Tonangebend im Hintergrund | homify
Zurück zu Ideenbüchern

Tonangebend im Hintergrund

Schmidt Küchen Schmidt Küchen
Bearbeiten
Foto hinzufügen

Die „Take Tonka“ von SCHMIDT führt ein Ensemble zu einem perfekten Ganzen zusammen

Küche? Bibliothek? Musikzimmer? Diese Fragen muss sich die „Take Tonka“ von SCHMIDT gefallen lassen. Dabei gibt das Küchenmodell die Antworten von ganz alleine: Ja! Alles auf einmal. Viele Menschen haben feste Vorstellungen von einer Küche. Am liebsten in Weiß, in aller Regel im Normraster, ein großzügiger Arbeitsplatz und dazu Kühlschrank, Herd, Schränke in einer Reihe. Doch die auf Maß gearbeitete „Take Tonka“ zeigt, dass eine schöne Küche nicht diese gängigen Klischees erfüllen muss – und trotzdem wunderbar in den Wohnraum integriert sein kann. Und nicht nur das, sie lässt ihren Stil vollständig mit in den Wohnbereich einfließen. Oder wurde von dort das Design in die Küche übertragen? Man weiß es nicht so genau. Denn die Küche ist eingebunden in ein Ensemble, bei dem die Funktionen mehrerer Räume ineinander übergehen und nur schwer voneinander abzugrenzen sind. Das Ergebnis ist ein neuer, kommunikativer Allraum, der einen Brückenschlag zwischen den verschiedenen Lebensbereichen ermöglicht. „Wie in einem Orchester spielen hier unterschiedlichste Aufgabenbereiche und Kompetenzen harmonisch zusammen. Voll und ganz mit seiner Umgebung im Einklang macht hier der korrespondierende Farbton Tonka die Musik“, erklärt Jean-Michel Jaeglé, der Produktmanager des deutsch-französischen Traditionsunternehmens.

Wo Understatement zum guten Ton gehört

Die „Take Tonka“ von Europas fünftgrößtem Küchenhersteller hat einen ganz besonderen Stil: ihren eigenen! Hier mischt sich eine niedriger als üblich verbaute Kochinsel mit einer kulinarischen Nische, die taktvoll im Hintergrund agiert. Dadurch wirkt sie nicht wie ein separater Bereich, sondern wird als funktionale Erweiterung des Wohnraumes wahrgenommen. Diese Küche ist zurückhaltend, unaufdringlich und diskret – was sie aber im gleichen Moment wiederrum heraushebt und reizvoll macht. Es ist ein Spiel des Offensichtlichen mit dem dezent Verborgenen. „So versteckt sich auch im Möbel für die Dunstabzugshaube ein zusätzlicher Stauraum für Gewürze“, weiß Jean-Michel Jaeglé. Die Oberfläche ist im originellen Look „Tonka“ gehalten. Dieser an Natur und Erde erinnernde Dunkelbraunton gehört zu den Farben, die eine einladende, elegante Atmosphäre kreieren. Die integrierte Griffleiste ist Bestandteil der Front Take, die dadurch viel an Originalität gewinnt und Charakter ausstrahlt. Der hellere Holzton etwa auf der Arbeitsplatte nennt sich Vintage Oak.

Ein Paradebeispiel für moderne Entgrenzung

Dynamisch, modern, urban. Das ist der Ruf der Großstadt, dem viele Menschen folgen. Dieser individuelle Lebensstil spiegelt sich immer mehr auch in den eigenen vier Wänden wider. Doch dabei lockern sich die alten Strukturen. Die traditionelle Innenarchitektur von Wohnzimmer und Küche wird überwunden. Wenn sich die Familienmitglieder oder Freunde irgendwo in der Wohnung treffen, dann in der Küche. Deswegen stehen solche Grundrisse hoch im Kurs, bei denen die einzelnen Funktionsbereiche ineinander übergehen. Kein Wunder, mutet das Ganze dann doch sehr luftig, schick, freundlich und praktisch an. Genau nach diesem Prinzip funktioniert auch die „Take Tonka“. Küche, Esszimmer, Wohnraum – durch die einheitliche Materialgebung wirkt alles wie aus einem Guss und die fließenden Formen schaffen einen weiträumigen Platz für das alltägliche Leben. Denn das ist eine Besonderheit: SCHMIDT ist wie kein zweiter Hersteller in der Lage, die Farben, Materialien und das Design aus der Küche in den gesamten Wohnbereich zu transportieren. Und weit darüber hinaus. Jean-Michel Jaeglé: „Wir bieten eine durchgängige Ausstattung sämtlicher Bereiche eines Hauses an.“ Auf diese Weise schafft es der französische Marktführer sowohl gestalterisch als auch technisch, bei der Umsetzung eines offenen Leitmotives stets den richtigen Ton zu treffen. Denn so geht modernes Leben heute.

Tonangebend im Hintergrund

Tonangebend im Hintergrund

Wenn sich die Familienmitglieder oder Freunde irgendwo in der Wohnung treffen, dann in der Küche. Deswegen stehen solche Grundrisse hoch im Kurs, bei denen die einzelnen Funktionsbereiche ineinander übergehen. Kein Wunder, mutet das Ganze dann doch sehr luftig, schick, freundlich und praktisch an. Genau nach diesem Prinzip funktioniert auch die „Take Tonka“. Küche, Esszimmer, Wohnraum – durch die einheitliche Materialgebung wirkt alles wie aus einem Guss und die fließenden Formen schaffen einen weiträumigen Platz für das alltägliche Leben. Denn das ist eine Besonderheit: SCHMIDT ist wie kein zweiter Hersteller in der Lage, die Farben, Materialien und das Design aus der Küche in den gesamten Wohnbereich zu transportieren.

Wenn sich die Familienmitglieder oder Freunde irgendwo in der Wohnung treffen, dann in der Küche. Deswegen stehen solche Grundrisse hoch im Kurs, bei denen die einzelnen Funktionsbereiche ineinander übergehen. Kein Wunder, mutet das Ganze dann doch sehr luftig, schick, freundlich und praktisch an. Genau nach diesem Prinzip funktioniert auch die „Take Tonka“. Küche, Esszimmer, Wohnraum – durch die einheitliche Materialgebung wirkt alles wie aus einem Guss und die fließenden Formen schaffen einen weiträumigen Platz für das alltägliche Leben. Denn das ist eine Besonderheit: SCHMIDT ist wie kein zweiter Hersteller in der Lage, die Farben, Materialien und das Design aus der Küche in den gesamten Wohnbereich zu transportieren.

Die „Take Tonka“ von SCHMIDT führt ein Ensemble zu einem perfekten Ganzen zusammen

Die „Take Tonka“ von SCHMIDT führt ein Ensemble zu einem perfekten Ganzen zusammen

Lässt die Küche ihren Stil vollständig mit in den Wohnbereich einfließen? Oder wurde von dort das Design in die Küche übertragen? Man weiß es bei „Take Tonka“ nicht so genau. Diese Küche von SCHMIDT führt ein Ensemble zu einem perfekten Ganzen die zusammen. Das Ergebnis ist ein neuer Allraum, bei dem die Funktionen mehrerer Räume ineinander übergehen und der so einen Brückenschlag zwischen den verschiedenen Lebensbereichen ermöglicht. Wie in einem Orchester spielen hier unterschiedlichste Aufgabenbereiche und Kompetenzen harmonisch zusammen.

Lässt die Küche ihren Stil vollständig mit in den Wohnbereich einfließen? Oder wurde von dort das Design in die Küche übertragen? Man weiß es bei „Take Tonka“ nicht so genau. Diese Küche von SCHMIDT führt ein Ensemble zu einem perfekten Ganzen die zusammen. Das Ergebnis ist ein neuer Allraum, bei dem die Funktionen mehrerer Räume ineinander übergehen und der so einen Brückenschlag zwischen den verschiedenen Lebensbereichen ermöglicht. Wie in einem Orchester spielen hier unterschiedlichste Aufgabenbereiche und Kompetenzen harmonisch zusammen.

Wo Understatement zum guten Ton gehört

Wo Understatement zum guten Ton gehört

Die „Take Tonka“ von SCHMIDT  hat einen ganz besonderen Stil: ihren eigenen! Hier mischt sich eine niedriger als üblich verbaute Kochinsel mit einer kulinarischen Nische, die taktvoll im Hintergrund agiert. Dadurch wirkt sie nicht wie ein separater Bereich, sondern wird als funktionale Erweiterung des Wohnraumes wahrgenommen. Diese Küche ist zurückhaltend, unaufdringlich und diskret – was sie aber im gleichen Moment wiederrum heraushebt und reizvoll macht. Es ist ein Spiel des Offensichtlichen mit dem dezent Verborgenen.

Die „Take Tonka“ von SCHMIDT  hat einen ganz besonderen Stil: ihren eigenen! Hier mischt sich eine niedriger als üblich verbaute Kochinsel mit einer kulinarischen Nische, die taktvoll im Hintergrund agiert. Dadurch wirkt sie nicht wie ein separater Bereich, sondern wird als funktionale Erweiterung des Wohnraumes wahrgenommen. Diese Küche ist zurückhaltend, unaufdringlich und diskret – was sie aber im gleichen Moment wiederrum heraushebt und reizvoll macht. Es ist ein Spiel des Offensichtlichen mit dem dezent Verborgenen.

Dynamisch, modern, urban - das ist der Ruf der Großstadt

Dynamisch, modern, urban - das ist der Ruf der Großstadt

Die Oberfläche ist im originellen Look „Tonka“ gehalten. Dieser an Natur und Erde erinnernde Dunkelbraunton gehört zu den Farben, die eine einladende, elegante Atmosphäre kreieren. Die integrierte Griffleiste ist Bestandteil der Front Take, die dadurch viel an Originalität gewinnt und Charakter ausstrahlt. Der hellere Holzton etwa auf der Arbeitsplatte nennt sich Vintage Oak.

Die Oberfläche ist im originellen Look „Tonka“ gehalten. Dieser an Natur und Erde erinnernde Dunkelbraunton gehört zu den Farben, die eine einladende, elegante Atmosphäre kreieren. Die integrierte Griffleiste ist Bestandteil der Front Take, die dadurch viel an Originalität gewinnt und Charakter ausstrahlt. Der hellere Holzton etwa auf der Arbeitsplatte nennt sich Vintage Oak.

Ein Paradebeispiel für moderne Entgrenzung

Ein Paradebeispiel für moderne Entgrenzung

Die „Take Tonka“ von SCHMIDT Küchen ist in ein Ensemble eingebunden, bei dem die Funktionen mehrerer Räume ineinander übergehen. Das Ergebnis ist ein neuer Allraum, der einen Brückenschlag zwischen den verschiedenen Lebensbereichen ermöglicht.

Die „Take Tonka“ von SCHMIDT Küchen ist in ein Ensemble eingebunden, bei dem die Funktionen mehrerer Räume ineinander übergehen. Das Ergebnis ist ein neuer Allraum, der einen Brückenschlag zwischen den verschiedenen Lebensbereichen ermöglicht.

Die „Take Tonka“ von SCHMIDT führt ein Ensemble zu einem perfekten Ganzen zusammen

Die „Take Tonka“ von SCHMIDT führt ein Ensemble zu einem perfekten Ganzen zusammen

Küche, Esszimmer, Wohnraum – durch die einheitliche Materialgebung wirkt alles wie aus einem Guss und die fließenden Formen schaffen einen weiträumigen Platz für das alltägliche Leben.

Küche, Esszimmer, Wohnraum – durch die einheitliche Materialgebung wirkt alles wie aus einem Guss und die fließenden Formen schaffen einen weiträumigen Platz für das alltägliche Leben.