Erstaunliche Verwandlung von Bad und Küche

Sophie Pussehl Sophie Pussehl
Loading admin actions …

Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie einstige Räume, die längst nicht mehr den Anspruch an ein modernes und schönes Wohnen erfüllen, in wahre Wohlfühloasen verwandelt werden – insbesondere, wenn es dabei um Bäder und Küchen geht. Um diese zwei Räumlichkeiten geht es auch in diesem Ideenbuch, wobei wir euch jeweils ein spannendes Vorher/Nachher-Projekt vorstellen, das die Handschrift von Intermoble Cocinas trägt. 

Die Küche vorher: Unmodern und rein funkional

Zugegeben, diese Küche ist in keinem schlechten Zustand, ist sie doch nicht unansehnlich oder gar verwohnt. Dennoch ist ihr Look alles andere als zeitgemäß. Die Fronten sind in ein ausgeblichenes Gelb getaucht und mit grauen Karos versehen. Hinzu gesellen sich ein knalliges Gelb sowie ein kräftiges Blau. Diese setzen zwar einen farblichen Akzent und geben der Küche einen Retro-Touch. Zusammen mit den ebenso gemusterten Fliesen ist das jedoch zuviel des Guten, zumal dies keinem modern interpretierten Stil entspricht. Auch verfügt die Küche über das Notwendigste und ist damit funktional, aber wohnliches Ambiente kommt hier nicht auf.

Die Küche nachher: Moderner Look und wohnliches Ambiente

Die Experten haben der Küche ein komplett neues Aussehen verliehen. Sie zeigt sich nun in einem einheitlich-modernen Look. Die Küchenzeile entstammt einer Serie, die zusammengewürfelten Schränke samt Geräten sind passé. Die Fronten in Weiß wirken klassisch-chic und werden von der in Grautönen changierenden Arbeitsfläche kontrastiert. Zusätzlichen Stauraum versprechen die Hängeschränke. Der Bodenbelag wurde ebenfalls erneuert sowie die Verkleidung der Fenster. Eine Vorrichtung in Weiß mit oval-eckigen Ausschnitten bietet Sichtschutz, ohne jedoch die Aussicht komplett zu verdecken. Wohnliches Ambiente ist in der neuen Küche garantiert.  

Das Bad vorher I: Altbacken und dunkel

Dunkel und wenig einladend zeigt sich dieses Badezimmer. Der nur wenige Quadratmeter umfassende Raum wirkt aufgrund der kleinen Fensteröffnung sehr dunkel. Das Licht, mit welchem dieser räumlichen Gegebenheit entgegengewirkt werden könnte, wurde jedoch alles andere als vorteilhaft eingesetzt. Es verteilt sich nicht gut und ist zudem viel zu dunkel, was den Raum zusätzlich drückt. Auch die Gestaltung ist alles andere als modern. An Fliesen mit Motiv ist allgemein nichts auszusetzen, jedoch sind Motiv und Farbe nicht mehr zeitgemäß. 

Das Bad vorher II: Eng und unbehaglich

Auch die sanitäre Einrichtung erfüllt nur ihren Zweck, ein schönes Design sowie Komfort sucht man vergeblich. Die weiße Keramik harmoniert im Grunde mit der Gestaltung der Wände, kommt diese doch davor gut zur Geltung. Der Fußboden jedoch wirkt bereits beim bloßen Anblick kalt und unbehaglich. Alles in allem erfüllt dieses Badezimmer zwar seinen Zweck, aber eine ansprechende sowie gemütliche Einrichtung sieht doch anders aus.  

Das Bad nachher I: Hell und freundlich

Freundlich und in einem hellem Licht zeigt sich das Bad nach der Renovierung. Der Raum wurde seinen Gegebenheiten entsprechend optimal ausgenutzt. Wo einst das WC war, wurde nun das Waschbecken vorgesehen. Auch die Badewanne musste weichen und macht nun Platz für das WC und eine Dusche. Damit wird der vorhandene Platz ideal genutzt. Das Mobiliar wurde in Weiß gehalten, was ebenso von Vorteil ist, wirkt die Nichtfarbe doch schlicht und elegant, zudem verhält sie sich neutral und wirkt dadurch nicht beengend. Das Waschbecken ist in einen Schrank eingefasst, wodurch zusätzlich Stauraum gegeben ist, der in diesem doch recht überschaubaren Badezimmer eh sehr knapp ausfallen dürfte. 

Das Bad nachher II: Moderner Look

Nicht nur die sanitäre Einrichtung und Möblierung hat eine 360 Grad-Verwandlung erfahren. Auch was die Optik betrifft, wurde das Badezimmer rundum neu gestaltet. Die Fliesen mussten weichen und wurden durch neue, größere ersetzt. Um den Raum heller werden zu lassen, hat man auch hier auf Weiß zurückgegriffen. Damit das jedoch nicht allzu steril wirkt, wurde mittels violettfarbenen Fliesen ein farblicher Kontrast gesetzt. Das wirkt modern und sorgt zugleich für einen Frischekick, dem man sich nun auch gerne unter der Dusche holt. 

Die 9 einfachsten Tricks, um ein kleines Bad zu gestalten, könnt ihr in unserem entsprechenden Ideenbuch nachlesen.

Welches Vorher/Nachher-Projekt beeindruckt euch am meisten? Verratet es uns gerne in einem Kommentar! 
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern