Der Schwimmteich: 15 Gründe für den Bau eines Biotops mit Wellness Charakter

Mel – homify Mel – homify
Schwimmteich in Neustadt Kirchner Garten & Teich GmbH Moderner Garten
Loading admin actions …

Der Wunsch nach Leben im Einklang mit der Natur ist tief in uns verankert. Sowohl im Innen- als auch im Außenbereich moderner Immobilien ist ein Umdenken erkennbar: Weg von artifiziellem Baumaterial und hin zu nachhaltigen Lösungen. Das zeigt sich auch in der Gartengestaltung, prädestiniert für einen natürlichen Umgang mit Design und Umsetzung.

In diesem Sinne eignen sich großzügige Außenflächen wunderbar für die Umsetzung eines Schwimmteichs. Doch was gibt es beim Bau dieses künstlichen Biotops zu beachten? Und was ist der Unterschied zwischen einem Schwimmteich und einem Naturpool? Das folgende Ideenbuch hat sich mit diesen Fragen auseinandergesetzt. Holt euch Tipps und lasst euch inspirieren zum Bau eures ganz eigenen Schwimmteichs im Garten.

Was sind die Unterschiede zwischen Schwimmteich und Naturpool?

Das passende Haus zum Seerosen-Schwimmteich DAVINCI HAUS GmbH & Co. KG Moderne Häuser
DAVINCI HAUS GmbH & Co. KG

Das passende Haus zum Seerosen-Schwimmteich

DAVINCI HAUS GmbH & Co. KG

Ein klassischer Schwimmteich benötigt keine Technik während ein Naturpool mit einer Umwälzpumpe und einem Filtersystem ausgestattet wird. Dabei kommt ein Naturpool wiederum auch ohne Bepflanzung aus, während diese beim Schwimmteich auf natürliche Weise das Wasser filtern.

Dementsprechend passt ein kleiner Naturpool auch in kleine Gärten, ein Schwimmteich wiederum muss weitläufig angelegt werden, um als solcher genutzt werden zu können.

Naturpool: Wasseraufbereitung durch Umwälzung und biologische Filter

Vitalhaus Traunstein Regnauer Hausbau Schwimmteich
Regnauer Hausbau

Vitalhaus Traunstein

Regnauer Hausbau

Im Grunde handelt es sich bei einem Naturpool um ein Fließgewässer. Die Pumpe saugt Wasser an und gibt es gefiltert wieder ab.

Umso größer die Leistungsfähigkeit und Fläche der Pumpe, desto größer ist auch dessen Filterfähigkeit. In einem Naturpool kannst du Pflanzen einsetzen, es ist aber nicht zwingend notwendig.

Naturpool: Größe

Umso kleiner ein Naturpool angelegt wird, desto effizienter muss seine Filteranlage arbeiten. Habt ihr mehr Platz, könnt ihr die Regenerationszone des Gewässers größer gestalten.

Hier werden dann, wie in einem Schwimmteich, die wasserreinigenden Pflanzen angesiedelt. Um ordentlich schwimmen zu können, ist eine Wassertiefe von mindestens 1,80m und eine Schwimmfläche von mindestens 35m² ideal.

Naturpool: Pflege

Freiraumgestaltung Schloss Merkenstein t-hoch-n Architektur Klassische Pools
t-hoch-n Architektur

Freiraumgestaltung Schloss Merkenstein

t-hoch-n Architektur

Mit der Wahl der Pumpe steht und fällt das Unternehmen Naturpool. Die Pumpe muss leistungsstark sein, damit das System fehlerfrei funktioniert. Im Handel sind Fertigbausysteme für Naturpools erhältlich, die neben der Pumpe oft einen zusätzlichen Filter enthalten, der Feststoffe aufsammelt.

Zudem solltet ihr euch angewöhnen, die Oberfläche des Pools täglich mit einem Skimmer, eine Art Absauger, von Schmutz zu befreien. Für den Poolboden hingegen ist der Einsatz eines Poolroboters empfehlenswert.

Schimmteich: Wasseraufbereitung durch Wasserpflanzen

Schwimmteich mit Holzterrasse. Gärten für Auge und Seele Mediterraner Garten
Gärten für Auge und Seele

Schwimmteich mit Holzterrasse.

Gärten für Auge und Seele

Sumpfpflanzen und Wasserpflanzen sind auf natürliche Weise dazu in der Lage, ein Gewässer sauber zu halten. Sie ersetzen chemische Zusätze. Lasst euch beraten, welche Bepflanzung sich für euren Schwimmteich eignen.

Das Verhältnis zwischen Schwimmzone und Pflanzzone muss 50/50 betragen, damit die Wasserpflanzen und Planktonsedimente auch ordentlich das Wasser filtern können. So bietet ein Schwimmteich auch den besonders wichtigen Lebensraum für viele Tiere.

Schwimmteich: Größe

Ein entscheidender Unterschied zwischen Schwimmteich und Naturpool ist die Größe. Damit die Wasserpflanzen eines Schwimmteichs richtig ihre Arbeit des Filtrieren machen können, muss der Schwimmteich mindestens 50 bis 60 Quadratmeter groß sein. Außerdem ist ein Schwimmteich mit 2,50 m Mindesttiefe auch in der Regel tiefer als ein Naturpool.

Schwimmteich: Pflege

Eine regelmäßige mechanische Reinigung wie beim Naturpool durch eine Filteranlage oder den Einsatz von Saugrobotern ist bei einem Schwimmteich nicht nötig. Wie alle Pflanzen bedürfen jedoch auch die Wasserpflanzen ein wenig Aufmerksamkeit, somit ist der Aufwand hinsichtlich der Schnittarbeiten größer.

in Skimmer darf die Wasseroberfläche bis zu 2 Stunden am Tag von Blättern und ertrunkenen Insekten befreien. Der Boden sollte höchstens ein bis zweimal im Jahr abgesaugt werden, denn: Die auf den Boden gesunkene Planktonsedimentation ist wichtig für den Erhalt der Wasserqualität.

Die Wahl des richtigen Standorts

Um das künstliche angelegte Gewässer später auch als Schwimmteich nutzen zu können, solltet ihr den Standort mit Bedacht wählen. Gewächse, wie Büsche und Bäume, die randnah stehen und giftige Früchte tragen, stellen ein Risiko dar. Sie können abfallen und die Zusammensetzung des Gewässers beeinflussen.

Auch kann es sinnvoll sein, den Schwimmteich nicht ständig der vollen Sonneneinstrahlung auszusetzen. Ein schattiger Ort beugt übermäßiger Algenbildung vor. Lassen sich Sonnensegel o.ä. in der Nähe des Schwimmteichs anbringen? Oder ist ein schattenspendendes Gebäude in der Nähe?

Die Planung

Faszination Gartenteich - modern und verspielt RAUCH Gaten- und Landschaftsbau GbR Schwimmteich
RAUCH Gaten- und Landschaftsbau GbR

Faszination Gartenteich – modern und verspielt

RAUCH Gaten- und Landschaftsbau GbR

Bevor ihr mit dem Bau beginnt, lohnt es sich eine Zeichnung anzufertigen. Auf dieser solltet ihr neben der Größe und der Form auch die Beschaffenheit des Geländes und die zu verlegenden Stromanschlüsse und Wasseranschlüsse markieren.

Denn auch wenn ein Schwimmteich ohne Technik auskommt, kann es ansprechend sein, in der Nähe Stromanschlüsse für die Infrastruktur der Umgebung zur Verfügung zu stellen. Wenn ihr die Zeichnung in Eigenregie anlegt, lasst sie am besten durch einen Fachmann aus dem Bereich Landschaftsbau oder Gartenbau überprüfen.

Baugenehmigung

Setzt euch vor Beginn der Maßnahme mit der Baubehörde eures Bundeslandes in Verbindung und schildert euer Vorhaben. Ob und in welchem Umfang ihr gegebenenfalls eine Baugenehmigung für den Bau eines Schwimmteichs benötigt, lässt sich auf diesem Weg erfragen.

Oft ist die Antwort abhängig von der Größe und der Lage des Teichs. Umso kleiner euer Bauvorhaben ausfällt, desto wahrscheinlicher ist keine Genehmigung notwendig. Denkt dabei daran, dass ein Schwimmteich im Gegensatz zum Naturpool eine Mindestfläche von 50 bis 60 Quadratmeter hat.

Die Erdarbeiten

Beim Bau eines Schwimmteichs oder Naturpools machen die Erdarbeiten einen großen Anteil sowohl in Arbeitsaufwand als auch in Kosten aus. Grundsätzlich empfiehlt sich hierbei, einen Tiefbauer oder Landschaftsgärtner mit den Arbeiten zu beauftragen. Wenn ihr die Grube in Eigenregie ausheben möchtet, müsst ihr alle dazu notwendigen Posten einzeln kalkulieren. Dazu gehören:

  • Ausmessen des Standortes und Vorarbeiten
  • Baggermiete
  • Nutzung des Baggers zum Erdaushub
  • Abtransport und Entsorgung des Erdreichs

Teichfolie auslegen und befestigen

Die Teichfolie gehört zur traditionellen Ausstattung einen Schwimmteiches und in den meisten Fällen ist sie, trotz ihrer schlechten ökologischen Bilanz, notwendig für den Bau eines Pool. Bitte beachtet hierbei, das PVC Folien aus Erdöl bzw. Erdgas hergestellt werden.

Daher lasst euch im Vorfeld hierzu von einem Fachmann beraten. Gibt es heutzutage umweltbewusstere Alternativen zu PVC und EPDM (synthetischem Kautschuk), um einen Schwimmteich abzudichten?

Mauern und Innenwände des Schwimmteichs

Wenn ihr einen Schwimmteich ökologisch unbedenklicher anlegen wollt, solltet ihr in diesem Schritt über das teilweise Mauern des Teichs als nachhaltige Alternative nachdenken.

Wenn ihr euren Schwimmteich auf diese Weise bauen möchtet, sind die Arbeiten mit einem Mehraufwand und zusätzlichen Kosten verbunden. Dabei habt ihr so einen besonders großen Gestaltungsspielraum was Form und Platzierung des Schwimmbeckens und der Regenerationszone angeht.

Sicherheitsmaßnahmen

Gesetzlich seid ihr dazu verpflichtet, den Schwimmteich verkehrssicher zu machen. Informiert euch vor Beginn der Maßnahmen, wie genau hierbei die einzelnen Aspekte des Bauvorhabens, wie etwa Stromkreislauf und Wasserkreislauf, zu handhaben sind. Um die Sicherheit von Kindern zu gewährleisten, werdet ihr angehalten, Zäune, Netze und ggf. Abdeckungen anzubringen.

Stromführende Teile im Wasserkreislauf sind in der Regel in einem Schwimmteich nicht vorhanden. Sollten dennoch welche verbaut werden, wie etwa bei einem Naturpool, gilt es diese zu entkoppeln. Und elektrische Anschlüsse müssen einen bestimmten Mindestabstand zum Schwimmteich oder Naturpool haben.

Potentielle Kosten

Da die Kosten für einen Schwimmteich von vielen Faktoren abhängen, lassen sich keine konkrete Angaben zu den Kosten machen. In der Regel gilt: Wenn ihr beim Bau eines Schwimmteichs einen Großteil der Maßnahmen in Eigenregie durchführt, solltet ihr mit Kosten in Höhe von etwa 250€ bis 600€ pro Quadratmeter rechnen.

Lasst ihr den Schwimmteich von einem Fachmann einbauen, sind die Kosten höher. Eine Zusammenarbeit gewährleistet jedoch einen sichereren Zugang zur passenden Standortwahl, Größe des Schwimm- und Regerationsbereichs und der Wahl der passenden Bepflanzung.

Wie ist deine Meinung?

Benötigen Sie Hilfe mit einem Projekt?
Beschreiben Sie Ihr Projekt und wir finden den richtigen Experten für Sie!

Nach passenden Wohnideen stöbern