Tipps für die Gestaltung des Home Office

Anna Lene Maaß Anna Lene Maaß
Loading admin actions …

Die Mehrheit von uns ist daran gewöhnt, jeden Tag aufzustehen und zur immer gleichen Zeit bei unserer Arbeit zu erscheinen. Dort erwartet uns das Büro: ein Schreibtisch, ein Computer, die Unterlagen, die an den Bildschirm geklebten Post-Its, die uns an die wichtigsten Aufgaben des Tages erinnern sollen, die sich ansammelnden Kaffeetassen. Es gibt aber auch viele Menschen, die eine andere Art von Arbeit haben, die flexibler ist und bei der sie nicht jeden Tag zur selben Zeit aufstehen müssen. Um an diesen Arbeitsplatz zu gelangen ist es nicht notwendig, das Auto, Fahrrad oder den öffentlichen Nahverkehr zu beutzen. Man braucht lediglich ein paar Meter vom Bett zum Arbeitsplatz zu gehen. Die Rede ist von all jenen, die von zu Hause aus arbeiten. Und obwohl die Arbeit im Home Office eine lange Liste an Vorteilen mit sich bringt, existieren auch ein paar Aspekte, die es zu bedenken gibt. Heute geht es natürlich um die Frage, mit der wir hier bei homify uns am besten auskennen: Wie gestalte ich am besten das Design meines Heimarbeitsplatzes? 

Als erstes sollte man sich überlegen, wo man diesen einrichtet. Nicht jeder von uns hat das Glück, einen ganzen Raum zur Verfügung zu haben, um dort ein Arbeitszimmer einrichten zu können. Das heißt, wir müssen einen der vorhandenen Räume umgestalten. Als nächstes müssen wir überlegen, welche Art von Schreibtisch und Stuhl zu uns passen und wie wir den Stauraum gestalten wollen. Von zu Hause zu arbeiten bringt einige Verlockungen mit sich – der Fernseher, das Bett und die Küche befinden sich in unmittelbarer Nähe – denen es zu widerstehen gilt. Daher sollten wir den Arbeitsplatz zwar einladend, aber auch professionell gestalten. Im Folgenden schauen wir uns ein paar Ideen für den perfekten Heimarbeitsplatz an.

1. Die Lage

STAGING ARBEITSZIMMER: moderne Arbeitszimmer von 1-2-3 Verkauft
1-2-3 Verkauft

STAGING ARBEITSZIMMER

1-2-3 Verkauft

Wenn es notwendig wird, zu Hause einen Arbeitsplatz einzurichten, ist die erste Frage mit Sicherheit die nach dem geeignetsten Ort für unser Home Office. Auch wenn es nicht immer möglich ist, sollte man versuchen, das Schlafzimmer zu vermeiden. Niemand nimmt gerne die Gedanken an die Arbeit mit ins Bett und wenn sich der Arbeitsplatz auch noch in einer Ecke unseres Schlafzimmers befindet, dann passiert genau das. Außerdem ist eines der größten Probleme an der Heimarbeit, dass es schwieriger ist, davon abzuschalten. Aus diesen Gründen sollten wir unbedingt versuchen, den Schlafbereich auch nur als Schlafbereich zu gestalten und von der Arbeitszone klar zu trennen. So werden Störungen unserer Nachtruhe weitgehend minimiert. Genausowenig  ist es ratsam, eine Durchgangszone auszusuchen, da diese meist zu den lautesten Bereichen unseres Zuhauses zählt. Zu beachten ist auch eine ausreichende Beleuchtung, ob mit natürlichem Licht oder den richtigen Schreibtischlampen.

2. Der Schreibtisch

Bei der Arbeit brauchen wir ausreichend Platz, daher ist der Schreibtisch das wichtigste Möbelstück unseres Heimarbeitsplatzes. Besonders gut sind Schreibtische in L-Form, da sie einen Bereich zum Arbeiten schaffen und einen, um Dokumente und Arbeitsmaterialien abzulegen. Ein guter Platz für einen L-förmigen Schreibtisch sind die Ecken eines Zimmers. In dem auf dem Bild zu sehenden Beispiel wurde eine Nische mit Fenster ausgesucht, so dass auf diese Weise auch die Beleuchtung besser ist. Nicht nur für die Schreibtischlampen ist es wichtig, darauf zu achten, dass genügend Steckdosen in Reichweite sind. Auch für die immer zahlreicher werdenden elektronischen Arbeitsgeräte wird Strom benötigt. Und je weniger Verlängerungskabel wir in unserem Zimmer brauchen, desto besser – viele sich kreuzende Kabel sehen nicht nur unschön aus, sie sind auch wahre Stolperfallen.

Wenn ihr euch für Schreibtische interessiert, dann lest auch mal in unserem Ideenbuch Schreibtische für angenehmes Arbeiten nach.

3. Der Bürostuhl

moderne Arbeitszimmer von Grazia Architecture
Grazia Architecture

Rénovation Appartement Paris 75003. François Corvi Architecture. www.corvi-architecte.com

Grazia Architecture

Wir verbringen viele Stunden sitzend vor unserem Computer, daher ist es besonders wichtig, dass unser Bürostuhl bequem ist, ohne dafür ganz auf Stil verzichten zu müssen. Auf dem Markt wird eine Unmenge an ergonomischen Sitzgelegenheiten angeboten, wir müssen nur die finden, die sich uns am besten an – und außerdem zum Stil unseres Arbeitsplatz passt. Dabei sollten wir Folgendes beachten:

- Die Lehne sollte beweglich sein, um einen gewissen Bewegungsfreiraum für den Rücken zu gewährleisten. Außerdem ist es wichtig, dass der Stuhl höhenverstellbar ist.

- Wenn der Stuhl mit Armlehnen ausgestattet ist, sollten diese niemals gegen den Schreibtisch stoßen. Sonst wird es für uns unmöglich wird, so nahe an den Schreibtisch ranzurücken, wie es notwendig ist. 

Auch unsere Sitzposition ist von Bedeutung:

- Niemals die Beine überschlagen! Das ist nicht nur schlecht für die Durchblutung, sondern auch verhängnisvoll für den Rücken. Die ideale Position ist es, die Beine leicht geöffnet zu halten und die Arme 90 Grad anzuwinkeln. Die Füße sollten komplett auf dem Boden abgestellt werden. Ist dies nicht möglich, kann ein Fußpodest Abhilfe schaffen. 

- Beim Sitzen sollte die Wirbelsäule möglichst gerade an der Rückenlehne angelehnt sein. Ideal ist es, wenn wir die Arme im rechten Winkel auf dem Schreibtisch abstützen können. 

- Auf alle Fälle ist es empfehlenswert, ab und zu aufzustehen, Pausen einzulegen und die Beine zu strecken.

4. Stauraum

moderne Arbeitszimmer von studioata

Von grundlegender Bedeutung für den Arbeitsplatz ist auch der Stauraum. Er sollte vor allem praktisch sein. Auf jeden Fall vorhanden sein sollte ein Regal, um Bücher und Aktenordner abzustellen, und ein Schreibtischschränkchen, um alles Notwendige nur einen Handgriff entfernt zu haben. Außerdem ist es wichtig, unserem Heimarbeitsplatz eine persönliche Note zu geben: eine Pflanze, ein Bild, das uns gefällt oder Ähnliches. Nutzen wir den Vorteil, zu Hause zu arbeiten, und gestalten wir unser Home Office so, wie es uns in einem externen Büro nicht möglich wäre.

Arbeitet ihr von zu Hause aus? Was ist euch besonders wichtig für das Arbeitszimmer? Hinterlasst uns einen Kommentar im Feld unten.
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern