Der mediterrane Garten

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Wahrscheinlich ist jeder, der schon mal am Mittelmeer Urlaub gemacht hat, dem ganz besonderen Zauber dieser Landschaft und der Leichtigkeit des südländischen Lebens auf irgendeine Weise mehr oder weniger stark verfallen. Zu verführerisch ist der mediterrane Charme, den man am liebsten einfangen und mit nach Hause nehmen würde. In gewisser Weise kann das sogar funktionieren, denn mit einem Garten im mediterranen Stil lässt sich der Zauber des Mittelmeers auch in Bamberg oder Bielefeld umsetzen. Neben naturbelassenen Mauern, schmiedeeisernen Gartenmöbeln, Säulen und Statuen, Terrakotta-Kübeln, Rattanliegen, Rundbögen und Fliesenböden gehören natürlich auch die entsprechenden Pflanzen zur mediterranen Gartengestaltung unabdingbar mit dazu. Welche das sind und wie man ihnen auch in unseren Breitengarten einen warmen Empfang bereitet, zeigen unsere mediterranen Gartentipps.

Sukkulenten

Sie sind genügsam, pflegeleicht und echte Wassersparer: Sukkulenten. Mit ihren dicken, fleischigen Blättern stehen sie ganz besonders für die mediterrane Flora. Es gibt sie in zahlreichen Formen und Farben, was eine abwechslungsreiche und spannende Bepflanzung auch ohne bunte Blumen möglich macht. Wenn Rosen, Tulpen und Nelken nämlich bereits am Verdursten sind, zeigen sich Sukkulenten absolut unbeeindruckt von starker Hitze und direkter Sonneneinstrahlung. Ein weiterer Pluspunkt: Die Überlebenskünstler kommen mit kargen Böden bestens zurecht.

Küchenkräuter

Was wäre ein mediterraner Garten ohne die typischen Kräuter? Basilikum, Thymian, Rosmarin, Lavendel und Salbei verbreiten nicht nur einen ganz besonderen Duft, sondern sind noch dazu echt pflegeleicht und lassen sich auch auf kleinstem Raum kultivieren. So machen sie zum Beispiel auch als Topfkräuter auf dem Balkon eine super Figur. Ein weiterer Pluspunkt: Sie sorgen das ganze Jahr hindurch für selbstgeernteten mediterranen Pfiff in unseren Töpfen und auf unseren Tellern.

Just a yellow lemon tree

Neben mediterranen Kräutern dürfen im mediterranen Garten auch fruchttragende Gehölze wie zum Beispiel Zitronen-, Orangen-, Feigen- und Olivenbäumchen nicht fehlen.

Grüner Balkon

Immergrüne Palmen, Zypressen, Kiefern, Rhododendren und Oleander sind typisch für den mediterranen Garten. Die meisten von ihnen fühlen sich auch hierzulande recht wohl. Und wer keinen großen Garten zur Verfügung hat, kann auch auf kleinstem Raum mit Palmen ein Stück Süden auf den Großstadtbalkon bringen.

Kiesboden statt Erdreich

Ein feuchter, nährstoffreicher Erdboden ist in den meisten mediterranen Ländern Mangelware. Anstatt Kompost auf die Erde zu bringen, helfen im mediterranen GartenSand, Kies und Schotter als Bodenzusatz. Wie gut, dass die bizarr anmutenden Sukkulenten mit kargen Böden bestens zurecht kommen und sich dort pudelwohl fühlen.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern