Phänomenales Haus mit Klasse

Loading admin actions …

Jeder von uns kennt das Phänomen: Die Mängel und Nachteile eines Hauses oder einer Wohnung erkennen wir erst, wenn wir einige Zeit darin gewohnt haben. Ein ungünstiger Grundriss, die Verteilung der Steckdosen oder doch einfach zu klein – gerade beim Eigenheim nehmen die Mehrheit der Hausbesitzer schließlich Umbau- oder Vergrößerungsmaßnahmen vor, um das Gebäude an die Bedürfnisse anzupassen. Experten sprechen davon, dass Eigentümer etwa nach fünf Jahren beginnen, Veränderungen an ihrem Haus vorzunehmen. Die Optimierung des Gebäudes erhöht nicht nur die Zufriedenheit im Alltag, sondern die Lebensqualität der Bewohner im Allgemeinen.

Das Projekt, das wir euch heute vorstellen, ist das Ergebnis einer solchen Umbauarbeit und Werk der Architektur-Agentur FRARI – Architecture Network aus Portugal. Gegründet im Jahre 2011 von dem Architekten Maria João Fradinho wird das Team vor allem durch die Durchführung multidisziplinärer Arbeiten charakterisiert. Das Architektur Büro ist in der Lage, alle Arten von Herausforderungen in Bezug auf Architektur, Infrastruktur, Forschung, Technik und Innenarchitektur zu meistern – und zwar auf höchstem Niveau.

Das Ziel der Umbaumaßnahmen

Das Gebäude befindet sich in Vagos, einer kleinen Stadt im Norden Portugals, nahe der Küste. Als es vor fünf Jahren gebaut wurde, war es als Einfamilienhaus entwickelt worden. Es stellte sich nach Einzug der Eigentümer jedoch als unzureichend heraus. Aufgrund der räumlichen Organisation herrschte in einigen Bereichen Platzmangel, während in anderen Bereichen ruhig auf Platz verzichtet werden konnte. Die Aufgabe der Architekten bestand also darin, die Quadratmeterzahl nicht unbedingt zu vergrößern, jedoch die Räume geschickter aufzuteilen. Auch die Außenanlage sollte auf Wunsch der Eigentümer umgestaltet werden.

Was wurde verändert?

Die zentrale Maßnahme war die Vereinigung von zwei unabhängigen Gebäudeteile, die nun eine Fläche von 1.300 Quadratmetern umfasst. Der neue Bereich wurde perfekt mit den schon bestehenden Gebäudeelementen verknüpft und beinhaltet unter anderem Wohnbereiche als auch das Schlafzimmer. Besonders hervorzuheben ist die großzügige Holzterrasse, die entlang des neuen Gebäudeteils führt und die Wohnqualität um einiges erhöht. Aufgrund der Größe ist die Terrasse auf vielerlei Weise nutzbar und zum Beispiel der perfekte Ort, um einen schönen Abend mit Gästen zu verbringen.

Die Materialien

Für die Verbindung der beiden Gebäudeteile wurde ein neues Material gewählt, das jetzt als die gemeinsame Sprache fungiert. Es sind rotbraune Holzpaneele, die die weißen Flächen perfekt durchbrechen und so Natürlichkeit in die Architektur bringen. Durch sie haben wir bei diesem Gebäude die perfekte Balance zwischen modernem Design und natürlicher Gemütlichkeit, die vor allem den Außenbereich charakterisiert. Auch die üppige Bepflanzung passt optimal dazu.

Das Interieur

Die Innenräume wirken nach der Umgestaltung weitläufiger und heller. Es sind vor allem die verschieden gestalteten und farbigen Flächen, die diesen Raum so interessant machen: Wir sehen unter anderem einen dunklen Fußboden, eine helle Wand von schwarzen Leisten eingefasst und Akzente aus roten Holzpanelen.

Das Innendesign ist schlicht und minimalistich. Das Mobiliar ist auf wenige, funktionelle Möbelstücke reduziert, diese Möbel sind dann aber ausgesuchte Design-Klassiker. Das Ergebnis passt perfekt zu Menschen, die einen modernen, anspruchsvollen Wohnstil mögen

Der Wohnbereich

Während der Umbaumaßnahmen wurde vor allem der Bereich des Hauses überarbeitet, in dem die Eigentümer ihre Gäste empfangen wollen. Er wurde deutlich vergrößert und interessanter gestaltet. Von zwei Seiten ist dieser Raum von Glaswänden begrenzt, die für visuelle Durchlässigkeit und einer natürlichen Beleuchtung sorgen. Ein besonderer Hingucker ist der perfekt angepasste Wandschrank, in den auch der Fernseher eingelassen ist. Sie besteht aus vielen einzelnen geometrischen Flächen, vereint Schwarz und Weiß sowie verschiedene Materialien. Einen Möbelbauer für individuelle Schrank- und Regallösungen findet ihr auch in eurer Nähe.

Darüber hinaus dominiert in diesem Wohnbereich die Farbe Grau, die sich in den beiden Sesseln und im Teppich wiederfindet. Die beiden Patchwork-Hocker bringen ein Hauch Farbe in den Raum und verleihen ihm eine gewisse Verspieltheit.

Das Schlafzimmer

Eine weitere einschneidende Veränderung war zweifellos die Integration eines neuen Schlafzimmers inklusive eines großen Badezimmers. Das Ergebnis ist beeindruckend! Die einzelnen Bereiche werden nicht durch Türen, sondern allein durch die fließenden Stoffe von Gardinen abgegrenzt. Ein angenehmes Gefühl von Durchlässigkeit und Transparenz entsteht. Auch die Farbpalette trägt zur harmonischen Atmosphäre bei: Wir sehen Weiß und Grau und sanfte Pastelltöne, die sich perfekt zu dem Holzboden fügen. Der Höhepunkt dieses Schlafzimmers ist die private Terrasse, auf die man durch bodentiefe Fenster blicken kann. Sie stellen über den ganzen Tag natürliches Licht sicher und ist ein ganz besonderer Luxus.

Weitere tolle Badezimmer-Ideen findet ihr hier.

Der letzte Blick zurück

Blicken wir als letztes auf die Hauptfassade des Gebäudes. Auffällig ist das Wechselspiel zwischen weiß verputzten Wänden und den rotbraunen Holzpaneelen. Insgesamt ist das Haus eine eher wuchtige Erscheinung, auch aufgrund der beinahe fensterlosen Fassade, die das Haus aus diesem Blickwinkel besitzt, und der glatten, mannshohen Mauer. Kaum einer wird vermuten können, wie hell, gemütlich und weitläufig das Wohnhaus hinter seiner Fassade ist. Zum Glück durften wir es auf diesem kleinen Rundgang erfahren!

Badezimmer en suite - nicht jedermanns Geschmack. Wie seht ihr das?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Kostenlos beraten lassen

Nach passenden Wohnideen stöbern