homify 360°: Niedrigenergiehaus in Guernsey

Elisabeth Liebing Elisabeth Liebing
Google+
Loading admin actions …

Das wunderbare Einfamilienhaus, das wir euch heute vorstellen, liegt in Guernsey. Guernsey ist die zweitgrößte britische Kanalinsel und ist der britischen Krone unterstellt. Die Landschaft der Insel wird durch die Steilküste im Süden geprägt. Besonders beliebt ist das Eiland wegen des milden, fast mediterranen Klimas, welches durch den vorbeifließenden Golfstrom beeinflusst wird. Neben der traditionellen Viehzucht gab es auch kleinere Industrien, die sich auf der Insel niedergelassen haben. Das Haus hatte früher die Funktion einer Verpackungshalle und wurde nun zu einem Niedrigenergiehaus umgenutzt. 

Fassade

Von außen betrachtet erstreckt sich der langgezogene Hauptteil des Hauses über die gesamte Fläche des Grundstücks. Die Fassade wurde mit vertikalen Hölzern verkleidet und erweckt einen natürlichen Charakter. Lärchenhölzer sind besonders beliebt für die Verwendung von Holzfassaden, da diese eine große Bandbreite an Vorteilen bieten. So wurde bereits im Jahr 2012 die Lärche als Baum des Jahres ausgezeichnet. Das Holz ist äußerst fest, weil es extrem langsam wächst, obwohl es sich um einen Nadelbaum handelt. Durch den hohen Harzanteil ist es bestens vor Witterungseinflüssen geschützt. Dadurch wird das Lärchenholz, trotz der unbehandelten Oberfläche, zu einem einfachen und pflegeleichten Baumaterial. Die Farbe des Holzes verändert sich im Laufe der Jahre und nimmt einen gräulichen Schimmer an. Diese Patina schützt das Holz zum einen und zum anderen stellt sie wegen des farblichen Glanzes ein Gestaltungselement dar. 

Öffnungen

Der Grundriss des Gebäudekomplexes ist l-förmig, an das Hauptgebäude grenzt zur linken Seite ein eingeschossiger, langgezogener Quader, welches die privaten Räume beherbergt. Gebrochen wird die Fassade des Haupthauses durch große Öffnungen: Die Schiebetüren sind auf Grund der enormen Höhe von über drei Metern speziell angefertigt worden. Die Rahmen der Fenster wurden in einer schwarzen Kolorierung ausgewählt und bilden ein sanftes Pendant zur Farbigkeit der Fassade. Neben der rechteckigen Ausschnitte säumt ebenso ein rundes Fenster die Ansicht, dies ist ein schönes Mittel, um die Hülle aufzulockern. Fenster, die über Eck eingesetzt werden, eignen sich besonders gut für großzügige Häuser, da sie einen Rundumblick gewähren. Zusätzlicher Vorteil der Winkelfenster ist, dass die Lichtwirkung zweier Himmelsrichtungen eingefangen werden kann.

Portal

Der Eingangsbereich des Hauses präsentiert den Gebrauch natürlicher und altbewährter Baustoffe. Die Kombination von Holz und Stein ist erprobt und eignet sich für gestalterische sowie funktionale Zwecke. Geschützt wird der Eingangsbereich durch eine Überdachung. Diese wurde nur zur Hälfte mit Latten bedeckt und dunkelt den Bereich nicht ab, sondern lässt Licht durchstrahlen. 

Lager

Im Inneren wurden auf der Westseite zwei übereinander gestapelte Boxen eingestellt, die das gesamte Gebäude auf unkonventionelle Weise strukturieren. So bleibt die Rahmenstruktur des Gefüges erhalten und leicht zu erkennen. Die Boxen werden durch eine überdimensionale Glasscheibe, die eine gesamte Wandseite des Quaders markiert, gegliedert. Es entsteht der Charakter einer Halle, die ganze Räume lagert, um diese später zu verkaufen. 

Flucht

Anhand der eingestellten Boxen entstehen zur linken und rechten Seite schmale Fluchten, die die Länge des Raumes maximieren. So entstehen perspektivische Wirkungen, die ihren Charme in der Enge ausmachen. Beherrscht wird das Innere durch natürliche Materialien wie Holz.

Osten

Auf der gegenüberliegenden Seite des Hausinneren wird die enorme Raumhöhe anhand einer Galerie separiert. So entsteht aufgrund der Geschossdeckentiefe ein geschützter, nicht einsehbarer Bereich auf der ersten Etage. Um den Bereich nicht zu sehr einzugrenzen, wurde eine Brüstung aus Glas ausgewählt, die den leichten Charakter untermauert. Die niedrige Decke des Wohnzimmers verschafft eine höhlenartige Struktur und haucht dieser Zone ein gemütliches Flair ein. Der runde Esstisch sowie der massive Küchenblock markieren das Zentrum des Hauses, in dem sich das familiäre Leben tummelt. Die Eigentümer des Hauses verzichteten auf den Gebrauch von Hängeleuchten und entschieden sich für die Nutzung von Halogen Spotlights, die bündig in die Decke eingelassen worden sind.

Schlafzimmer

In dem tieferen rechteckigen Anbau gliedern sich die privaten Räume wie das Schlafzimmer. Großformatige Fenster geben den Blick in das begrünte Grundstück frei. An das Schlafzimmer grenzt das Masterbad, das ebenso wie der Rest des Hauses in natürlichen Farben gehalten wurde.

Weitere Anregungen zu Schlafzimmern findet ihr in dem Ideenbuch: Schlafzimmer Ideen

Gefällt euch das Haus? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern