Feng Shui im Garten

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Feng Shui bedeutet nicht nur die Förderung des Wohlbefindens durch ungehinderten, positiven Energiefluss, sondern auch Leben im Einklang mit der Natur. Nach Feng Shui-Tipps für Schlafzimmer, Bad, Wohnzimmer und Küche, geht es im fünften Teil unserer Reihe um den Garten. Dessen Gestaltung und harmonischer Einklang mit dem Haus hat laut Feng Shui Lehre großen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Wenn man die folgenden Tipps beachtet, steht dem ungehinderten Energiefluss des Chi also nichts mehr im Weg.

Runde Sache

Spitzen, Ecken und Kanten sind im Feng Shui nicht gerne gesehen. Sie wirken hart, bergen Verletzungsgefahr und verhindern den optimalen Energiefluss des Chi. Auch im Garten sind runde, geschwungene Formen die bessere Wahl. Sanft geschwungene Wege und kugelig gestutzte Bäume und Büsche wirken einladend, freundlich und beruhigend.

Herzlich willkommen

Schon der Weg zur Haustür ist im Feng Shui entscheidend. Blühende Stauden und ein freier Blick auf die Tür haben eine einladende Wirkung. Hohe Hecken, Zäune und Tore hingegen behindern den Fluss des Chi, ebenso wie sichtbare Mülltonnen, Stellplätze und scharfkantige Pfosten.

Die richtige Balance

Ausgewogenheit und Harmonie ist das große Ziel der Feng Shui Lehre. Von allem ein bisschen, von nichts zu viel – nach dieser Devise sollte man seinen Garten gestalten, wenn man Yin und Yang in die richtige Balance bringen will. Der perfekte Garten bietet also von allem etwas: schattige Bäume, bunte Blumen, dichte Sträucher, ein wenig Wasser, grünen Rasen und leicht begehbare Wege.

Fünf Elemente und acht Himmelsrichtungen

In der Gartenlehre nach Feng Shui spielen die Elemente Holz, Wasser, Metall, Feuer und Erde eine wichtige Rolle. Jedes dieser Elemente wird einer oder zwei Himmelsrichtungen und Bereichen zugeordnet, in denen es gestalterisch dominieren sollte. Wer also die volle Dosis Feng Shui in seinen Garten bringen will, muss genau aufpassen, wo er welche Pflanzen und Accessoires unterbringt.

Wasser als Must-have

Wasser gilt im Feng Shui als der stärkste Glücksbringer, der vitalisiert, positive Energien in Schwung bringt und den Lebensfluss stärkt. Es muss nicht gleich ein Pool oder Gartenteich sein, schon mit einem kleinen Springbrunnen oder einem Wasserspiel holt man sich Leben und Energie in den Garten.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Kostenlos beraten lassen

Nach passenden Wohnideen stöbern