Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Aus Chaos wird pure Eleganz – was für eine Verwandlung!

Kathrin Erbacher Kathrin Erbacher
Loading admin actions …

Heute führt uns unsere Reise nach Südkorea, genauer gesagt in die Stadt Changwon. Dort erwartete unsere Experten eine Wohnung in desaströsem Zustand: Chaotisch, überfüllt, altmodisch. Jede Menge Arbeit also für die Raumausstatter des koreanischen Studios AND COMPANY. Sie haben die Räume entrümpelt, komplett neu eingerichtet und so eine moderne und funktionale Wohnung für ein junges Paar mit Kind geschaffen: Mit zwei Schlafzimmern, einem Bad, einer Küche und einem Arbeitszimmer ist sie zwar nicht riesig, erfüllt aber dank der durchdachten Einrichtung alle Ansprüche und Wünsche. Ihr wollt den Vorher-Nachher-Vergleich? Dann los!

​Davor: Unordentlich und überfüllt

Als die junge Familie diese Wohnung bezog, war sofort klar, dass sich hier so einiges ändern musste: Vor der Verwandlung konnte in der Küche kaum gearbeitet werden, denn überall standen alte Geräte und Möbel im Weg herum. Daneben war der Raum auch äußerst unaufgeräumt und ein wenig schmuddelig. Der Beschluss der Besitzer und Experten war also schnell gefasst: Alles Überflüssige musste aus der Wohnung raus, damit sie neu, modern und funktional eingerichtet werden konnte.

​Das Ergebnis: Pure Eleganz

Gesagt, getan: Unsere Experten haben die Wohnung einer umfassenden Verjüngungskur unterzogen, und zwar in allen Bereichen. Wir beginnen ganz von vorne – nämlich mit dem Eingangsbereich: Die Lobby spiegelt dabei den neuen Stil der Wohnung ideal wider und empfängt Gäste und Bewohner geschmackvoll in klassisch-elegantem Design. Hier wurden vorrangig sanfte, neutrale Farben wie Brauntöne verwendet, daneben lässt sich der Eingangsbereich mit einer Schiebetür vom Rest der Wohnung abtrennen.

Für Ordnung im Flur

In vielen Kulturen, darunter auch in Korea, ist es selbstverständlich, beim Betreten des Hauses die Schuhe auszuziehen. Deshalb ist natürlich auch ein entsprechender Stauraum im Eingangsbereich notwendig. Und genau einen solchen Raum haben unsere Architekten hier geschaffen: Das Schuhregal bietet nicht nur viel Platz, sondern kann auch als Bank genutzt werden.

​Türen in andere Welten

Wir passieren die Schiebetür und gelangen nun in einen kleinen Flur. Von dort aus geht es in die anderen Räume der Wohnung: Auf der einen Seite ins Wohnzimmer, auf der anderen entweder ins Schlaf- oder Kinderzimmer. Als kleine Spielerei und dekoratives Element wurden die Räume mit geschwungenen Inschriften versehen – so sind Verwechslungen ausgeschlossen.

​Das Wohnzimmer

Über die rechte Seite des Flurs erreichen wir das Wohnzimmer. Der Raum wirkt auf den ersten Blick einladend und freundlich – vor allem durch den Einsatz von viel natürlichem Licht sowie zusätzlicher indirekter Deckenbeleuchtung. Die verwendete Farbpalette ist vielfältig, aber auch hier finden sich die für die Wohnung charakteristischen Farben Braun und Creme wieder. Hinter dem Sofa entdecken wir noch einen ganz speziellen Bereich – wollt ihr wissen, was dort los ist?

​Ein Plätzchen zum Lesen

Für den Bereich hinter dem Sofa haben sich unsere Raumausstatter etwas Besonderes einfallen lassen: Dort haben sie einen Holztisch angebracht, der sich über die gesamte Breite der Wand erstreckt und so wie ein Tresen wirkt. Hier kann man entweder arbeiten oder sich auch ganz gemütlich zum Lesen zurückziehen.

Für den Nachwuchs

Für das Kind der neuen Bewohner haben die Architekten ein eigenes kleines Reich geschaffen: Aufgeteilt ist der Raum in eine Ruhe- und Schlafzone sowie einen Bereich zum Spielen, Lesen und Spaß haben.

​Blick aufs Detail

Bei genauerer Betrachtung sehen wir, dass das Kinderzimmer deutlich größer ist als zuerst gedacht. Hier ist genug Platz, um Bücher oder Spielzeug zu verstauen sowie zusätzlich für eine lange Bank.

​Die Küche

Die Küche ist ein absoluter Höhepunkt der neu gestalteten Wohnung: Sie beinhaltet neben der Küchenzeile mit Herd und Spüle auch einen Essbereich mit einem langen schwarzen Tisch sowie genug Platz, um Vorräte oder Küchengeräte zu verstauen. Einen Hauch Gemütlichkeit erhält der Raum, der ansonsten puristisch in Schwarz-Weiß gehalten ist, durch die freigelegte Steinmauer hinter dem Essbereich.

​Ess- und Arbeitszimmer

Dieser Raum ist multifunktional einsetzbar und punktet vor allem durch den großen Massivholztsich, an dem viele Personen Platz finden. So kann der Raum als Esszimmer, Besprechungs- oder Arbeitsraum dienen.

​Natürliche Materialien

Wir bleiben in diesem Extrazimmer und begutachten es nun aus einer anderen Perspektive: So sehen wir, dass eine Wand mit Schiefer verkleidet wurde. Dadurch erhält der Raum noch mehr Persönichkeit und Individualität.

​Das Schlafzimmer

Das Hauptschlafzimmer haben unsere Experten ganz bewusst in einem sehr natürlichen und ursprünglichen Stil gestaltet, um ein Gefühl von Ruhe und Harmonie zu erzeugen. Das Bett ist in eine hölzerne Nische integriert, wodurch die intime Atmosphäre noch unterstrichen wird. Hinter der Schiebetür an der Seite verbirgt sich ein weiteres Highlight der Wohnung: Ein begehbarer Kleiderschrank!

​Das Ankleidezimmer

Hier schlagen nicht nur Frauenherzen höher: In dem geräumigen Ankleidezimmer, das über das Schlafzimmer zu erreichen ist, finden locker alle Klamotten einer Kleinfamilie Platz.

Badewanne an unerwarteter Stelle

Dieses Zimmer ist sehr schmal, erhält aber viel natürliches Licht vom Balkon. Unsere Experten nutzen diesen Raum originell und optimal, indem sie dort eine freistehende Badewanne platzieren. Das hätte sicher niemand erwartet! Mehr Ideen für Badewannen an überraschenden Orten findet ihr hier

​Das Badezimmer

Die Vorstellung dieses beeindruckenden Vorher-Nachher-Projektes schließt mit dem Badezimmer: Dort wurden – passend zur Gestaltung der Küche – wieder Ziegelsteine verwendet. Die rustikalen Stücke passen optimal zum restlichen Erscheinungsbild der Wohnung und lassen das Badezimmer sehr natürlich wirken. Daneben zieht in diesem Raum vor allem das kleine runde Waschbecken die Aufmerksamkeit auf sich.

​Black´n White

Blicken wir noch einmal aus einer anderen Perspektive in den Raum, sehen wir die Gestaltung des Toilettenbereichs. Dieser greift in zweierlei Hinsicht die gestalterischen Grundelemente dieser Wohnung erneut auf: So finden zum einen erneut Ziegelsteine Verwendung, zum anderen erfolgt erneut eine farbliche Konzentration auf die Kontraste Schwarz und Weiß.

Was sagt ihr zu dieser Verwandlung? Wir freuen uns auf eure Kommentare!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern