Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Schwarze Dekoration: 5 Interior Design Mythen

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Man sagt, dass Schwarz zu allem passt und immer funktioniert – und doch greifen wir eher selten zu dieser Farbe, wenn es darum geht, unser Zuhause zu dekorieren. Vielleicht, weil wir Schwarz mit Dunkelheit assoziieren und davon ausgehen, dass ein schwarz dekoriertes Haus düster und grimmig wirkt. Das stimmt sicher, wenn man es übertreibt. Aber wenn man weiß, wie man Schwarz geschickt und richtig einsetzt, kann man damit attraktive, elegante und spannende Akzente setzen – und zwar ganz ohne einen düsteren, tristen Beigeschmack. Deshalb haben wir für euch heute einige Projekte unserer Experten herausgesucht, anhand derer wir die gängigsten Interior Design Mythen rund um das Thema Schwarz aufdecken und entkräften wollen.

Mythos 1: Kein Schwarz in Räumen ohne Fenster

Es stimmt, dass Schwarz eine Farbe ist, die das Licht absorbiert und einen Raum verdunkeln kann. Das heißt aber nicht, dass wir in Räumen ohne Fenster, zum Beispiel im Gästebad, auf Schwarz verzichten müssen. Schließlich haben wir hier die Möglichkeit, mit künstlichem Licht zu arbeiten und der dunkelsten aller Farben strahlende Begleiter an die Seite zu stellen. Gold zum Beispiel, oder Creme, Kupfer oder Silber. Auf diese Weise erreichen wir in einem Raum ohne Fenster sogar genau das Gegenteil von erdrückender Dunkelheit – nämlich Eleganz und Luxus pur.

Mythos 2: Kein Schwarz in kleinen Räumen

 Arbeitszimmer von Equipe Ceramicas
Equipe Ceramicas

Rhombus black 14x24

Equipe Ceramicas

Wir haben es schon tausend Mal gelesen: Helle Farben lassen kleine Räume optisch größer, luftiger und freundlicher wirken. Das stimmt natürlich, aber deshalb muss man noch lange keinen Bogen um schwarze Details und Akzente machen. Denn nicht nur die Farben in einem Zimmer haben Einfluss darauf, wie es wirkt, sondern auch die Größe, die Anzahl und die Ausrichtung der Möbel sowie die Art und Weise, wie man Farben einsetzt. Hier wurde mit dem Kontrast von Schwarz und Weiß gespielt – eine bombensichere Methode, Leben in ein Zimmer zu bringen. Natürlich sollte man nicht gleich alle Wände, den Boden und die Decke komplett in Schwarz hüllen, aber man kann sehr gut auch in kleinen Räumen mit einer schwarz gestalteten Wand und passenden Accessoires Akzente setzen.

Mythos 3: Schwarz ist unromantisch

STAGING SCHLAFZIMMER:  Schlafzimmer von 1-2-3 Verkauft
1-2-3 Verkauft

STAGING SCHLAFZIMMER

1-2-3 Verkauft

Wenn man an Farben denkt, die romantisch wirken, kommt einem vermutlich Schwarz so ziemlich als letztes in den Sinn. Dabei kann die Nichtfarbe genauso romantisch sein wie alle anderen – und super sexy noch dazu. Eine schwarze Wand im Schlafzimmer wirkt zum Beispiel extravagant, ein bisschen wild und ganz schön glamourös, wenn man sie richtig in Szene setzt. Wir empfehlen dazu weiße Akzente, hochwertige Materialien und warme Details wie Kupfer oder Gold.

Noch mehr Tipps und Tricks zum Thema findet ihr in unserem Ideenbuch Schwarz im Schlafzimmer.

Mythos 4: Schwarz ist nüchtern und langweilig

Dass Schwarz nüchtern und langweilig rüberkommen kann, wollen wir gar nicht bestreiten. Aber genauso kann es fröhlich, kreativ und originell wirken – wenn man weiß, wie man es kombiniert und inszeniert. Eine schwarz in schwarz gestaltete Einrichtung hat vermutlich keine besonders freundliche und einladende Wirkung auf den Betrachter, aber sobald man Schwarz mit anderen Farben mixt, es in witzigen Mustern auftreten lässt und ihm einige coole Ideen an die Seite stellt, erhält man ein ganz anderes Ergebnis.

Mythos 5: Schwarz passt nur in Bars und Nachtclubs

Für den letzten Mythos verlassen wir die privaten vier Wände und wagen uns in die Öffentlichkeit. In Bars, Nachtclubs und angesagten Restaurants ist Schwarz keine Seltenheit und seine mystische, coole Wirkung unumstritten. Aber auch in anderen Bereichen kann man mit Schwarz seriöse und stylishe Akzente setzen. In Läden, Shops und Büros mit Kundenverkehr wirkt eine schwarze Einrichtung mit weißen Akzenten zum Beispiel stets elegant und angesagt, aber gleichzeitig auch professionell und seriös.

Düster oder stylish: Was haltet ihr von schwarzen Deko- und Wohnideen?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern