Skandinavischer Stil – Einrichtungstipps

Mandy Markwordt – homify Mandy Markwordt – homify
Google+
Loading admin actions …

Mit seinem natürlichen Charakter, hellen Farben und praktischen Einrichtungsideen erobert der skandinavische Stil immer mehr unsere Räume. Und dabei geht es nicht nur um die Kissen mit dem Rentier-Motiv, denn diese Stilrichtung ist um einiges vielseitiger. 

Während man sich im Sommer in Norwegen, Schweden und Finnland bis spät in die Nacht über die Helligkeit freut, sind es nur sehr wenige erhellte Stunden tagsüber in den Wintermonaten. Um sich dennoch die Helligkeit und Lebensfreude in den eigenen vier Wänden zu bewahren, setzen die Skandinavier auf eine helle und freundliche Einrichtung. Die Farbe Weiß und Cremetöne dominieren dabei, aber auch einzelne Farbtupfer in Pastelltönen oder kräftigeren Farben tragen zur besseren Stimmung bei.

Umgeben von einer beeindruckenden Natur mit Bäumen, Seen und Wasserfällen, finden wir auch in der skandinavischen Inneneinrichtung immer wieder natürliche Elemente. Pflanzen sorgen für die entsprechende Lebendigkeit im Raum und Holz gehört zu dem Material schlechthin – man findet es auf dem Boden, an der Decke, bei Möbeln und Accessoires. Somit finden garantiert auch Fans des Landhausstils Gefallen an dem Einrichtungsstil. 

Verschnörkelte Elemente oder ausgefallene Formen suchen wir in tradtionell skandinavischen Wohnungen vergebens. Stattdessen bevorzugt man klare und puristische Einrichtungsgegenstände. Wir zeigen euch anhand der Projekte unserer Experten, was den skandinavischen Stil noch auszeichnet und wie ihr eure Zimmer oder das gesamte Haus nach diesem Trend einrichten könnt.

Skandinavisches Wohnzimmer

Berlin Penthouse:   von Cocolapine Design
Cocolapine Design

Berlin Penthouse

Cocolapine Design

Einen skandinavischen Einrichtungsstil erkennt man meist schon auf den ersten Blick. Denn bei diesem Stil sind es nicht nur die Möbel und Farben, die auffallen – in der Regel sind die Räumlichkeiten nämlich auch eher minimalistisch eingerichtet und wirken dadurch strukturiert und ordentlich. Während es in vielen Wohnungen üblich ist, jede Ecke des Raumes – am besten bis an die Decke – auszunutzen, versträrken leere und helle Wände den Eindruck des gut organisierten und stilvoll eingerichteten Raumes. 

In dem hier zu sehenden Beispiel setzt man ebenfalls auf wenige Möbel, die wohl überlegt positioniert sind. Auf auffällige Farben und überflüssige Dekorationen wurde verzichtet. Stattdessen zieren schlichte Bilder die weißen Wände. Die Vorliebe für Holzmöbel wird auch hier deutlich: Tisch und Stühle sind allesamt aus dem Naturmaterial gefertigt. Als Kontrast zu der hellen Wohnungseinrichtung wurde die Tischplatte in einer dunklen Farbe lackiert. Auch der schwarze Kamin durchbricht das Farbschema. Und hier vereinen sich Design und Funktionalität – was die Skandinavier ja so lieben: Denn der Kamin ist nicht nur ein besonderer Einrichtungsgegenstand, sondern versorgt uns in den kalten Monaten auch mit wohliger Wärme.

Stoffe und Muster

Organische Formen sind in skandinavischen Wohnungen besonders beliebt, da diese immer in Verbindung zur Natur gesehen werden. Damit das Ganze jedoch nicht zu langweilig wird, bringt man mit geradlinigen Strukturen wie Dreiecken oder Quadern gerne etwas mehr Abwechslung rein. Und natürlich darf es auch mal ein wilder Mustermix mit Schneeflockenmotiven sein, wie wir ihn von den Norwegerpullovern kennen. 

Generell geht es beim skandinavischen Einrichtungsstil vor allem auch darum, für Gemütlichkeit zu sorgen. Weiche und warme Stoffe wie Wolle und Kaschmir stehen deshalb ganz oben auf der Wunschliste. Auch Teppiche werden nach Wohlfühlfaktor und Gemütlichkeit ausgewählt – so wird es vor dem Kamin erst so richtig kuschelig.

Großzügige Einrichtung

Dieses Beispiel eines japanischen Architekten lässt sich ebenfalls dem skandinavischen Stil zuordnen. Ein besonderer Blickfang ist die mit verschiedenen Holzsorten verkleidete Wand. In Kombination mit den bunten Holzleisten auf dem Boden erhält der Raum noch etwas mehr Pep. Zudem steht die Architektur des Raumes für das skandinavische Lebensgefühl, dass sich mit einem Wort beschreiben lässt: Freiheit. Eingeschränkt leben zu müssen, kommt für die Nordeuropäer nicht in Frage und deshalb bevorzugen sie – ebenso wie sie es in der Natur gewohnt sind – große, offene und barrierefreie Räume.

Küche im skandinavischen Stil

Berlin Penthouse:   von Cocolapine Design
Cocolapine Design

Berlin Penthouse

Cocolapine Design

Wer seine Küche gerne im skandinavischen Stil einrichten möchte, kann auch gerne Elemente des Landhausstils mit einfließen lassen. Denn natürlich dominiert auch hier wieder das Holz. Die Kunst liegt darin, eine ausgewogene Mischung zwischen Minimalismus und Landhaus zu finden. Bestens gelungen ist das in dieser Küche: Die weißen Küchenfronten und Regale könnten kaum puristischer sein. Auf der weißen Fläche kommen die kleinen Grünpflanzen und Kräuter dafür umso besser zur Geltung. Die Arbeitsfläche sowie ein Tisch sind aus Holz gefertigt. Und bei dem Tisch wurde wieder einmal die Funktionalität beachtet: In den Tisch wurde eine Box integriert, in der wir Lebensmittel oder Küchenutensilien aufbewahren können.

Bei solch einer gut sortierten Küche macht das Kochen doch gleich viel mehr Spaß – seien es die typisch schwedischen Köttbullar oder der in Norwegen beliebte Lutefisk, der in einer geleeähnlichen Konsistenz traditionell mit Speck und Erbsenpüree serviert wird.

Skandinavisches Esszimmer

Der Werkstoff hat die Eigenschaft, warm und einladend zu wirken. Deshalb ist er besonders für die Einrichtung des Esszimmers gut geeignet. Denn hier sollen sich unsere Gäste wohl und heimisch fühlen. Und das Design auf dem Bild vermittelt genau dieses Gefühl. Die organisch geformten Stühle erhöhen nicht nur den Sitzkomfort der Gäste, sondern harmonieren auch hervorragend mit dem Holz des Tisches. Dieser bildet in der Mitte des Raumes mit seinem Metallgestell übrigens einen schönen Blickfang.

Bad einrichten

A Spacious Apartment in Prenzlauer Berg: skandinavische Wohnzimmer von lifelife GmbH
lifelife GmbH

A Spacious Apartment in Prenzlauer Berg

lifelife GmbH

Naturmaterialien und helle Farben sind das ideale Arrangement fürs Badezimmer, denn beide Dinge verkörpern Reinheit und Natürlichkeit. Und ob großes oder kleines Bad – dieser Mix klappt immer! Vor allem für kleine Badezimmer ergibt sich der Vorteil, dass der Raum durch die hellen Farben größer wirkt und Holz ihm einen wohnlicheren Charakter verleiht. 

Müsst ihr bei Skandinavien auch immer an Saunen denken? So ging es der Expertin bei der Gestaltung dieses Badezimmers wohl auch und deshalb wurde dort tatsächlich eine Sauna eingebaut. Dieses Projekt wurde allerdings nicht im Norden Europas, sondern in Berlin umgesetzt. Ob auch der Rest der Wohnung eher im skandinavischen Stil eingerichtet wurde, könnt ihr hier nachlesen: Altbauwohnung im Prenzlauer Berg.

Gemütliches Schlafzimmer

Ein Schlafzimmer im skandinavischen Stil könnte genau so aussehen wie in diesem Projekt: ein rustikaler Holzboden, schlichte Wände und ein Nachtschränkchen – natürlich aus Holz! Das minimalistische Schränkchen aus massivem Eichenholz passt ideal zu den Vorstellungen des angesagten Einrichtungsstils. Auch die Verzierung an dem Möbelstück ist simpel und doch ausreichend auffällig. Eine große Schublade sowie zwei Ablageflächen bieten genügend Platz für den Wecker oder das aktuelle Lieblingsbuch.

Da pompöse Bilderrahmen oder gar Fototapeten nicht zum Stil des Zimmers passen würden,  klebte man die Fotografien kurzerhand einfach so wie sie sind an die Wand. Und das Bett? Genauso kuschelig stellen wir es uns im kalten Norden vor! Die schlichte Einrichtung des Schlafzimmers kann sich übrigens auch positiv auf unser Schlafverhalten auswirken, denn je dezenter die Farben und das Mobiliar sind, umso beruhigender wirkt das Ambiente auf uns.

Home Office

skandinavische Wohnzimmer von Gwenaelle Hoyet
Gwenaelle Hoyet

Coin Bureau scandinave dasn l'entrée

Gwenaelle Hoyet

Der skandinavische Wohnstil eignet sich auch ausgezeichnet für das Arbeitszimmer. Denn ohne viel Schnickschnack und dank der ruhigen Farben kann unsere Konzentration im Home Office gefördert werden. Bei der Wandgestaltung bedient man sich geometrischer Formen, um dem Ganzen etwas Lebendigkeit und zugleich Struktur zu verleihen. So überrascht die Tapete mit einem dezenten 3-D-Effekt und die sechseckigen, kleinen Regale sorgen für zusätzlichen Stauraum. 

Der Holzschreibtisch wurde zum Teil mit einer weißen Arbeitsfläche und weißen Schubladen versehen – damit hat er den idealen Mix aus Material für Farbe, den man für den trendigen Einrichtungsstil braucht. Auch der Stuhl entspricht in seiner organischen Form genau den Möbeln im skandinavischen Stil. Das hier zu sehende Modell entspricht dem bekannten DSW Chair, der von den Amerikanern Charles und Ray Eames entworfen wurde. 

Aber auch Dänemark (das zwar nicht geografisch, aber kulturell zu Skandinavien gezählt wird) hat in der Geschichte von Designerstühlen einen Meilenstein gesetzt, besser gesagt: der dänische Designer Arne Jacobsen. Sein Modell des Eggchairs ist bis heute eines der beliebtesten Designs. Aber auch seine stapelbaren Holzstühle der Serie 7 sowie seine Kreationen von Hänge- und Stehlampen haben Kultstatus erreicht.

Garderobe mal anders

skandinavische Wohnzimmer von Loaf
Loaf

Bonnie Wall Shelf

Loaf

Im besten Fall soll natürlich schon der Eingangsbereich unserer Wohnung oder unseres Hauses die Vorliebe für Skandinavien ausdrücken. Und eine Garderobe aus Holz ist da auf jeden Fall schon mal ein guter Anfang! Diese Garderobe versinnbildlicht mit ihrem Holz in Patina-Optik den rauhen und doch liebenswerten Charme der nördlichen Länder. Passend dazu wurde auch die Wandverkleidung in einem grauen Holz gewählt. Eine Truhe im ähnlichen Holzton komplettiert die Flurausstattung und dient als Ablage- und Sitzfläche. Zudem hat das aufs Minimum reduzierte Mobiliar den Vorteil, dass es platzsparend und damit auch für schmale Flure geeignet ist.

Typisch skandinavisches Haus

Schwedenhaus: skandinavische Häuser von eMKo-Conzeptbau
eMKo-Conzeptbau

Schwedenhaus

eMKo-Conzeptbau

Wenn wir an Skandinavien denken, sehen wir eine weitläufige, unbebaute Landschaft vor uns und mittendrin die hübschen kleinen Häuser mit der roten Holzfassade. Doch was steckt eigentlich hinter dieser besonderen Farbe?

Das bekannte Rot wird auch als Falunrot bezeichnet. Dahinter verbirgt sich lediglich die Bezeichnung für eine in Schweden produzierte Dispersionsfarbe für den Außenbereich. Falun bezieht sich auf einen gleichnamigen schwedischen Ort, der für seine Kupfermine bekannt war. Früher wurde das Pigment Falunrot aus dem Abraum des Kupferbergbaus gewonnen und als Anstrich für die Häuser verwendet. Der optische Effekt: Durch den neuen Anstrich erinnerten die einfachen Holzhäuser eher an die Backsteinbauten wohlhabender Mitteleuropäer. Bis heute hat sich diese Fassadenfarbe regelrecht zur Nationalfarbe beim Häuserbau entwickelt und prägt daher vorrangig das Landschaftsbild Schwedens und Norwegens.

Dieser typisch skandinavische Look ist mittlerweile weltweit beliebt und wird immer mit Natuverbundenheit in Zusammenhang gebracht. Unsere Experten von eMKo-Conzeptbau haben das hier zu sehende Haus bereits in Deutschland realisiert. Das massiv errichtete Einfamilienhaus wurde mit einer hinterlüfteten Holzfassade ausgestattet und im Stil eines Schwedenhauses gestrichen.

private Sauna

Sauna nach Mass: modernes Spa von Küng Sauna& Spa AG
Küng Sauna& Spa AG

Sauna nach Mass

Küng Sauna& Spa AG

Verfolgt man den skandinavischen Stil konsequent, darf eine Sauna natürlich nicht fehlen. Eine der bekanntesten und beliebtesten Form ist die Finnische Sauna. Traditionell ist diese innen und außen mit Holz verkleidet, doch bei modernen Designs kann es auch schon mal etwas durchsichtiger werden. Während die Skandinavier Outdoor Saunas mit anschließendem Sprung ins eiskalte Wasser bevorzugen, freuen sich die meisten Deutschen eher über eine Indoor Sauna.

Was gefällt euch am skandinavischen Stil am besten? Hinterlasst uns eure Ideen unten im Kommentarfeld!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern