Weniger (Schrott) ist mehr (Lebensqualität): Lasst euer Haus professionell entrümpeln!

Sabine Neumann Sabine Neumann
Haus am Thurnberger Stausee Backraum Architektur Moderne Wohnzimmer
Loading admin actions …

Gerade ist das Thema Minimalismus in aller Munde. Dabei handelt es sich um einen Lebensstil, der sich auf das Wesentliche konzentriert und mehr Freude am Leben durch mehr Einfachheit erreichen möchte. Auf dem Weg dorthin gilt es, Ballast und überflüssigen Krempel loszuwerden, mit dem wir uns unnötigerweise umgeben. Und ein großer Teil davon betrifft unser Zuhause, in dem sich am meisten davon ansammelt. Regelmäßiges und konsequentes Ausmisten steht im Fokus der Bewegung, aber manchmal muss es etwas radikaler sein. Ob es die Haushaltsauflösung und Geschäftsauflösung ist oder vor einem Umzug fundamental ausgemistet werden soll, oder ob es darum geht, einen Keller, einen Dachboden, eine Garage oder einen Garten zu entrümpeln – wer sich damit überfordert fühlt oder schlichtweg keine Zeit oder keine Lust darauf hat, kann sich professionelle Hilfe holen und die Entrümpelung in die Hand von Experten geben. In unserem Ratgeber erfahrt ihr, wie professionelles Entrümpeln abläuft und was ihr dabei beachten solltet. Mehr Informationen zum Thema professionelle Entrümpelung findet ihr hier bei den Experten von Rümpelrando.

Lohnt sich eine professionelle Entrümpelung?

Es gibt die unterschiedlichsten Beweggründe für eine Entrümpelung. Die einen möchten zu Hause mehr Stauraum zur Verfügung haben oder vielleicht das Haus umbauen und dafür den Keller, eine Garage oder den Dachboden freiräumen. Andere ziehen um und möchten sich verkleinern, in anderen Fällen steht eine komplette Haushaltsauflösung aufgrund von Trennungen, Todesfällen oder Auswanderungen an. Oder aber ein altes Haus beziehungsweise Grundstück wurde neu gekauft und soll nun komplett entrümpelt, entkernt und für Neues vorbereitet werden. In allen Fällen steht man vor der Frage, ob man die anstehende Entrümpelung selbst angeht oder sich professionelle Hilfe holt. In der Regel hängt die Entscheidung davon ab, wie viel Zeit man selbst hat und wie umfangreich das Projekt ist. Wer Zeit und Nerven sparen möchte, beauftragt Entrümpelungsexperten und kann sich innerhalb kürzester Zeit über eine beeindruckende Verwandlung freuen.

Vorbereitung der professionellen Entrümpelung

Hat man sich dafür entschieden, einen Fachbetrieb mit der Entrümpelung zu beauftragen, sollte man trotzdem einige Vorbereitungen treffen. So empfiehlt es sich, persönliche Gegenstände und Erinnerungsstücke auszusortieren und in Sicherheit zu bringen und darüber hinaus Wertgegenstände aus dem Haus zu holen beziehungsweise erst einmal aktiv danach zu suchen, wenn man zum Beispiel Omas Dachboden entrümpeln lassen möchte. Wer weiß, welche Schätze dort noch auf einen warten?! Genauso kann es sinnvoll sein, intakte Möbelstücke zu verkaufen beziehungsweise zu verschenken oder zu spenden. Es muss ja nicht alles auf dem Müll landen, was sich noch gut weiterverwenden lässt und jemand anderem Freude machen könnte. Befinden sich im zu entrümpelnden Objekt Kunstgegenstände oder Antiquitäten, kann es nicht schaden, diese von einem unabhängigen Gutachter checken zu lassen. Einige Entrümpelungsexperten bieten auch an, sich für eine Aufwandspauschale um den Verkauf von Möbeln zu kümmern. Sind Dokumente oder Unterlagen vorhanden, die vernichtet werden sollen, kann man das diskret vom Fachbetrieb erledigen lassen oder die Sache doch selbst in die Hand nehmen, wenn man sich so wohler und sicherer fühlt.

Worauf sollte man achten?

Wenn man sich dafür entscheidet, eine Entrümpelungsfirma zu beauftragen, sollte man im Vorfeld einige wichtige Punkte beachten, wie zum Beispiel die Lage des Unternehmens, damit die Anfahrtskosten nicht unnötig in die Höhe schnellen. Man sollte unbedingt einen Besichtigungstermin mit den Experten vereinbaren und sich einen Kostenvoranschlag anfertigen lassen, bevor man sich für eine Firma entscheidet. Es empfiehlt sich, darauf zu achten, ob im Preis eine abschließende Reinigung enthalten ist und ob der Verkauf von Objekten angeboten wird beziehungsweise wie sich dieser auf die Aufwandspauschale auswirkt. Selbst anwesend sein muss man während der Entrümpelung übrigens nicht. Man bekommt in aller Regel die fertig entrümpelte Wohnung oder das Haus am Ende besenrein übergeben.

Was kostet eine professionelle Entrümpelung?

Eine pauschale Aussage zu den Kosten für eine professionelle Entrümpelung lässt sich nur schwer treffen, da diese von der Größe und dem Umfang des Projekts, also von der Fläche des Raumes/Hauses sowie den darin befindlichen Gegenständen, abhängen. Die Preise können also erheblich variieren. Darüber hinaus haben noch andere Faktoren eine Auswirkung auf die Kosten, wie zum Beispiel die Frage, wie gut die Räumlichkeiten zu erreichen sind und wie lange die Arbeiten dauern. Wer sich trotzdem an Durchschnittswerten orientieren möchte, um ein Gefühl für Preise zu bekommen, kann bei einer 50-Quadratmeter-Wohnung mit etwa 1000 bis 3000 Euro rechnen, bei einem Dachboden mit circa 1000 Euro, bei einem Keller mit um die 700 Euro und bei einem Haus mit 150 Quadratmetern mit bis zu 5000 Euro für eine professionelle Entrümpelung. Wichtig: Immer eine unverbindliche Besichtigung durchführen, damit die Firma abschätzen kann, wie hoch der Aufwand und die Entsorgungskosten ausfallen, auf Basis derer dann der Pauschalpreis kalkuliert wird.

Alternativen zur Entrümpelung durch einen Fachbetrieb

Möchte man die Entrümpelung doch lieber selbst übernehmen, sollte man sich bewusst machen, dass man dafür – je nach Größe des Projekts – einiges an Zeit einplanen muss. Bevor es jedoch an die eigentliche Entrümpelung gehen kann, gibt es auch noch eine Menge zu organisieren, wie zum Beispiel das Mieten eines Containers beziehungsweise die Anmeldung von Sperrmüll. Braucht man einen Container, muss Platz für ihn vorhanden sein, was in der Großstadt bedeuten kann, dass man eine Halteverbotszone beantragen und einrichten muss. Im Anschluss empfiehlt es sich, die vorhandenen Möbel und Wertgegenstände in Kategorien wie „Behalten“, „Verkaufen“, „Verschenken“ und „Entrümpeln“ zu sortieren und mögliche Dokumente und Unterlagen eventuell selbst zu vernichten.

Habt ihr schon einmal ein Haus oder eine Wohnung entrümpelt?

Benötigen Sie Hilfe mit einem Projekt?
Beschreiben Sie Ihr Projekt und wir finden den richtigen Experten für Sie!

Nach passenden Wohnideen stöbern