Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

homify Expertenprofil: Der Innenarchitekt

Annika Freese Annika Freese
Google+
Loading admin actions …

Teil sechs unserer Reihe der homify Expertenprofile widmet sich heute einem der wichtigsten Fachmänner bzw. einer der wichtigsten Fachfrauen für das Innenleben von Wohn- und Geschäftsräumen: dem Innenarchitekten

Wie der Name schon sagt, befasst sich der Innenarchitekt mit allen Themen rund um Planung und Gestaltung von Innenräumen. Es geht dabei allerdings nicht nur um den passenden Teppich oder hübsche Vorhänge fürs Wohnzimmer. Die Arbeit an harmonischen Farben und Materialien für die Raumgestaltung sowie deren Montage wird eher vom Raumausstatter übernommen. Wer bereits während der Konstruktion bestimmter Räume die Form an die persönlichen Bedürfnisse und individuellen ästhetischen Ansprüche anpassen möchte, kann mit der Beauftragung eines Innenarchitekten auf Nummer sicher gehen. Ganzheitliche Konzepte, die soziale und kulturelle Bedürfnisse von Menschen in ihren Lebensraum integrieren sind die wichtigste Sache des Innenarchitekten. Auf unserer Expertenseite gibt es noch viel mehr Informationen hierzu.  Was genau den Beruf des Innenarchitekten ausmacht, wofür er zuständig ist und was eigentlich sein Ursprung ist, das wollen wir hier etwas detaillierter erläutern.

Woher kommt der Beruf des Innenarchitekten und  seit wann gibt es ihn?

Das Konzept des Raumes als Identifikationsort mit individuellen Attributen, Wiedererkennungsmerkmalen und der Verbindung von Praktikabilität mit Ästhetik ist fast genauso alt wie die Menschheit selbst – wenn man so will, kann schon die erste Höhlenmalerei als ein Akt der Innenraumgestaltung betrachtet werden. Im 17. Jahrhundert begann sich vom holländischen Bürgertum aus das moderne Verständnis des Wohnraumes zu entwickeln. Im späten 17. Jahrhundert finden wir auch die ersten Ansätze in Frankreich, ganzheitliche Konzepte und harmonische Farb- und Materialwirkungen in Innenräumen zu realisieren. Daraus entwickelte sich im Laufe der Zeit das Berufsfeld des Innenarchitekten. Heute muss man ein Studium der Innenarchitektur oder Architektur mit dem Schwerpunkt Innenarchitektur absolviert haben und mindestens zwei Jahre Berufspraxis nachweisen können, um die gesetzlich geschützte Berufsbezeichnung Innenarchitekt tragen zu dürfen. 

Was kann ein Innenarchitekt? Wofür benötige ich seine Expertise?

Stichworte wie Bedürfnisorientiertheit, Komfort und ästhetischer Anspruch sind heutzutage besonders wichtig für die Definition des Berufsbildes des Innenarchitekten. Seine Aufgabe beginnt vor allem mit der Planung und Optimierung von Innenräumen im gestalterischen, technischen, wirtschaftlichen, ökologischen, kulturellen und sozialen Kontext. Daneben betreut er selbstverständlich auch die damit verbundenen baulichen Veränderungen vor Ort und kümmert sich um die sachgerechte Ausführung. Egal, ob es sich dabei um Neubauten handelt, Um- oder Ausbauten, Sanierungen oder Rekonstruktionen – der Innenarchitekt ist befähigt, sämtliche Innenausbauten und -modifizierungen in jedem Komplexitätsgrad zu planen und auszuführen. Wie auch bei unseren anderen bereits vorgestellten Architekturberufen gilt es hier vor allem, Experten mit der richtigen Spezialisierung zu finden – und dabei hilft homify: Es geht um sinnvolle Raumnutzung auf dem auszubauenden Dachboden? – Wir haben Innenarchitekten, die sich genau hierauf spezialisiert haben. Der Messestand soll die Unternehmensphilosophie kohärent repräsentieren? – Ein Innenarchitekt mit besonderen Qualifikationen im Bereich Messebau ist hier der richtige Ansprechpartner! Oder steht technische Aufrüstung im Eigenheim an, die ganzheitlich in die Hausarchitektur integriert werden soll? – Innenarchitekten mit Fokus auf Audio- und Lichtdesign finden passende Lösungen für sämtliche Herausforderungen. Das Bad braucht ein neues Gesicht, das Kinderzimmer muss endlich zum Jugendzimmer umfunktioniert werden? Alles das übernimmt der Innenarchitekt mit dem nötigen Know-How und hat dabei auch gleich noch wichtige Sicherheitsaspekte im Auge. Daneben widmen sich Innenarchitekten nicht selten auch dem Design von Möbeln oder anderen Objekten für den Innenbereich. Bei homify kann jeder den für die eigenen Ansprüche passenden Innenarchitekten finden und mit nur einem Klick Kontakt zu ihm aufnehmen, um Fragen zu stellen, Informationen zu erhalten oder Termine zu besprechen.

Typische Aufgabenfelder

Die Planung und Realisierung neu entstehender Räume – vom Fußbodenbelag bis zur Saunabeleuchtung – ist die Aufgabe des Innenarchitekten. Hier sehen wir die komplette Gestaltung eines Schlaf- und Badbereiches inklusive Sauna. Die Materialauswahl, das ganzheitliche Design in Linienführung und Konzeption gehören ebenso dazu wie die anspruchsvolle technische Ausstattung für hochwertige Klang- und Lichtinstallationen in allen Räumen.

Alleskönner mit Sinn für Ästhetik und Kunst

Der Innenarchitekt muss in der Tat ein absolutes Multitalent sein: Neben den üblichen Fähigkeiten innerhalb der Architektur sollte er Kenntnisse in Kultur- und Sozialgeschichte sowie Soziologie und Psychologie nachweisen können. Dazu muss er sich selbstverständlich im Bereich ästhetischer Bildung und Kunst auskennen und im Idealfall auch noch zeichnen können, um seine Ideen schnell und ansprechend zu visualisieren.

3D-Visualisierung

visualisierung küche:  Küche von innenarchitektur s. kaiser
innenarchitektur s. kaiser

visualisierung küche

innenarchitektur s. kaiser

Realistische Visualisierung von Innenarchitektur gehört ebenfalls zum Repertoire des Spezialisten. Damit der Klient sich ein Bild davon machen kann, welche Pläne der Innenarchitekt hat, und auch damit gezeigt werden kann, wie eine bestimmte Raumgestaltung inklusive Lichtwirkungen am Ende aussehen wird, sind computergestützte Zeichnungen und Visualisierungen (Renderings) hilfreich. Der Umgang mit den entsprechenden Programmen ist eine wichtige Fertigkeit, die sich viele Innenarchitekten mittlerweile angeeignet haben.

Exklusive Lichtplanung

Laconium exclusiv:  Spa von innenarchitektur-rathke
innenarchitektur-rathke

Laconium exclusiv

innenarchitektur-rathke

Hochwertige technische Ausrüstung zum Realisieren besonderer Lichtkonzepte – wie hier beispielsweise mit LED-Beleuchtung – gehört genauso zum Aufgabenbereich des Innenarchitekten wie die Ausstattung mit ferngesteuerten Audioelementen, die das Gesamtkonzept in Funktion und Wirkung perfektionieren.

Möbeldesign

Regal:  Wohnzimmer von raumdeuter GbR

Auch das Entwerfen und der Bau spezieller maßgeschneiderter Möbel für besondere Raumkonzepte gehört zum Aufgabenbereich des Innenarchitekten. Wer also das passende Möbelstück für seinen anspruchsvoll geschnittenen Innenbereich sucht, ist bei unseren Innenarchitekten richtig!

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern