Bunte Einrichtungsideen für Kinderzimmer

Jessica Labbadia – homify Jessica Labbadia – homify
Google+
Loading admin actions …

Ein Kinderzimmer zu dekorieren, ist keine leichte Aufgabe… Die Grenzen haben sich im Laufe der Zeit gelockert und Kinder werden heutzutage mehr eingebunden denn je. So müssen wir nicht nur darauf achten, dass sie in einem Umfeld aufwachsen, wie wir es uns für sie vorstellen, sondern gleichzeitig auch deren Wünsche berücksichtigen. Während früher noch der Spruch galt Kinder sollte man sehen, nicht hören und Entscheidungen schlichtweg über Kinderköpfe hinweg getroffen wurden, haben die Kleinen heute weitaus mehr Mitspracherecht. Man könnte sagen: Sie werden gehört. Und das ist auch gut so! Denn in Hinblick auf die Gestaltung ihrer Zimmer können Kinder nochmal einen ganz neuen Blickwinkel eröffnen und teilweise sehr viel fantasievollere Ideen einbringen als Erwachsene. Also fragen wir sie um ihre Meinung was Farben, Materialien oder Texturen angeht und geben ihnen somit ein Stück weit Verantwortung in der Hoffnung, dass sie ihr Kinderzimmer besser wertschätzen können und es stets gut behandeln.

Heute zeigen wir euch deshalb sechs verspielte Beispiele für Kinderzimmer, Anregungen und aktuelle Trends, die nicht nur den Kleinen Spaß machen. Vielleicht könnt ihr eure Kids sogar über die Schulter schauen lassen, um gemeinsam zu entscheiden, welche Einrichtungsidee am besten zu ihnen passt:

Farbsplash

Was könnte für ein Kind spannender sein als ein großes buntes Chaos mit Farbspritzern und kreativem Rumgematsche? Richtig: Absolut nichts. Also gebt euren Kindern Pinsel in die Hand und sie werden sich stundenlang amüsieren! Wenn ihr allerdings lieber nicht versuchen wollt, eure Sprösslinge zu Mini-Picassos zu erziehen und Angst habt, dass der Schaden an den Wänden danach irreparabel ist, könnten die Ideen von Designerin Roselind Wilson genau das richtige sein. Die Tapete mit den tropfenden Farbverläufen ist nicht nur ein optisches Highlight, sondern ermutigt Kinder ja vielleicht doch, sich kreativ auszutoben. Und wenn schon nicht der nächste modernistische Maler aus ihnen wird, ist der Reiz, eine bereits bunte Spaß-Tapete anzukritzeln doch wesentlich geringer als bei einer weißen Wand. Also lasst die Farbbombe krachen!

Sternenhimmel

moderne Kinderzimmer von Cuckooland
Cuckooland

KIDS TENT BEDROOM CABIN BED in Green

Cuckooland

In der Stadt zu wohnen bedeutet leider, dass die Sterne nicht so strahlend hell sind wie auf dem Land. Zwar hat das urbane Leben durchaus seine Vorteile, doch diese gewisse magische Stimmung entsteht nur dann, wenn man in einen stockdunklen Himmel blickt und den Sternen dabei zusieht, wie sie um die Wette funkeln. Eure Kinder lieben die Natur, Camping ist aber leider problematisch? Dann seht es doch mal aus dieser Perspektive: Wenn die Kinder nicht zu ihrem Campingplatz kommen, dann muss das Zelt eben ins Kinderzimmer verfrachtet werden! Warum also nicht auf Möbel setzen, die Camping-Flair verbreiten? Dieses wunderschöne kleine Bett ähnelt tatsächlich stark einem Zelt und sorgt nicht nur für leuchtende Äuglein, sondern hat auch den Nebeneffekt, dass Kinder ohne Murren schlafen gehen. Wir können uns schon bildlich vorstellen, wie die Kleinen unter der Decke auf eine Geschichte und ihren Gutenachtkuss warten. Und sind euch schon die kleinen Lampions an der Zeltdecke aufgefallen? Wer den Sternenhimmel im eigenen Bett hat, muss nicht zwingend auf dem Land wohnen.

Comic-Helden

Wandsticker sind dieses Jahr einer der größten Trends im Dekobereich und eignen sich vor allem im Kinderzimmer hervorragend! Schließlich wechseln die Kleinen schneller ihre Meinung als Batman seinen Umhang und so himmeln sie vielleicht schon nächste Woche Spiderman oder Lucky Luke an… Da Wandsticker aber ganz einfach aufzukleben und auch genauso einfach wieder zu entfernen sind, können diese Stimmungswechsel der Wand rein gar nichts anhaben – glücklicherweise hinterlassen die Sticker keine Rückstände, sodass neue Comic-Helden immer willkommen sind. 

Tipps für das Anbringen von Wandtattoos könnt ihr in diesem Ideenbuch nachlesen.

Zauberwald

Warum nicht jede Wand mit zeitgenössischen Tapeten verzieren? Wenn man ein bisschen experimentiert, kann ein spannendes Raumgefühl entstehen. Die Farbüberlagerung der grünen und blauen Streifen hier gleicht einem Wald voller Abenteuer – und regt die Fantasie an! Vielleicht verstecken sich hinter dem wilden Muster, das an Bäume und Sträucher erinnern, ja sogar Feen oder Geheimnisse, die nur Kinder hören können. Was immer es ist, ihr könnt euch sicher sein, dass Kinder diese Tapete lieben werden! Abgesehen davon, ist Grün eine beruhigende Farbe und bietet sich somit wunderbar fürs Schlafzimmer an – die perfekte Balance zwischen Schlaf und Kreativität.

Auf die Plätze, fertig, Pyjamaparty los!

 Kinderzimmer von Living in Space
Living in Space

Chalcot Crescent

Living in Space

Nachdem das Babybett und der Laufstall ausgedient haben, stehen Eltern vor der Frage, wie groß das nächste Bett sein sollte. Die ersten Jahre reicht ein Einzelbett zwar noch vollkommen aus, doch spätestens in der Teenie-Zeit stehen Pyjamapartys an und es wird Zeit für mehr Platz. Sollte das Zimmer allerdings zu wenig Raum für ein Doppelbett hergeben, empfiehlt sich ein Bett unter dem man notfalls noch die Zweitmatratze verstauen kann. Wer hingegen in ein größeres Bett investieren möchte, dem sei in jedem Fall zu einem schlichten Rahmen geraten! Mit weißem Holz kann man nie etwas falsch machen, da es zeitlos ist und genauso gut in ein rosa Prinzessinnenzimmer passt wie in einen Raum voller Poster von Stars.

Eine Farbfamilie

  von Dara
Dara

SELECTION OF OUR FURNITURES

Dara

Bunt ist nicht erwünscht, vielmehr soll das Kinderzimmer in die bereits gedämpfte Farbgebung des Hauses integriert werden? Mit witzigen Details in den selben, cremigen Farbtönen lässt sich problemlos ein einheitliches und dennoch kindgerechtes Ambiente sicherstellen. Symmetrisch nebeneinander platzierte Vogelhäuser, ein kleiner Lesesessel oder das mit Kissen und Stofftieren drapierte Tagesbett beweisen, dass nicht zwingend viele Farben kombiniert werden müssen, um für Gemütlichkeit im Kinderzimmer zu sorgen.
Ein Tipp, um dauerhaft Ordnung zu garantieren, sind Bettkästen. So können Spielzeug, Bücher und anderer Krimskrams an einem Ort verstaut werden, an den die Kleinen auch jederzeit herankommen – der perfekte Kompromiss zwischen Eltern und Kind.

Was kommt in Kinderzimmern gut an? Teilt uns eure Erfahrungen mit!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern