Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Holzstühle

Elisabeth Liebing Elisabeth Liebing
Google+
Loading admin actions …

Wir sind größte Fans von Holz, weil es ein natürlicher und nachwachsender Rohstoff ist. Sein nicht unerheblicher Vorteil gegenüber anderen Materialien wie Kunststoff oder Metall ist, dass man bei ein wenig handwerklichem Geschick auch kleinere Reparaturen selbst vornehmen kann. 

Ein Holzstuhl mit Armlehnen bedeutet für viele die perfekte Alternative zu einem wuchtigem Bürostuhl. Zwar mag dieser wesentlich rückenschonender sein, aber in den eigenen vier Wänden ist die Zeit, die man am Schreibtisch verbringt eher kurz und zu Hause ist den meisten der optische Aspekt wohl durchaus wichtiger als die pure Funktionalität. In der Regel hat ein Stuhl eine Sitzhöhe von 45 Zentimetern, dies ist die optimale Höhe für einen Erwachsenen, um an einem Tisch zu sitzen oder zu arbeiten. 

Bevorzugt gekauft werden Stühle aus Buche, Eiche und Nussbaum. Für welches Holz man sich letztendlich entscheidet, ist ebenso Geschmacksache, wie die Entscheidung für oder gegen unbehandeltes oder lackiertes Holz. Neben der Holzart ist auch das Design entscheidend für die Auswahl des Sitzmöbels. Ob der Holzstuhl im gleichen Stil der übrigen Einrichtung oder im spektakulären Gegensatz dazu ausgesucht wird, ist eine Frage des ästhetischen Empfindens. 

Wer sich für einen Holzstuhl entscheidet und lange daran Freude haben möchte, sollte seinen Stuhl dringend pflegen. Es empfiehlt sich, lackierte Oberflächen hin und wieder mit einer milden Seifenlauge abzuwaschen. Offenporiges Holz ist empfindlicher und sollte alle sechs Monate mit einem farblich dazu passenden Holzöl behandelt werden, das schützt das Material vor Austrocknung. Mehr Tipps, um das Holz zu schützen, findet ihr in dem Ideenbuch: Wie pflege ich Holzoberflächen?

Wir haben für euch heute sieben schöne Holzstühle mit Armlehnen ausgesucht, die sich optimal in jedes Zuhause gliedern. 

Wir lieben Vintage!

Dieser Armlehnstuhl wurde in der 1960er Jahren entworfen. Hersteller war das deutsche Traditionsunternehmen Wilkhahn. Leider werden diese Stühle heute nicht mehr gefertigt, man muss also ein wenig Glück und etwas Geduld mitbringen, wenn man sich auf die Suche nach diesem Stück Geschichte macht oder ihr schaut euch bei unserem Experten Martin Bohn um, der solch seltene Möbelstücke verkauft. Die Sitzfläche wurde gepolstert und mit einem grell bedruckten Stoff überzogen – wir finden, ein schöner Kontrast zu dem Teakholzrahmen.

Very british

Wellington Chair:  Esszimmer von Young & Norgate
Young & Norgate

Wellington Chair

Young & Norgate

Mit Massenproduktion haben die Designer dieses Armlehnstuhls nicht viel am Hut. Im Jahr 2010 schlossen sich die gelernten Schreiner Dave Young und Ross Norgate zusammen und gründeten in Südengland das Label Young & Norgate. Ihre Möbel werden in einer kleinen Auflage hergestellt und können in ihren Maßen und Ausführungen an die individuellen Wünsche der Kunden angepasst werden. Der Wellington Chair vereint handwerkliches Können mit Ästhetik. Vorgestellt wurde er erstmals während des London Design Festivals im Jahr 2013. Hergestellt werden die Beine sowie die Sitzfläche wahlweise aus massiver europäischer Eiche oder amerikanischem Nussbaum. Für die gebogene Rückenlehne kommt ein laminiertes Schichtholz zum Einsatz. Indem die Rückenlehne nahtlos in die Armlehnen übergeht, erhält der Stuhl eine klare, puristische Erscheinung. Aufgrund der Neigung der Lehne kann das Möbel problemlos unter Tischflächen geschoben werden, während die auskragende Rückseite als solider Griff funktioniert. 

Skulpturales Möbeldesign

Wer auf klare Linienführung setzen will, der sollte an diesem Modell besonders viel Freude haben. Dieser Stuhl beweist wunderbar, dass es sich bei Möbeln nicht nur um Gebrauchsgegenstände handelt, sondern sie auch einen gestalterischen Auftrag haben. So wirkt dieses Stück schon fast wie eine Skulptur, die einen schlichten Rahmen benötigt, um seine Formensprache zu verdeutlichen.

Korb Stuhl

Basket Chair – die Inspiration des Stuhl ist nicht von der Hand zu weisen, die Sitzfläche mit umschließenden Armlehnen ist dem eines  Korbes nachempfunden. Dieses Modell ist perfekt für Leute, die Schwierigkeiten haben, sich zu entscheiden, denn man kann neben den unterschiedlichen Lackierungen auch noch andere Beine und Farben auswählen. Ja, manchmal hat man es nicht leicht. 

Organische Formen

Stuhl aus Massivholz mit geschwungenen Armlehnen:  Esszimmer von Lignum Möbelmanufaktur GmbH
Lignum Möbelmanufaktur GmbH

Stuhl aus Massivholz mit geschwungenen Armlehnen

Lignum Möbelmanufaktur GmbH

Wer es lieber klassisch mag, für den sind Rundungen die richtige Wahl, denn sie implizieren einen natürlichen Charme. Bei diesem Beispiel ist die saubere Verarbeitung bemerkenswert, man verspürt gleich den Drang über die glatte und samtig-weiche Oberfläche zu streichen. Oftmals haben organisch geformte Möbel den Anschein, komfortabler als rechtwinklige Möbel zu sein, das ist allerdings nur ein Trugschluss.

Tendo

tendo – ein Stuhl, dessen filigrane Holzkonstruktion mit der Tragstruktur aus Edelstahl verschmilzt. Bestimmender Faktor des Designs war das Zusammenwirken der gegensätzlichen Materialien: warmes Holz und kühler Edelstahl, die erst auf den zweiten Blick sichtbar werden. Der Entwurf des Stuhls verbindet Leichtigkeit mit Stabilität und Materialität mit Form. Bei diesem Beispiel schmückt tendo ein Schlafzimmer und dient als Möglichkeit, um Kleidungsstücke darüber zu hängen.

   

Für Unschlüssige

Rechteckig oder doch rund? Hier ist die Lösung! Der obere Teil wurde der natürlichen Form des Körpers nachempfunden, um eine möglichst komfortable und ergonomische Sitzhaltung zu erzielen. Das Untergestell wurde rechtwinklig gestaltet und bietet enorme Stabilität. Für zusätzliche Bequemlichkeit sorgt das gepolsterte Sitzkissen, das mit dem Holz verleimt worden ist. Lehnt man sich zurück, verhindert die kleine wattierte Stelle an der Lehne Druckstellen auf dem Rücken. Sollte dieser Stuhltypus euch nicht gefallen, schaut euch gerne das Ideenbuch: Verschiedene Stuhltypen an

Welcher Stuhl ist euer Liebling? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern