Das Badezimmer wohnlicher gestalten

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Vor Kurzem haben wir euch in unserem Ideenbuch Badewanne außerhalb des Bades gezeigt, wie man Wanne oder Dusche in andere Räume integrieren kann. Heute drehen wir den Spieß um: In diesem Artikel geht es darum, das Badezimmer wohnlicher zu gestalten. Wir zeigen euch ein paar Beispiele, wie man das Bad mit typischen Wohnzimmer-Elementen zur absoluten Wohlfühloase macht, in der man gerne länger verweilt als zum Zähneputzen und Händewaschen.

Psst… noch mehr kreative Ideen in Sachen Badezimmer-Dekoration findet ihr nach dem Klick.

Sofa

Fensterbänke, die zur gemütlichen Sitzgelegenheit umfunktioniert werden, findet man nicht nur in amerikanischen Filmen, sondern ab sofort auch in unserem Badezimmer. Hier kann man wunderbar relaxen, sich anziehen oder ein Buch lesen, während an den Zehen der Nagellack trocknet. Und wer viel Platz im Badezimmer hat, kann sich sogar ein echtes Sofa hineinstellen. Wir wollen es uns hier schließlich so gemütlich wie möglich machen.

Teppich und Vorhänge

Ihr habt genug von Lamellenrollos und ausgetretenen Duschvorlegern? Dann schwimmt doch einfach mal gegen den Strom und hängt im Badezimmer Vorhänge auf. Ein flauschiger Teppich in die Mitte – und schon hat man Wohnzimmer-Feeling pur im Bad, immer warme Füße und individuelle Akzente gesetzt.

Kunst

Kunstwerke kann man nur im Wohnzimmer aufhängen? Von wegen. Dieses hier macht sich besonders gut über dem WC und macht das Badezimmer im Nullkommanichts wohnlicher und gemütlicher. Extra-Tipp: Raumdüfte haben die gleiche Wirkung und sorgen gleichzeitig für einen angenehmen Duft im Bad.

Musik

Was wäre das Leben ohne Musik? Aber die Zeiten von rauschenden, wasserfesten Radios ohne Style und Chic sind vorbei. Heute können wir viel einfacher und stilvoller im Badezimmer für die passende musikalische Untermalung sorgen – und zwar mit unserem Smartphone und einer passenden Dockingstation. Und für alle, denen es nicht reicht, unter der Dusche die Lieblingshits mitzuträllern – wie wäre es mit einem Fernseher im Badezimmer?

Elegante Möbel

Ihr habt eine schicke Vintage-Kommode, wisst aber nicht, wohin damit? Dann ab ins Bad mit dem guten Teil. Schließlich steht nirgendwo geschrieben, dass Badezimmermöbel immer nur schlicht und funktional sein dürfen. Mit einer Wohnzimmerkommode bringt man Gemütlichkeit ins Spiel und hat darüber hinaus noch jede Menge Stauraum für Handtücher, Kosmetikartikel, Toilettenpapier und Co.

Kissen

Kissen machen jeden Raum gemütlicher, wohnlicher und einladender. Warum sollte das im Badezimmer anders sein? Zugegeben: Den entsprechenden Platz braucht man schon, um im Bad Kissen zu drapieren. Waschbecken, Wanne und Klodeckel sind dafür wohl kaum geeignete Orte. Aber wer eine nette Sitzbank, einen ungenutzten Sims, eine breite Fensterbank oder Ähnliches hat, kann wunderbar Kissen ins Spiel bringen.

Kronleuchter

Eine einfache Methode, das Badezimmer wohnlicher zu gestalten, bieten Kronleuchter. Sie sorgen für Schwung, Eleganz und einen Hauch dekadenten Luxus – und punkten außerdem mit dem Überraschungseffekt, denn hier hätte man sie wohl am wenigsten erwartet. Warum eigentlich? Wir finden, Kronleuchter sind wie gemacht fürs Bad – vor allem, wenn eine solch schicke freistehende Wanne mitspielt.

Pflanzen und Blumen

Noch einfacher geht es wirklich nicht: Wer seinem Bad Wohnzimmerflair verleihen will, kommt um Topfpflanzen und frische Blumen nicht herum. Sie sorgen übrigens nicht nur für ein wohnliches Ambiente, sondern auch für ein angenehmes und gesundes Raumklima.

Mit welchen Tricks und Details schafft ihr im Badezimmer eine gemütliche Wohlfühlatmosphäre?
VIO 302 - Schöner Wohnen, schöner Sparen:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Kostenlos beraten lassen

Nach passenden Wohnideen stöbern