Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

homify 360° : Shell House Japan

Claire Dove Claire Dove
Google+
Loading admin actions …

Als die Architekten von Artechnic dieses einzigartige Shell House – Muschelhaus zu Deutsch – konzipierten, ließen sie sich womöglich von den Küsten Japans inspirieren. Das Anwesen selbst steht jedoch nicht direkt am Meer, sondern in dem bei Touristen beliebten Ort Karuizawa in Nagano, einem ehemaligen Austragungsort der Olympischen Sommerspiele. Den Architekten ist es zu verdanken, dass sich das maritime Muschelhaus selbst 1.000 m über dem Meeresspiegel nahtlos in seine waldige Umgebung einfügt. 

Für den privaten Gebrauch bestimmt, spannt die Struktur aus verstärktem Beton großzügige 329 m² auf einem Grundstück von 1.711m². Dabei war es den Architekten von Artechnic besonders wichtig, dass dieses Haus ihrem Firmenmotto gerecht wird, indem es nicht nur das tägliche Leben der Bauherren bereichert, sondern auch die Umwelt durch innovative Bauweise und Technologien schützt. Eine weitere Besonderheit des ohnehin schon außerordentlichen Hauses ist, dass Artechnic außerdem viele der Möbel, mit denen das Haus bestückt ist, selbst hergestellt hat. So entsteht eine Einheit zwischen Innen- und Außenraum. Diese Einheit setzt sich fort, wenn man sich die Außenfassade in Relation zu der umgebenden Natur ansieht: Es wurde allerorts darauf geachtet, die Natur in das Haus mit einzubeziehen, statt sie außen vor zu lassen. So entsteht ein so stimmiges wie ungewöhnliches Gesamtbild. 

In Gesamtansicht

Sieht man sich das Shell House in der Außenansicht an, erkennt man sofort, wie stimmig sich die Struktur in ihre Umgebung einfügt. Die weißen Wände sind stark gewölbt, um dem Anwesen seine namensgebende Muschelform zu geben. Das Haus besteht dabei aus zwei Teilen, die durch einen schmalen, überdachten Zwischengang sowie eine weitläufige Veranda verbunden sind. So entsteht trotz der Gesamtgröße der Struktur der Eindruck von müheloser Leichtigkeit. Die umgebende Natur wird durch diese Zweiteilung ebenfalls respektiert, statt in den Schatten gestellt. Dass der vordere Teil des Hauses in einem kleinen Feld steht, verstärkt den Eindruck der Naturverbundenheit und der organischen Einreihung in die umgebende Flora und Fauna.

Die Terrasse

Der Blick vom Vorderteil des Hauses auf die Terrasse ist atemberaubend. Die gebogenen Linien der Außenfassade setzen sich nahtlos in der Form der Außentreppen fort. Durch die komplette Verglasung der Außenwände wird eine hohe Transparenz erzielt. Diese lässt Teile des umgebenden Waldes durch das Haus durchscheinen und vermittelt so eine noch stärkere Einbindung in die idyllische Umgebung. Die ausgedehnte Terrasse ist aus dunkelrot-braunem Holz. Der Ton erinnert an das Farbspiel, das man auch an echten Muscheln beobachten kann.

Natur wird zum festen Bestandteil der Architektur

Auch der riesige Baum, dem respektvoll Platz geschaffen wurde, indem ein Teil der Terrasse kreisförmig ausgespart wurde, zeugt von der Überzeugung der Architekten, die Umwelt zu schützen. So wird gleichzeitig das Leben der Bewohner bereichert, denn hier wird die lebende Natur extrem wirkungsvoll zum festen Bestandteil der Architektur.

Seitliche Ansicht

Die Seitenansicht des Shell House zeigt deutlich, dass darauf geachtet wurde, das Haus möglichst transparent und zugänglich zu gestalten. Auch hier ist der Bau von der Decke bis zum Boden verglast und eine breit aufgefächerte Treppe in derselben Farbe wie die Terasse führt einladend zum Haus. Von diesem Blickwinkel aus erschließt sich zudem die gebogene Muschelform und ihre konsequente Ausarbeitung besonders gut. Durch den offeneren Mittelgang wirkt das Gesamtbild nicht gedrungen, sondern filigran und elegant.

Das Wohnzimmer

Sieht man sich die Innenräume dieses einzigartigen Gebäudes an so erkennt man, dass auch im Inneren derselbe Wert auf Einheitlichkeit, Naturverbundenheit und minimalistische Eleganz gelegt wurde wie bei der Gestaltung der Außenfassade. Seitliche, kreisrunde Fenster lassen gerade so viel Licht herein, dass eine warme, gemütliche Atmosphäre entsteht. Sie schaffen so den perfekten Ausgleich zu der verglasten Außenfassade, die in Kombination mit größeren Dachfenstern womöglich etwas zu durchlässig gewirkt hätte. 

Außerdem findet sich im Innenraum dieselbe Holzverkleidung wie auf der Terrasse. Ein schwebender Kamin im Zentrum des Wohnraums ist gleichzeitig ein minimalistischer Blickfang und eine weitere Quelle von gemütlichem Licht. So können die Bauherren gleichzeitig ein Gefühl wie mitten in der Natur und heimeliger Wohnlichkeit genießen.

Ein Bad wie im Meer

Das Thema der Muschel lässt sich natürlich besonders gut im Badezimmer aufgreifen, dem Ort an dem sich im Haus am meisten Wasser befindet. Hier lässt die Verbindung zwischen leicht nach innen vorgewölbter Wand und zart geschwungener Wanne eine Wellenform entstehen, die an das Meer erinnert. Ganz in Weiß gehalten, versprüht das Badezimmer zudem eine minimalistische, saubere Eleganz, was es zu einem tollen Rückzugsort für alldiejenigen macht, die Ruhe und Entspannung suchen. Selbstverständlich ist auch hier die Außenwand verglast, sodass man während des Bades einen freien Blick auf die Natur hat.

Der Essbereich

Im Essbereich sehen wir ein Beispiel für die Möbel, die Artechnic anfertigt. Auch hier ist der Fokus auf Formen gelegt, die sich so in der Natur wiederfinden lassen, wie bei diesem eiförmigen Esstisch. Die Stahlrohr-Stühle erinnern in ihrem Design an den berühmten Bauhaus-Stil und setzen dank ihrem kräftigen Rot knallige Akzente, die sich dennoch schön in den Raum einfügen.

Außenansicht im Dunkeln

Zu guter Letzt möchten wir euch diese Außenansicht des Shell Houses im Dunkeln zeigen. Fast wie ein Raumschiff, das sanft in einem Feld gelandet ist, sieht es strahlend erleuchtet in der Abenddämmerung aus. Wie das kostbare Innere der Muschel – die Perle – erstrahlt hier die Inneneinrichtung des Anwesens in einem besonderen Glanz.

Wäre dieses Haus auch etwas für euch? Verratet es uns in den Kommentaren!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern