Geniale Gartenideen für wenig Geld

Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Geniale Gartenideen für wenig Geld

Sabine Neumann Sabine Neumann
Rustikaler Garten von homify Rustikal
Loading admin actions …

Ein Meer aus Blüten, viel saftiges Grün, eine gemütliche Lounge auf der Terrasse und raffinierte Accessoires für die persönliche Wohlfühloase unter freiem Himmel – die Gartensaison steht kurz bevor und es wird höchste Zeit für ein bisschen frischen Wind und neue Ideen für draußen. Leider geht die Gartengestaltung schnell ins Geld. Wer nur ein begrenztes Budget für das grüne Paradies zur Verfügung hat, muss aber nicht verzweifeln. Ganz im Gegenteil: Mit ein wenig Fantasie und Fingerspitzengefühl lässt sich euer Garten auch mit wenig Geld in ein kleines Paradies verwandeln. Die Hauptdarsteller dabei sind einfache Materialien, ein bisschen Nachbarschaftshilfe und eine ordentliche Portion Kreativität. Wir waren für euch auf Ideenjagd…

1. Kies und andere Steine

Gartenwege sind nicht nur in praktischer Hinsicht unverzichtbar, sie verleihen dem Außenbereich auch Struktur und werden selbst zum gestalterischen Detail, das zu einem harmonischen Gesamtbild beiträgt. Wer bei der Gestaltung der Gartenwege möglichst kostengünstig davonkommen will, sollte auf Kies setzen. Dieser ist auch in großen Mengen preisgünstig zu bekommen, einfach in Szene zu setzen und noch dazu auch auf Dauer herrlich pflegeleicht. Darüber hinaus eignen sich auch andere Steine wie größere Natursteine oder Ziegelsteine für die Gartengestaltung. Mit ihnen kann man Beete oder Wege einfassen, dekorative Mauern errichten oder zum Beispiel eine Kräuterspirale bauen, ohne dafür den Budgetrahmen zu sprengen.

2. Pflanzen ziehen und tauschen

NEW Living Wall Planter von Woolly Pocket
Woolly Pocket

NEW Living Wall Planter

Woolly Pocket

Eine Menge Geld sparen kann man im Garten, wenn man seine Pflanzen selber zieht, vermehrt und züchtet. Aus Samen und Ablegern entsteht so im Nu ein üppig bepflanzter Außenbereich. Noch größer wird die Vielfalt, wenn man mit Freunden und Nachbarn Saatgut und Setzlinge tauscht. Auf diese Weise wächst nicht nur die Pflanzenpracht im Garten, sondern man bekommt gleichzeitig eine unglaubliche Fülle an Inspiration, neuen Ideen und Gärtner-Know-how.

3. DIY

​London Kitchen Garden - Small Garden Design by LS+L Rustikaler Garten von homify Rustikal Holz Holznachbildung
homify

​London Kitchen Garden – Small Garden Design by LS+L

homify

Nicht nur im Hinblick auf das Ziehen und Züchten von Pflanzen ist im Garten das Thema Do It Yourself ganz groß angesagt. Wer Geld sparen und gleichzeitig für einen individuellen Look im Außenbereich sorgen will, legt selbst Hand an und wird kreativ. Die Möglichkeiten sind vielfältig: Von Rankhilfen für Kletterpflanzen über Zäune und Beeteinfassungen bis hin zu Möbeln, Lauben und Co. gibt es nichts, was man im Garten mit den nötigen Materialien und ein bisschen Zeit und Fingerspitzengefühl nicht selbst bauen könnte. Das Ergebnis: Das Konto atmet auf und der Garten bekommt eine persönliche Note.

4. Die richtigen Pflanzen

Pflanzen sind das A und O in jedem Garten, aber leider strapaziert eine üppige Blumen- und Staudenpracht den Kontostand manchmal mehr, als einem lieb ist. Die Lösung: Auf Pflanzen setzen, die günstig und langlebig sind, schnell wachsen und sich leicht vermehren lassen. In der Regel sind das heimische Gewächse, die länger als nur eine Saison überdauern und generell härter im Nehmen sind als so manche Trendexoten. Schön und preiswert sind zum Beispiel Stauden wie Schafgarbe, Frauenmantel sowie diverse Lauch-Arten, Stachel- und Johannisbeersträucher und Kletterpflanzen wie Efeu. Samentütchen kosten in jedem Fall weniger als die fertigen Pflanzen, weshalb sich das eigene Ziehen durchaus lohnt.

5. Upcycling-Möbel

Der Kauf von neuen Gartenmöbeln kann richtig ins Geld gehen. Ist das Budget knapp, heißt das aber noch lange nicht, dass man den Sommer auf wackeligen Plastikstühlen verbringen muss. Stattdessen kann man sich günstigere Upcycling-Möbel besorgen, die zum Beispiel aus alten Europaletten hergestellt werden, oder diese sogar selber bauen. Auch ausgediente Möbelstücke aus Küche und Wohnzimmer kann man ganz einfach outdoor-tauglich präparieren und zukünftig unter freiem Himmel nutzen. Schlichte Biertischgarnituren werden bunt lackiert zum Hingucker auf der Terrasse und auch aus leeren Weinkisten und alten Reifen lässt sich vom Hocker bis zum Blumenkübel mit ein bisschen Kreativität so einiges zaubern.

Was sind eure Tipps zum Geldsparen im Garten?
VIO 302 - Terrasse Moderner Balkon, Veranda & Terrasse von FingerHaus GmbH - Bauunternehmen in Frankenberg (Eder) Modern

Sie suchen einen Architekten?
Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern