ton geprägt, etwa durch Holzböden oder Vertäfelungen in dunkler Eiche, dunkle Holzmöbel oder Natursteine in dunkleren Farben. Diese Farben lassen sich beim Landhausstil ganz einfach durch hellere Farben konstrastieren. Natur-Teppiche wie Sisal in einem Sandton, Felle in Weiß, Wände in zartem Creme oder auch Elemente, wie antike Kommoden, in zartem Himmelsblau schaffen helle Kontraste und lassen den Raum rustikal gemütlich, zugleich aber weiter und größer wirken. Besonders wichtig ist hierbei zudem der Einsatz des richtigen Lichtes. Viele, im Raum verteilte Lichtquellen wirken schöner und betonen den rustikalen Stil der Einrichtung effektvoller, als eine einzige Lichtquelle. Wand- und Deckenstrahler, aber auch Kerzen und Tischleuchten mit Lampenschirm erzeugen ein warmes Licht, das die Natürlichkeit der Farben hervorragend zur Geltung bringt.

Scheunen-Flair für deine Wohnung

Objekt 223 / meier architekten:  Esszimmer von meier architekten
meier architekten

Objekt 223 / meier architekten

meier architekten

Wer den rustikalen Stil mit einem Wort auf den Punkt bringen soll, dem würde oft sicher das Wort “Scheune” einfallen. Sie ist der Inbegriff des Landlebens und ihr Charme lässt sich mit ein paar Tricks im Handumdrehen in die eigenen vier Wände transportieren. In diesem Beispiel sind es die groben Holzbalken mit ihren rustikalen Strukturen, die an eine alte Scheune erinnern. Es können aber auch große Scheunentüren als Elemente für ein Haus im Landhausstil eingesetzt werden. Diese können mit ein wenig Glück bei Grundstücksauflösungen oder großen Trödelmärkten gefunden werden. Wer nicht gleich Elemente dieser Dimensionen in seine Wohnung verfrachten möchte, wählt kleinere Dekorationsobjekte, die an eine Scheune erinnern. Im Flug kann ein alter Melkschemel als Sitzgelegenheit dienen, eine Futterwanne kann bepflanzt werden und schönen Blumen ein neues Zuhause bieten und eine alte Heugabel aus Holz kann an die Wand gebracht und mit Haken versehen als Garderobe dienen. Mit ein wenig Glück kann man auf dem Flohmarkt zudem eine alte Scheunenlampe erstehen und wiederverwenden.

Welche Stoffe für Textilien?

Bei den Stoffen gilt, ähnlich wie bei den anderen Materialien, je natürlicher desto besser. Reine Baumwollstoffe für Tische und Fenster lassen sich beim Landhausstil mit Stickereien verzieren und so in einen ganz besonderen Blickfang verwandeln. Grober Leinen ist perfekt, um damit Kissen zu beziehen. Ein Schaffell kann vor dem Schaukelstuhl oder dem Lieblingssessel die Füße wärmen und Wolle lässt sich in die verschiedensten Dekorationsobjekte verwandeln. Der Klassiker ist dabei die Wolldecke auf der Couch oder auf dem Bett, aber auch Tee- oder Eierwärmer aus Wolle, die guten, alten gehäkelten Topflappen oder ein gehäkelter Lampenschirm sind besondere Highlights.

Noch mehr Ideen, wie sich selbst ein modernes Haus rustikal einrichten lässt, zeigt dieses Ideenbuch.

Wie gefällt euch der rustikale Stil? Schreibt uns gerne, ob dieser nach eurem Geschmack ist! 
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern