Liebe auf den ersten Blick: Faszinierende Fassaden

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Egal, ob wir einen neuen Menschen kennenlernen oder uns einem unbekannten Gebäude nähern: Es ist nun mal der erste Eindruck, der zählt. Wenn das Äußere bereits beim ersten flüchtigen Betrachten positive Gefühle in uns auslöst, hat unser Gegenüber schon halb gewonnen. Die Fassade eines Hauses entscheidet also darüber, ob wir auch gerne noch einen zweiten Blick riskieren. Die folgenden acht Gebäude haben es geschafft – sie haben das gewisse Etwas, mit dem sie uns sofort in ihren Bann ziehen und uns den Anfang einer ganz besonderen Geschichte erzählen, die wir nur zu gerne bis zum Ende hören wollen.

Rund

 Häuser von KWK Promes
KWK Promes

Standard House

KWK Promes

In unserem Ideenbuch Eine runde Sache: Geschwungene Fassaden haben wir euch dieses Haus des polnischen Architekten Robert Konciezcny schon einmal vorgestellt. Dieses Projekt gefällt uns so gut, weil es schlichtes Design und natürliche Materialien perfekt kombiniert und dabei mit der gerundeten Fassade ein ganz persönliches Flair erhält. Trotz seines angenehm bescheidenen Auftretens ist dieses Haus dank seiner Fassade ein echtes Schmuckstück, das alle Blicke auf sich zieht.




Verträumt

In der spanischen Provinz Toledo steht dieses farbenfrohe Haus, das im ländlichen Stil gebaut wurde, aber durch seine fröhliche Farbe dafür sorgt, dass jeder Betrachter zweimal hinschaut – mindestens. Durch die intensive Farbgebung vergisst man fast, wo man sich befindet und fühlt sich wie in einem verschlafenen kleinen Dorf irgendwo in Mexiko.

Schwarz

Privathaus bei Berlin: minimalistische Häuser von C95 ARCHITEKTEN
C95 ARCHITEKTEN

Privathaus bei Berlin

C95 ARCHITEKTEN

Dieses moderne schwarze Häuschen in Berlin zieht alle Blicke auf sich, denn hier zeigt sich, dass Schwarz nicht trist und düster wirkt, sondern edel und gemütlich, wenn es richtig eingesetzt wird. Das minimalistische Erscheinungsbild der Fassade harmoniert perfekt mit der außergewöhnlichen Außenfarbe und dem natürlichen Material. Zum besonderen Blickfang werden die großen, mit einer Lamellenstruktur überlagerten Fassadeneinschnitte, die Umgebung des Hauses harmonisch in die Innenarchitektur einbinden.

Bunt

 Flur & Diele von ROMERA Y RUIZ ARQUITECTOS
ROMERA Y RUIZ ARQUITECTOS

EL LASSO COMMUNITY CENTER

ROMERA Y RUIZ ARQUITECTOS
Massive Betongebäude wirken oft ganz schön trist und deprimierend. In Las Palmas auf der Kanareninsel Gran Canaria hat man alles daran gesetzt, das Gegenteil zu erreichen. Dieses Gebäude leuchtet in allen Farben des Regenbogens und bringt so Leben ins Stadtbild. Ein echter Eyecatcher, der schon von Weitem für gute Laune beim Betrachter sorgt.

Grafisch

Dass man mit grafischen Prints momentan voll im Trend liegt, haben wir euch schon öfter gezeigt. Dieses Haus im belgischen Charleroi beweist, dass man diesen coolen Look nicht nur innerhalb der vier Wände ausleben kann, sondern auch auf der Fassade. Das Besondere hier ist das Zusammenspiel des extravaganten, modernen Schwarz-Weiß-Musters mit den klassischen Elementen der Altbaufassade.

Glas

In der modernen Architektur sind Glasfassaden sehr beliebt. Kein Wunder: Sie lassen jede Menge Licht ins Haus und sehen auch von außen absolut stylish aus. Anstelle vieler kleiner Fenster bildet hier die Fassade aus Glas ein einziges großes Fenster, wobei einzelne Holzrahmen stimmige Akzente setzen.

Ganz in Weiß

Wohnbauprojekt Plößlgasse Wien:   von AURiA Deutschland GmbH
AURiA Deutschland GmbH

Wohnbauprojekt Plößlgasse Wien

AURiA Deutschland GmbH
In unmittelbarer Nähe zur Wiener Innenstadt zieht dieses schneeweiße Wohnbauprojekt alle Blicke auf sich. Eine Besonderheit an der Gebäudehülle stellen die erkerartigen Fensterelemente dar, die aus der Idee entstanden, für die jeweils dahinter angeordneten Essbereiche besonders reizvolle Ausblicke und außergewöhnliche Bildformate zu schaffen. Die stylishe Fassade entfaltet aber nicht nur optisch eine große Wirkung, sondern hält auch in Sachen Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit, Ökologie und Witterungsbeständigkeit höchsten Ansprüchen stand.

Kubisch

Mit seinem kubischen Volumen springt uns dieses Einfamilienhaus in Ottnang am Hausruck sofort ins Auge. Dank einer Panorama-Schiebeverglasung lässt sich der Wohnraum zur Terrasse und zum großen Gartengrundstück hin großzügig öffnen. Im Obergeschoss sorgt eine vorgelagerte Loggia für einen freien Blick auf die Landschaft. Die Hauptöffnungen, die plastisch und scharfkantig aus dem kubischen Volumen des Hauses geschnitten sind, bilden auch farblich gesehen mit ihrem eleganten Schwarz einen spannenden Kontrast zur Hülle in sandgestrahltem Weißgrau.

Wir sind gespannt: Welche dieser besonderen Fassaden gefällt euch am besten?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern