7 kleine Gärten, die einfach bezaubern | homify | homify
Error: Cannot find module './CookieBanner' at eval (webpack:///./app/assets/javascripts/webpack/react-components_lazy_^\.\/.*$_namespace_object?:3566:12) at at process._tickCallback (internal/process/next_tick.js:189:7) at Function.Module.runMain (module.js:696:11) at startup (bootstrap_node.js:204:16) at bootstrap_node.js:625:3

7 kleine Gärten, die einfach bezaubern

Mediterraner Garten von homify Mediterran
Loading admin actions …

Wenn es endlich wieder wärmer wird, gibt es kaum etwas Schöneres, als viel Zeit im Garten zu verbringen. Die einzige Voraussetzung: Ein Garten, in dem wir uns gerne aufhalten. Deshalb ist es wichtig, schöne und originelle Ideen zu haben, um den Außenbereich ansprechend zu gestalten. Der Garten ist wie ein kleines Stück Paradies, in dem wir zu Ruhe kommen und neue Kraft für den Alltag schöpfen können.

Wir zeigen euch, dass es bei schönen Gärten nicht auf die Größe ankommt. Schon auf ein paar Quadratmetern lässt sich ein kleines Gartenparadies zaubern. Auf euch warten 7 kleine Gärten, die es euch beweisen.

1. Ein Ort der Ruhe

Dieser Garten ist eine Quelle des Wohlbefindens. Der zur Verfügung stehende Platz wurde optimal genutzt, nichts drängt sich in den Vordergrund und insgesamt macht der Garten einen sehr gepflegten Eindruck. Es gibt eine Vielzahl verschiedener Pflanzen, die sich aber nicht gegenseitig die Show stehlen, sondern sich perfekt ergänzen. Überall gibt es etwas zu entdecken.

In diesem Garten ist sogar genügend Raum für zwei Sitzbereiche: Zum einen auf der Terrasse am Haus, wir sehen sie im Vordergrund des Bildes. Zum zweiten einen auf der Rasenfläche. Die Gartenmöbel wirken schlicht-elegant.

2. Außergewöhnliches Arrangement

In kleinen Gärten ist die Quadratmeterzahl begrenzt. Viele Ideen lassen sich kaum umsetzen oder wir müssen uns für einige wenige entscheiden. Kurzum: Kleine Gärten schränken uns scheinbar in unserer kreativen Entfaltung ein. Doch wie das Beispiel zeigt, können manche Ideen auch auf kleinem Platz realisiert werden. In jedem Garten gibt es tote Winkel, die für dekorative Zwecke genutzt werden können. Hier wurde die aktuelle Trend-Kombination von Kies und Pflanzen umgesetzt. Dies gibt dem Garten eindeutig mehr Persönlichkeit.

Ihr benötigt professionelle Beratung für eure Gartengestaltung? Kontaktiert einfach einen unserer Landschaftsarchitekten.

3. Weniger ist manchmal mehr

Moderner Garten von Meero Modern

Wow! Dieser Garten ist wirklich außergewöhnlich, aber er hat was. Statt auf Vegetation zu setzen, wurde hier der Großteil des Außenbereichs für eine riesige Terrasse verwendet. Diese hält nicht nur Platz für einen großzügigen Sitzplatz bereit, sondern kann Kindern auch als Spielfläche dienen oder mit Topfpflanzen immer wieder anders gestaltet werden.

Die glatte, aus Beton gegossene Fläche stellt für das Auge eine wahre Wohltat dar und wirkt beruhigend. Durch die Rasenfläche im Hintergrund und den interessanten Baum an der Seite erreicht dieser Raum Authentizität. Weder zu viel, noch zu wenig – alle Elemente sind sorgfältig ausgewählt und erfüllen eine ästhetische Funktion.

4. Gemütlichkeit hat Priorität

Das Herz dieses Gartens bildet unmissverständlich die ansprechend arrangierte Sitzgruppe, die alle Blicke auf sich zieht. Dieser Effekt wird zum einen durch den Weg aus massiven Steinplatten als auch durch den roten Baldachin hergestellt. Der restliche Garten ist eher einfach gehalten – Kakteen und ein paar Gräser bilden die Hauptelemente. Muss es schön sein, hier laue Sommerabende zu verbringen!

5. Bei kleinen Gärten: lieber am Mobiliar sparen

Schönes Mobiliar ist für die Gartengestaltung unerlässlich. Dennoch solltet ihr bei kleinen Gärten darauf achten, die Balance zu wahren. Bei diesem Beispiel sehen wir, dass durch das Mobiliar gleich zwei Stile in den Garten gebracht wurde. Es wäre besser gewesen, sich für einen Typ zu entscheiden: Entweder Tisch und Stuhl aus farbenfrohem Metall oder gemütliche Korbstühle. Die vielen verschiedenen Möbelstücke verbreiten Unruhe und nehmen darüber hinaus zu viel Platz ein.

6. Keine Stilbrüche

Asiatischer Garten von Taffin Asiatisch

Dieser Garten im Asia-Stil zeigt, wie mit einem einheitlichen Stil Harmonie geschaffen wird. Und so aufwendig ist es gar nicht: Ein Zaun aus Bambus, ein kleiner Shinto-Schrein, Steine, Wasser und ein paar Gräser – schon ist der asiatische Look perfekt. Die wichtigsten Elemente für einen Zen-Garten sind zufällig angeordnete Steine und Linienführung. Die Farben, die dominieren, sind Weiß, Rot und Grün. Wieder einmal haben wir erkannt, wie wichtig die Dekoration in einem kleinen Garten ist.

7. Minimalismus pur

Mauersteine, Anröchter Dolomit, bruchrau, bunt Mediterraner Garten von homify Mediterran
homify

Mauersteine, Anröchter Dolomit, bruchrau, bunt

homify

Simpel und rational – nichts anderes scheint dieser Garten auszusagen. Manche Menschen haben nicht so viel Zeit, große Mühen in ihren Garten zu stecken. In solchen Fällen reicht es schon aus, die Lieblingspflanzen unterzubringen und sonst auf eine gepflegte Rasenfläche zu setzen. Die Einfassung der Fläche mit Randsteinen erweckt einen aufgeräumten Eindruck und erleichtert die Pflege des Rasens. Vielleicht können sich die Eigentümer dieses Gartens dazu durchringen, einige dekorative Elemente zu integrieren und dadurch die Monotonie ein wenig zu durchbrechen. Einige farbliche Akzente würden diesem Garten sicherlich gut tun.

Noch mehr Ideen für kleine Gärten haben wir euch in diesem Ideenbuch zusammengestellt. Viel Spaß beim Stöbern!

War ein Garten dabei, der euch komplett begeistert? Wir sind gespannt, was ihr sagt!
VIO 302 - Terrasse Moderner Balkon, Veranda & Terrasse von FingerHaus GmbH - Bauunternehmen in Frankenberg (Eder) Modern

Sie suchen einen Architekten?
Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern