Kaminverkleidungen für den Innenraum

Mandy Markwordt – homify Mandy Markwordt – homify
Google+
Loading admin actions …

Marmor, Edelstahl oder vielleicht Glas? Ein Kamin kann mit verschiedensten Materialien verkleidet werden. Für uns ist es in erster Linie wichtig, dass die Fassade des Kamins zu unserem Einrichtungsstil passt, wir das Feuer beim Lodern beobachten können und am besten auch so viel Wärme wie möglich abbekommen. 

Wenn ihr noch gar nicht genau wisst, wie kreativ und außergewöhnlich Kaminverkleidungen sein können, dann lasst euch von den Modellen unserer Experten inspirieren.

Der klassische Travertiner

Naturstein ist ein sehr beliebtes Material für Kaminverkleidungen, denn seine Farb- und Mustervielfalt lässt einzigartige Gestaltungsmöglichkeiten zu. Der Farbton des sogenannten Travertiners passt beispielsweise hervorragend zum warmen und gemütlichen Ambiente, dass wir bei Anwesenheit eines Kamins erwarten. Der Travertiner wird übrigens schon seit der Antike für die Gestaltung des Innenraums oder das Errichten von Gebäuden verwendet. Die Fassade des Kolloseums in Rom besteht beispielsweise aus eben diesem Stein.

Kamin mit Kalkspachteltechnik

Kamin mit Kalkspachteltechnik:  Wohnzimmer von Malerbetrieb Trynoga
Malerbetrieb Trynoga

Kamin mit Kalkspachteltechnik

Malerbetrieb Trynoga

Dieser Kamin wurde mithilfe der Kalkspachteltechnik verkleidet. Als dekorative Wandgestaltung ist diese Technik schon längst bekannt, warum dann also nicht auch für Kaminfassaden verwenden? Für einen individuellen Look wird eine eingefärbte Spachtelmasse aus Kalk in mehreren Schichten aufgetragen. Durch die manuelle Verarbeitung und die unterschiedlichen Möglichkeiten des Streichens und Strukturierens ergeben sich einzigartige Muster. Kalk hat zudem die gute Eigenschaft, wenig anfällig für Feuchtigkeit und besonders atmungsaktiv zu sein.

Textilbeton für den Kamin

Kamin Feuerbank:   von betondesign-factory
betondesign-factory

Kamin Feuerbank

betondesign-factory

Der Kamin sowie die Feuerbank wurden in diesem Beispiel von unseren Experten der Betondesign-Factory mit Textilbeton versehen. Textilbeton ist ein künstlich hergestellter Verbundwerkstoff, der sich aus Beton und einer Bewehrung (Verstärkung) zusammensetzt. Dadurch ist dieser Stoff in der Regel sogar fester als herkömmlicher Beton. Für gewöhnlich findet das Material beim Bau von Dächern  oder Brücken Verwendung, doch auch in unseren vier Wänden macht der Textilbeton durchaus eine gute Figur! Unser Tipp: Der natürlich graue Farbton passt optimal zu Wohnungen im Industriestil oder setzt beachtenswerte Akzente im Wohnzimmer mit Landhauscharme.

Zurück zur Natur mit Holz

 Wohnzimmer von Fiveways Fires & Stoves
Fiveways Fires & Stoves

kinder Inset Fire

Fiveways Fires & Stoves

In Kontrast zum kühlen Beton steht immer Holz mit seiner wohligen Ausstrahlung. Und so kann ein Kamin mit einem Holzrahmen gleich noch gemütlicher wirken- wie dieses Bild beweist. Der leichte Schwung des oberen Holzbrettes, das als Ablagefläche dient, lockert die Konstruktion etwas auf und unterstreicht den organischen Charakter des Materials.

Materialmix

klassische Wohnzimmer von GROUPE SEGUIN DUTERIEZ
GROUPE SEGUIN DUTERIEZ

Cheminée Shirley

GROUPE SEGUIN DUTERIEZ

Auch eine Kombination aus Holz und Stein kann besonders schön aussehen, wie beispielsweise in diesem Wohnzimmer. Das dunkle, gebeizte Eichenholz harmoniert ausgezeichnet mit dem dunklen Farbton der Steine sowie der gesamten Einrichtung des Raumes, die in warmen Rot- bis Brauntönen gehalten ist. So wird zumindest auch optisch für Wärme gesorgt, wenn der Kamin mal ausbleibt.

Moderne Kombination

Eine rein schwarze Verkleidung für den Kamin wirkt schnell zu eintönig und kühl. Mit Naturstein kann dagegen etwas mehr Struktur in die Fassade gebracht werden. Ein Mix aus grauem Marmor und schwarzem Granit verleiht dem Ganzen einen modernen und dennoch zeitlosen Charakter.

Sonderanfertigungen

moderne Wohnzimmer von Firemaker
Firemaker

Bespoke sculptural fire

Firemaker

Unsere britischen Experten von Firemaker fertigen die außergewöhnlichsten Kaminkreationen nach euren Wünschen an. In professioneller Handarbeit werden die Modelle gefertigt und einsatzbereit angeschlossen. Wie wäre es denn beispielsweise mit diesem Blickfang?

Runde Kaminverkleidungen

moderne Wohnzimmer von GROUPE SEGUIN DUTERIEZ
GROUPE SEGUIN DUTERIEZ

Cheminée Integral

GROUPE SEGUIN DUTERIEZ

Heutzutage müssen Kamine nicht mehr nur die klassiche eckige Form haben – auch runde Varianten sorgen für eine interessante Abwechslung. Dank der kreativen Ideen unserer Experten können diese auch noch besser in Szene gesetzt werden. Die Tür des Kamins ist in Platin gestrichen und wird im Hintergrund von roter Wandfarbe umrahmt.

Ausgediente Kamine nutzen

Der Kamin ist nicht mehr einsatzfähig oder wird einfach nicht mehr genutzt? Dann kann er zukünftig als außergewöhnliches Gestaltungselement in unserer Wohnung fortbestehen. Dank seiner schlichten Natursteinverkleidung fügt sich dieser Kamin beispielsweise beinahe unauffällig in die Einrichtung des Raumes ein. Die Fassade des Kamins kann hervorragend als Rahmen für Dekorationen und Accessoires genutzt werden.

Bunte Kaminverkleidung

ausgefallene Wohnzimmer von Sandra Dages

Ein weitere Idee für inaktive Kamine sehen wir hier in einer Wohnung in Paris: Der Kamin wurde in einem kräftigen Lila gestrichen und bietet nun eine Ablagefläche für diverse Sammlerstücke. Und das ist auch problemlos möglich, denn die Farbe muss nicht mehr feuerfest sein und wir können im Kamin platzieren, was wir wollen.

Hier war noch nicht das passende dabei? Mehr extravagante Modelle findet ihr hier: Moderne Kamine mit brandheißen Design.

Welcher Typ seid ihr: Mögt ihr das traditionelle Knistern des Holzes im Kamin oder setzt ihr lieber auf moderne Ethanolkamine?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern