7 clevere Tipps für schmale Küchen

Janin Istenits Janin Istenits
Loading admin actions …

Schmale Küchen sind ein absolutes No-Go – oder? Nein, ganz und gar nicht! Wenn ihr eine schmale Küche habt und der Meinung seid, dass die kleine Fläche dafür verantwortlich ist, dass die Küche ungemütlich und nicht einladend ist, irrt ihr euch gewaltig. Denn jeder Raum – ganz gleich wie klein er ist – kann durch geschickte Tricks gekonnt gestaltet werden. 

Wir haben uns gezielt der Einrichtung von schmalen Küchen gewidmet, um euch zu zeigen, dass ihr diesen wichtigsten Raum in eurem Zuhause auch wunderschön einrichten und dekorieren könnt, wenn ein Paar Quadratmeter an Größe fehlen.

Farben, Möbel, intelligente Schranksysteme und Ordnung – Wir geben euch einen Einblick in die wichtigsten Schritte, um eure schmale Küche einzurichten und jeden Quadratmeter gekonnt auszunutzen.

1. Weniger ist mehr

minimalistische Küche von Home Staging Factory

Werdet euch zu Beginn erst einmal darüber klar, was ihr in der Küche braucht und was nicht. Gibt es einen Anschluss für eine Spülmaschine? Müsst ihr vielleicht auch noch die Waschmaschine in der Küche unterbringen? Auf welche weiteren Küchengeräte könnt ihr auf keinen Fall verzichten? Macht vor der Planung eine konkrete Checkliste. So behaltet ihr den Überblick und erstellt euch die perfekte Vorlage für die spätere Einrichtung eurer Küche.

Sobald ihr eure Checkliste fertiggestellt habt, solltet ihr euch darauf konzentrieren, dass ihr unnötige Dinge streicht. Wie viel Geschirr müsst ihr unterbringen? Braucht ihr wirklich so viel Platz für alle Nahrungsmittel und Getränke? Oder steht ein Großteil aller Regale und Schränke dann vielleicht leer? Nutzt virtuelle Küchenplaner im Internet und seht euch genau an, wie viel Platz ihr wirklich zu Verfügung habt. Denn wie in allen Lebensbereichen ist auch in der schmalen Küche weniger mehr.

2. Helle Möbel

Bei der Wahl der passenden Einrichtung solltet ihr auf helle Möbel setzen, die den Raum automatisch öffnen und für eine einladende Atmosphäre sorgen. Dunkles Holz ist zwar gemütlich, aber keine gute Wahl für eine wirklich schmale Küche, die allein durch die hellen Farben optisch vergrößert werden kann. 

Daher sind nicht nur helles Holz, sondern auch Kunststoffe und Natursteine in hellen Farbtönen empfehlenswert. Glas- und Spiegelelemente sind zusätzliche Elemente, die eure Küche ganz sicher optisch vergrößern werden. Schaut euch auch online nach euren Lieblingsküchen um – Online-Magazine, Blogs und Küchenportale geben euch einen guten Überblick über aktuelle Trends. Auch die Beratung bei einem Experten für Küchengestaltung ist sinnvoll, um aus erster Hand Geheimtipps für die eigene Küchengestaltung zu erhalten.

3. Ausgefallener Fußboden

kleine Küche: moderne Küche von raumdeuter GbR
raumdeuter GbR

kleine Küche

raumdeuter GbR

Da ihr in Sachen Wandfarbe eher auf schlichte Töne und Designs setzt, könnt ihr beim Fußboden ein wenig kreativer sein und hier einen Akzent setzen. Denn auch bestimmte Muster, wie das Schachbrett oder Streifen, können den Raum vergrößern. Dieses Highlight ist nicht nur praktisch, sondern auch ziemlich im Trend – wie in der Küche oben, in der erst der Kontrast zwischen schlichtem Küchendesign und auffälligem Karo-Muster am Boden für den letzten Schliff sorgt.

4. Regale an der Wand

Küchenregal "Longboard Kirsche" von chris+ruby: moderne Küche von chris+ruby
chris+ruby

Küchenregal Longboard Kirsche von chris+ruby

chris+ruby

Bei der Wahl der passenden Möbel für eure Küche sollten die Regale ganz oben auf der Liste stehen. In einer schönen Küche wünscht ihr euch natürlich auch genügend Bewegungsfreiheit, deshalb solltet ihr möglichst den Raum an den Wänden ausnutzen und durch intelligente Regalsysteme auch die Ecken in eurer Küche gekonnt nutzbar zu machen.

Die Devise ist hier: Ungenutzten Platz in eurer Küche clever in Stauraum umwandeln. Denn nur so könnt ihr alle Dinge unterbringen, die es schließlich bis in die letzte Runde eurer Checkliste geschafft haben. Arbeitet bei der Gestaltung der Küche auch unbedingt mit einer Kombination aus offenen Regalen und einigen geschlossenen Schränken. So sorgt ihr zusätzlich für eine offene Atmosphäre und nicht nur ihr, sondern auch die Küche kann atmen.

5. Clevere Sitzmöglichkeiten schaffen

Küche/Bar: klassische Küche von Architekt Fürth

Meist passen in schmale Küchen keine kompletten Sitzgarnituren für den Essbereich. Deshalb solltet ihr hier sehr kreativ und flexibel sein, um euren Kaffee relativ stressfrei am Morgen auch mal direkt in der Küche genießen zu können. Bei schmalen Küchen ist eine Zweiteilung des Raumes oftmals lohnenswert. Durch eine hohe Theke wird eine Trennung des Raumes geschaffen. Hier könnt ihr nicht nur gemütlich frühstücken oder snacken, sondern auch köstliche Abendessen vorbereiten oder kleine Elemente, wie den Brotkorb oder die Obstschale, abstellen.

6. Die Wände voll ausnutzen

Die Wände sollten in eurer schmalen Küche optimal ausgenutzt werden. Sie bieten genügend Platz für Geschirr, Küchengeräte, Lebensmittel & Co.. Daher ist es empfehlenswert, beim Möbelkauf vor allem auf hohe Regale und Schränke zu setzen – aber Achtung! Diese Möbel dürfen natürlich nur so hoch sein, dass ihr sie noch problemlos erreichen könnt. Denn ansonsten passiert es ganz leicht, dass ihr den Überblick über die Schränke weiter oben verliert und diese in echtes Chaos versinken.

Denn auch auf die Ordnung müsst ihr sehr großen Wert legen, wenn ihr eine relativ schmale Küche habt. Neben der anfänglichen Planung müsst ihr auch kontinuierlich dafür sorgen, dass alle Gegenstände in der Küche einen festen Platz haben. Das erleichtert euch den Alltag und sorgt für eine entspannte und geordnete Raumatmosphäre. Empfehlenswert sind Ordnungssysteme in den Schränken und ein strikter Plan für die einzelnen Schubladen, Regale und Schränke für alle Bewohner im Haus. So kommt nichts durcheinander und die Küche bleibt ohne große Mühe stets aus Vordermann.

7. Die passende Beleuchtung finden

Wohnküche Tholey: moderne Küche von Bolz Licht & Wohnen
Bolz Licht & Wohnen

Wohnküche Tholey

Bolz Licht & Wohnen

Eventuell habt ihr das Glück, dass eure Küche zwar sehr schmal ist, aber dafür über große Fenster verfügt. Falls dies nicht der Fall ist, solltet ihr euch keine Sorgen machen, denn mit der passenden Beleuchtung könnt ihr ganz leicht für Frische und erleuchtete Momente in eurer Küche sorgen.

Denn die Lampen spielen eine entscheidende Rolle in den kälteren Monaten und am Abend – wer hält sich schon gerne in einem schlecht oder kalt beleuchteten Raum auf? Wählt daher hochwertige Lampen, die durch ein warmes Licht den gesamten Raum erhellen. So verwandelt ihr das gesamte Raumklima und werdet dort gerne an jedem Abend kochen, essen und euer Zuhause genießen.

Farben, Möbel, Licht und clevere Regelsysteme – so einfach kann es sein, die schmale Küche optimal einzurichten und zu dekorieren! Lasst euch auch unser Ideenbuch zur cleveren Nutzung von Stauraum nicht entgehen – damit ihr auch in anderen kleinen Räumen mit cleveren Ideen triumphieren könnt!

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern