Grüner wird's nicht: Pflanzen in Szene setzen

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Ihr wollt eure Wohnung ein wenig aufpeppen und ihr noch mehr Charakter und Persönlichkeit verleihen, ohne euch dafür in Unkosten zu stürzen oder einen allzu großen Aufwand zu betreiben? Dann sind Pflanzen die perfekte Lösung. Also, wir reden jetzt nicht vom einsamen vertrockneten Kaktus auf der Fensterbank, sondern von einer Begrünung im großen Stil. Denn die Auswahl in Sachen Pflanzen und die Möglichkeiten, wie man sie in Szene setzen kann, sind scheinbar grenzenlos. Hier kommen ein paar Ideen unserer Experten, die euch dazu inspirieren können, aus eurem Zuhause eine individuelle und originelle grüne Oase zu machen. Es lohnt sich auf jeden Fall, denn Pflanzen sind nicht nur schön anzusehen, sondern darüber hinaus wertvolle Verbündete für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden.

Wintergarten

Wer Pflanzen im Haus hat, kann sich über eine gesündere Umgebung freuen, so viel steht fest. Die grünen Mitbewohner filtern die Luft und reichern sie mit Sauerstoff an, sie reduzieren gleichzeitig die Konzentration von Kohlendioxid und Feinstaub und wirken sich auch auf der psychologischen Ebene positiv auf unsere Gesundheit aus.

Ein solcher Wintergarten ist also ein absoluter Kick für Körper und Seele. Bereits der Anblick dieser grünen Oase im Haus hat eine beruhigende und entspannende Wirkung auf uns und wenn wir die Glasschiebetüren öffnen, können wir mithilfe unserer grünen Freunde verbrauchte Luft im Handumdrehen in wertvollen Sauerstoff verwandeln. Unser Tipp: Ein solcher Wintergarten kommt in offenen Wohnkonzepten und Lofts besonders gut zur Geltung, denn dann wird er aus jedem Blickwinkel zum Eyecatcher und kann darüber hinaus als grüner Raumteiler dienen.

Innenhof

Pflanzen bieten nicht nur innerhalb unserer vier Wände tolle Gestaltungsmöglichkeiten, sondern auch außerhalb. Was wäre eine Terrasse, ein Balkon oder ein Innenhof wie dieser hier ohne die entsprechende Begrünung? Nichts als ein trauriges Fleckchen Beton. Stattdessen sorgen wir mit verschiedenen Kletter- und Topfpflanzen für ein einladendes Ambiente und machen die paar Quadratmeter an der frischen Luft zu unserem ganz persönlichen Naherholungsgebiet. Noch dazu eignen sich dichte grüne Pflanzen wunderbar als Sichtschutz, wenn uns der Nachbar zu nahe auf die Pelle rückt.

Gewächshaus im Wohnzimmer

Ein Gewächshaus im Garten? Kann ja jeder! Wie wäre es stattdessen mal mit einem Glashaus im Wohnzimmer? Hier wird der Platz rund um die beiden großen Fenster als Mini-Gewächshaus genutzt, das man mit allerlei unterschiedlichen Pflanzen füllen kann. So bekommen die grünen Mitbewohner ihren ganz eigenen Platz, der sich auch in Sachen Bodenbelag vom Rest des Wohnzimmers abhebt. So kann man nicht nur empfindliche Pflanzen überwintern, sondern auch neue ziehen, Gemüse anbauen und sich ganz nebenbei Tag für Tag am frischen Grün erfreuen.

Baum im Wohnzimmer

moderne Wohnzimmer von KJBI DECO
KJBI DECO

Loft ancien entrepot

KJBI DECO

Topfpflanzen im Wohnzimmer sind nichts Besonderes, aber einen Baum hat nun wirklich nicht jeder neben der Couch stehen. Das funktioniert natürlich nur in Räumen mit sehr hohen Decken und auch nur mit geeigneten Bäumen, die nicht zu schnell wachsen. Und wer an einer stark befahrenen Straße wohnt, kann sich über einen weiteren Vorteil freuen: Schallschutz. Ja, richtig gelesen: Einige Baumarten sind in der Lage, die Lärmbelastung zu reduzieren und die Dezibelzahl zu senken.

Grünes Badezimmer

Wie bereits erwähnt, sorgen Pflanzen für ein angenehmes Raumklima und frische Luft im Haus. Welcher Ort wäre dann besser für sie geeignet als das Badezimmer? Wer in dieser Badewanne abtaucht, hat das Gefühl, in einem See im Dschungel zu baden, umgeben von Blättern und Sträuchern.

Voll integriert

Die Zeiten, als man Bäume, die bei der Bebauung eines Grundstückes im Weg standen, ohne mit der Wimper zu zucken fällte, sind vorbei. In der modernen und nachhaltigen Architektur überlegt man lieber zweimal, bevor man zur Motorsäge greift und findet stattdessen eine Lösung, wie man den Baum in das Wohnkonzept eingliedern kann. Auf diese Weise ergibt sich nicht nur die Möglichkeit, Hand in Hand mit der Natur zu leben, sondern auch ein wirklich stylishes ästhetisches Element, das das eigene Zuhause von anderen abhebt.

Im Kleinen

Auch im kleinsten Apartment ist Platz für grüne Pflanzen. Selbst wenn schwere Töpfe und Kübel keine Option sind, weil sie einfach zu viel Raum einnehmen würden, können wir ein wenig Leben in unsere Bude bringen. Mit einem solchen vertikalen Garten zum Beispiel, der außerdem den Vorteil hat, dass wir mit ihm unsere Wände schmücken können, die sonst vielleicht zu kahl wirken würden. Dieses Mini-Gärtchen aus Filz ist nicht nur hübsch anzusehen und absolut natürlich und nachhaltig, sondern trägt – so klein es auch sein mag – entscheidend zur Verbesserung der Luftqualität bei.

Und wie sieht es bei euch zuhause aus? Seid ihr echte Pflanzenflüsterer oder habt ihr eher einen braunen Daumen?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern