Ein Überseecontainer macht blau

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Dass Containerhäuser in der Architektur momentan extrem hoch im Kurs stehen, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Wir haben euch hier bei homify bereits so einige coole Projekte vorgestellt, bei denen unsere Experten ausgediente Seecontainer in außergewöhnliche Häuser verwandelten. Das Zuhause, das wir euch heute mitgebracht haben, wurde WABI SABI arquitectura in Argentinien realisiert und wird von einer vierköpfigen Familie als Wochenendhäuschen genutzt. Auf nur 36 Quadratmetern Wohnfläche bietet es alles, was man braucht, und punktet neben Funktionalität und Individualität auch noch mit Nachhaltigkeit und ökologischen Bewusstsein.

Fröhlich blau

Ein erster Blick auf das Haus zeigt, dass die ursprüngliche Containeroptik weitestgehend erhalten blieb. Das war zum Einen explizit so gewünscht und zum anderen die Folge des relativ eng gesteckten Budgetrahmes. Dennoch strahlt der Bau mit seiner leuchtend blauen Farbe Charakter und Fröhlichkeit aus. Auf dieser Seite wurde er nur mit einem kleinen schmalen Fenster versehen, um die Privatsphäre seiner Bewohner zu schützen.

Geschickt angepasst

Der ehemalige Seecontainer wurde ein wenig modifiziert, um den Wohnansprüchen der vierköpfigen Familie gerecht zu werden. Auch wenn es sich bei diesem Haus nur um ein temporäres Zuhause handelt, sollte das Maximum an Komfort und Fläche herausgeholt werden. Die Architekten teilten den Container in zwei Hälften und schafften mit einem Zwischenstück als Übergangszone zusätzliche Wohnfläche.

Hell und gemütlich

Der Blick ins Innere des Containerhauses zeigt, dass man auch mit bescheidenen Mitteln und wenig Quadratmetern auskommen kann und es an nichts fehlt. Der Grundriss beinhaltet einen großen Raum, der als Wohn-, Ess- und Elternschlafzimmer dient sowie ein Bad und ein separates Kinderzimmer. Funktionale Möbel sorgen für eine praktische Nutzung und liebevolle Accessoires für die persönliche Note. Deutlich wird auf diesem Foto auch, dass auf der Rückseite des Containers größere Fensterflächen eingezogen wurden als auf der Vorderseite.

Funktional und nachhaltig

Hier sehen wir die Küchenzeile, bei deren Installation der funktionale Aspekt ganz klar im Vordergrund stand. Auf engstem Raum bietet sie alles, was man braucht – vom Kühlschrank bis zur Spüle und von der Kochplatte bis zur Mikrowelle. Auch auf Nachhaltigkeit wurde beim Entwurf des Containerhauses geachtet: Die Wände wurden innen mit recycelten Grobspanplatten verkleidet, Warmwasser wird durch eine Solaranlage gewonnen.

Mit Stil und Charakter

Dass auch Stil- und Trendbewusstsein bei der Einrichtung nicht zu kurz kamen, beweist das Badezimmer, das mit seinem rustikalen Holztisch und dem Eisenwaschbecken sowie dem Spiegel mit Altholzrahmen ein angesagtes, natürliches Shabby Flair mit einer Prise Industrial Chic ausstrahlt.

Mit Augenzwinkern

Die separate Toilette präsentiert sich einfach und bescheiden und erinnert mit dem himmelblau lackierten WC im Retro-Look an die 70er-Jahre. Der kleine Raum wurde weiß gekachelt, was ihn sowohl pflegeleicht macht als auch größer wirken lässt.

Wäre ein Containerhaus auch etwas für euch?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern