Handtücher aus Baumwolle – so erkennt man eine gute Qualität

Christine Bauer Christine Bauer
Handtücher aus Baumwolle , press profile homify press profile homify BadezimmerTextilien und Accessoires
Loading admin actions …

Handtücher aus weichem Baumwollfrottier sind unersetzlich für Körperpflege und Wohlbefinden. Täglich berühren sie die Haut. Aufgehängt am Wandhaken beeinflusst ihre Optik den Einrichtungsstil im Bad. Am Strand, in der Sauna oder im Wellnesstempel sind sie nützliche Begleiter. Gute Handtücher leisten vieles: Sie nehmen Nässe effektiv auf, sind wohltuend für die Haut und drücken individuellen Geschmack sowie Lebensstil aus. An welchen Merkmalen lässt sich gute Qualität genau erkennen? 

Anfassen und spüren – Haptik sagt mehr als Worte

Handtücher gibt es in unterschiedlichen Güteklassen. Mit geschlossenen Augen lässt sich die Qualität fühlen. Ein hochwertiges Frottierhandtuch hat eine spürbare stoffliche Fülle. Die Oberfläche definiert sich durch gleichmäßige Flauschigkeit. Sie ist weich ohne erlebbare Unebenheiten. Das Gewebe wirkt dicht, voluminös und charaktervoll. Es folgt nicht schlaff der Schwerkraft, sondern besitzt eine eigene Formkraft. Bei hochwertigen Badetüchern ist diese Eigenschaft auf schönste Art zu erfahren. Nach dem Bad kann man sich darin einhüllen und fühlt sich von der geschmeidigen und charaktervollen Qualität fast wie von einem Kleidungsstück gewärmt und geborgen. 

Weich, weicher, am weichsten – Baumwollfasern haben unterschiedliche Gütequalitäten

Baumwolle ist ein Naturprodukt und stammt aus den Samenkapseln der Baumwollpflanze. Die wollig wirkenden Samenhaare sind naturgemäß unterschiedlich lang. Man spricht dabei von Stapellänge. Die Länge ist abhängig von der jeweiligen Pflanzensorte sowie von den Wachstumsbedingungen. Ihre Spannbreite reicht von 16 bis 52 Millimetern. Die langen Fasern sind rar und bieten die edelste Qualität. Langstapelige Baumwolle wird im Handel als Premium-Baumwolle bezeichnet. Sie lässt sich sehr fein verspinnen. Auf der Haut fühlt sie sich besonders weich und zart an. Handtücher aus Premium-Baumwolle bieten eine noch höhere Qualität als Textilien aus Standard-Baumwolle. 

Schön und edel gestaltet – Verarbeitung und Dessin machen Qualität sichtbar

Je aufwändiger die Badtextilien verarbeitet sind, umso mehr spricht das für hochwertige Qualität. Ein dichter und hoher Schlingenflor sorgt für herrliche Flauschigkeit. Er bedeutet für den Hersteller auch mehr Materialeinsatz. Ein elegant gearbeiteter Kordelaufhänger und schöne Bordüren aus Biesen oder mehrfarbigem Jacquard-Muster drücken den höheren Zeit- und Materialeinsatz ebenfalls aus. Ein anspruchsvoller Hersteller legt außerdem Wert auf individuelles Design. Neben Alltagshandtüchern, die in der Regel einfarbig sind, werden auch durchdachte Farb- und Gewebemuster für Handtücher entworfen, die für den stilvollen Gebrauch gedacht sind. Nebenbei sorgen elegante Textilien für ein luxuriöseres Ambiente im Badezimmer.   

Gesundes Material – der Blick auf die Textilsiegel

Baumwoll-Textilien können wie alle Produkte aus natürlichen Materialien mit Schadstoffen belastet sein. Das hängt von den gewählten Methoden bei Anbau, Verarbeitung und Veredelung ab. Viele Faktoren beeinflussen diese Qualität. Dazu gehören Entscheidungen, ob Baumwolle chemisch oder durch Auskämmen von Schmutzpartikeln gereinigt wird, welche Farben zum Einfärben benutzt werden oder ob die Baumwolle aus konventioneller oder biologischer Landwirtschaft stammt. Für die eigene Gesundheit lohnt es sich, nur geprüfte und zertifizierte Handtücher zu kaufen. Für Handtücher sind drei Siegel am wichtigsten: das GOTS-Siegel für Textilien aus Biobaumwolle, OEKETEX Made in Green für durchgängig umweltfreundliche Herstellung oder OEKOTEX Standard 100 für das schadstofffrei geprüfte Endprodukt. 


Benötigen Sie Hilfe mit einem Projekt?
Beschreiben Sie Ihr Projekt und wir finden den richtigen Experten für Sie!

Nach passenden Wohnideen stöbern