Loft Ideen

Mandy Markwordt – homify Mandy Markwordt – homify
Google+
Loading admin actions …

Das Loft ist eine der eindruckvollsten Wohnformen: Betreten wir diesen einen großen Wohnbereich sind wir erst einmal beeindruckt von der Weite des Raumes, den hohen Wänden und den außergewöhnlichen Fenstern. Und dann stellen wir uns die Frage: Könnte ich auch in so einem Loft wohnen, ganz ohne Wände und permanent abgetrennte Räumlichkeiten? Und lässt sich dieser Industriestil überhaupt mit meinem eigenen ästhetischen Empfinden vereinbaren?

Doch woher kommt eigentlich der Trend, in einem Loft zu wohnen? Alles begann in New York… Aufgrund der starken Zuwanderung von Künstlern und der daraus resultierenden Wohnungsknappheit, begann man in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, ehemalige Industriebauten zu Wohnungen umzufunktionieren. Und bis heute nutzt man diese Idee, um leerstehende Fabrikgebäude nicht verkommen zu lassen und stattdessen Wohnraum zu schaffen. Was früher allerdings von eher mittellosen Künstlern und Studenten genutzt wurde, gibt es heutzutage auch als Luxusvariante. Zu verdanken ist dies der professionellen Beratung und fachlichen Ausführung von Architekten und Designern. Aufgrund des wachsenden Interesses an Loftwohnungen versteht man heute darunter nicht mehr nur Wohnungen, die in Industriegebäuden eingerichtet wurden. Vielmehr lässt sich jede noch so normale Wohnung im Prinzip zu einem Loft umbauen.

Wir beweisen euch anhand einiger Beispiele unserer internationalen Experten, dass Loft nicht gleich Loft ist! Denn auch hier stehen uns vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und Einrichtungsstile zur Auswahl. Außerdem zeigen wir euch, wie man neue Wohnfläche schaffen und die bereits vorhandene optimal separieren kann. Lasst euch überraschen und entdeckt völlig neue Seiten eines Lofts!

Die Fassade

Auf dem Bild sehen wir eine für uns auf den ersten Blick typische Fabrikhalle, deren Inneres jedoch eine Überraschung birgt. Denn mit dem Begriff Transformation lässt sich der Lebenszyklus eines Lofts am besten beschreiben: Einem ausgedienten Gebäude mit einem funktionalen und flexiblen Grundriss wird neues Leben eingehaucht. So wird aus einer einstigen Fabrikhalle eine großzügige Wohnung, die bedeutend mehr Leichtigkeit aufweist als man es von einem Industriegebäude vermuten würde.

Die Magie des Innenraums

In einem Loft zu wohnen bedeutet räumliche und funktionale Flexibilität. Deshalb sind diese Räume immer eine große Herausforderung und auch Freude für Innenarchitekten und Interior Designer, die an solchen Orten all ihre Kreativität ausleben können. Obwohl jedes Loft in der Regel aus einem einzigen großen Raum besteht, kann die Gestaltung dessen unterschiedlich sein. Denn so ein Raum ist wie eine leere Leinwand, die mit Persönlichkeit und Charakter gefüllt werden will. Und das ist auch ein Vorteil bei der Einrichtung eines Lofts: Hier kann man kaum etwas falsch machen. Denn in großzügigen, hellen Räumen findet man immer einen Platz für XXL-Möbel, auffällige Farben und außergewöhnliche Muster.

Wir entscheiden selbst!

​Dadurch, dass wir bei der Gestaltung eines Lofts völlig frei entscheiden können, wo wir das Badezimmer einrichten, die Küche aufstellen oder eine Wand ziehen möchten, ist jedes Loft einzigartig. Dabei kann es dann auch zu solchen interessanten Konstruktionen kommen: Oberhalb der Küche und einem Teil des Wohnzimmers wurde kurzerhand eine weitere Etage errichtet. Eine Wendeltreppe aus Schmiedeeisen verbindet den obersten Wohnbereich mit den weiteren Geschossen. 


Dachschrägen nutzen

​Und das ist einer der schönsten Vorteile in einem Loft: Wir bestimmen unsere Wohnflächen einfach selbst – sei es nun die Anzahl der Etagen oder abgetrennter Bereiche. Und wenn wir unser Bett direkt unter der Dachschräge haben wollen, dann wird eben eine Geschossdecke eingezogen und eine Galerie gebildet! Dort oben können wir dann unser eigenes kleines Schlafgemach einrichten. Auch für ein Arbeitszimmer, eine Bibliothek oder einen Gästebereich eignen sich sogenannte Galerien. Darunter versteht man im Allgemeinen einen Bereich oberhalb des Erdgeschosses, der mindestens zu einer Seite hin geöffnet ist.

Kreativität ohne Grenzen

​Tendenziell neigt man in Lofts eher dazu, minimalistische Möbel zu verwenden. Denn ein schlichtes Design und dezente Farben passen perfekt zu dem hellen und offenen Ambiente des Raumes. Vor allem wenn die Wände, wie in diesem Beispiel, in Weiß gestrichen sind, kann man stilsicher auch mal zu dunklerem Mobiliar greifen. In diesem Fall wurde mit einem dunklen Holzboden ein fantastischer Kontrast zu dem ansonsten sehr hellen Raum gesetzt. Zudem wirkt das dunkle Holz sehr edel und harmoniert hervorragend mit der hochglänzenden Oberfläche des Esstisches und dem Grün der Pflanzen.

Unsere Experten von Paollo Frello & Partner schufen mit einem Mezzanin (einem Zwischengeschoss) in dem 350 Quadratmeter großen Loft einen weiteren Wohnbereich. Noch ein Hingucker in diesem Raum ist die – für Lofts untypische – Deckengestaltung, die uns eher an Häuser im rustikalen Landhausstil erinnert.

Küche im Loft

Auch in der Küche spielt man mit den Erwartungen, die man an ein typisches Loft hat: Die Küche wurde bewusst im Industriestil gewählt und ist mit den hochglänzenden Stahlfronten ein schöner Blickfang. Zusätzlich wurde hier noch einmal ein kleiner Essbereich integriert. 

Raumteiler und Schiebetüren sind die einfachste Lösung, um in einem Loft Zimmergrenzen zu markieren. Auch bei der Küche entschied man sich für eine Schiebetür, um den Lärm und die Gerüche vom Rest der Wohnung fernzuhalten. Im Vergleich zur Küche im Industrial-Style, wirken die weißen Schiebetüren eher filigran und setzen damit auch optisch eine Grenze.

Vom Keller zum Loft

moderne Häuser von cri-lla

Aufgrund seiner offenen Wohnräume ist ein Loft nicht das ideale Heim für eine mehrköpfige Familie. Denn hier fehlt es an mehreren Rückzugsräumen sowie genügend Privatsphäre. Für Singles und Pärchen ist eine solche Wohnlösung allerdings absolut ausreichend. Tipps, wie ihr in eurem Loft für mehr Privatsphäre sorgen könnt, haben wir hier zusammengefasst: Wie man in Lofts Räume schafft.

​Auf dem Bild sehen wir ein Projekt unserer italienischen Experten von Crilla Architektur: Der Keller eines ehemaligen Lagerhauses in Rom wurde in zwei großzügige Wohnungen umgewandelt. Um das im Keller fehlende Tageslicht zu kompensieren, setzten die Experten auf weiße Wände und viele künstliche Lichtquellen.

Dunkle Räume, helle Farbe

moderne Häuser von cri-lla

​Unsere Experten gestalteten die Räumlichkeiten so, dass jeder Platz der unteren Etagen sinnvoll genutzt wurde. Deutlich unter der Straße gelegen, ist beispielsweise der hier zu sehende Essbereich. Damit das Zimmer lichterfüllter und freundlicher wirkt, wurden bodentiefe Fenster installiert. Der Bereich vor den Fenstern wurde mit Pflanzen ausgestattet und erscheint so gleich viel lebendiger und ansprechender. Das angenehme Grün der Pflanzen finden wir auch in der Inneneinrichtung wieder. Zudem sind helle Möbel in solch einem etwas tiefer gelegenen Raum ein Muss, um ihn nicht zu düster wirken zu lassen.

Große Badezimmer

Loft Wedding // Badezimmer: industriale Badezimmer von designyougo - architects and designers
designyougo – architects and designers

Loft Wedding // Badezimmer

designyougo - architects and designers

​Den Traum von einem großen Badezimmer, einer gemütlichen Badewanne und weiterem kleinen Luxus im Sanitärbereich können wir uns in einem Loft wunderbar erfüllen – denn bestenfalls bestimmen wir, wo sich dieser Bereich befinden und wie groß er sein soll. 

In diesem Projekt hat man den zur Verfügung stehenden Platz optimal genutzt und eine großzügige Bade- und Duschwanne eingerichtet. Über Stufen ist sie zu erreichen und auch innen befinden sich Abstufungen, auf denen man es sich gemütlich machen kann. Spiegel eignen sich dazu, einen Raum größer wirken zu lassen – und auch wenn dieser Trick hier dank einer Schiebetürkonstruktion nicht notwendig ist, freuen wir uns natürlich immer über große Spiegelflächen.


Bad im Industrial-Style

In diesem Badezimmer eines Lofts wird wieder bewusst der Industriecharakter aufgegrifffen. Das minimalistische Design der Badewanne und des Waschtisches wird mit ruhigen Farben wie Braun und Grau unterstrichen. Zudem wirkt der Badewannenbereich in Betonoptik ausgesprochen industriell. Auch auf eine aufwendige Beleuchtung des Bads wird verzichtet: Eine kleine, schlichte Leuchte über den Spiegeln hilft uns, wenns mal ins Detail gehen soll und gleich zwei Deckenlampen leuchten den gesamten Raum aus.

Von der Altbauwohnung zum modernen Loft

moderne Küche von FELD Architecture
FELD Architecture

Appartement Luxembourg. Cuisine

FELD Architecture

Mit einem Loft verbinden wir, wie auch in den bisherigen Beispielen gesehen, in erster Linie einen industriellen Look. Doch prinzipiell kann natürlich jeder Wohnraum zu einem Loft umgestaltet werden – wie diese Pariser Altbauwohnung. Hier wurden Wände entfernt, und Zwischendecken eingezogen. Was dieses Loft so außergewöhnlich macht, ist der antike Stuck an der Decke. In Kombination mit der modernen Wohnküche und den rustikalen Holzmöbeln erhält dieses Loft einen einzigartigen Charakter.

Schmales Loft

minimalistische Arbeitszimmer von R3ARCHITETTI

​Dass das Material Holz für die Einrichtung eines Lofts durchaus geeignet sein kann, beweist auch dieses Projekt unserer italienischen Experten von R3Architetti. Was früher ein Ladenlokal war, sollte zu einem gemütlichen Loft umgestaltet werden. Die Herausforderung war dabei der längliche und schmale Grundriss des Gebäudes. Daher wurde hier vor allem auch die Höhe genutzt. Durch die hellen Farben und die unaufdringliche Ausstrahlung des Holzes, wird dem schmalen Raum mehr Leichtigkeit verliehen. Statt schwerer Schiebetüren setzt man hier beispielsweise auf Vorhänge oder transparente Schiebeelemente, durch die sogar Licht dringen kann.

Das Loft eines Designers

Und natürlich richten unsere Experten nicht nur gerne Lofts ein, sondern leben auch selber gene in ihnen. So wie der Innenarchitekt und Interior Designer Andras Koos. In Hamburg lebt der Einrichtungsprofi hier mit stylishen Möbeln, schlichten Farben und einem Blick auf die Hafencity. Das Sofa, der Couchtisch und die XXL-Vase wurden von Koos selbst kreiert. Und welcher Raum würde sich besser für solch eine imposante Vase und besonders große Stehlampen eignen als ein Loft? Die schwarze Außenverkleidung bildet einen starken Kontrast zu der hellen Inneneinrichtung. Dank der großen Fensterfronten wird dem Raum dennoch eine gewisse Leichtigkeit verliehen. Zudem lässt das eindringene Tageslicht das Loft weiterhin geräumig und hell erscheinen.

Wohnen im Loft - wäre das etwas für euch oder habt ihr individuelle Einrichtungstipps? Wir freuen uns auf euer Feedback unten im Kommentarfeld!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern