Ausgefallene Sitzgelegenheiten: Stühle, Sessel und Co.

Claire Dove Claire Dove
Google+
Loading admin actions …

Wir verbringen heutzutage einen Großteil unseres Lebens im Sitzen. Ob im Büro, am heimischen Schreibtisch, auf dem Sofa, dem Balkon oder am Esstisch. Leider sind die Stühle, Sessel und Bänke, auf die wir uns setzen, oft nicht besonders interessant. Funktionalität dominiert, wenn es um Sitzgelegenheiten geht. Doch dadurch geht viel Style-Potential verloren. Denn Stühle und Co. können jedes Zimmer im Handumdrehen aufwerten, wenn sie ein ausgefallenes Design haben, in einem knalligen Farbton gehalten sind oder sogar leuchten.

Wir haben deshalb heute für euch einige der schönsten, ausgefallensten und bequemsten Modelle für stylishes Sitzen gesammelt. Lasst euch überraschen und inspirieren!

Strick-Stuhl

Beginnen wollen wir mit einem Stuhl, der zu gleichen Teilen Kunst und Möbelstück ist. Hinter diesem Strick-Stuhl unserer Experten von Resign steckt nämlich eine ganze Menge Gedankenarbeit. Resign versteht sich als Upcycling-Kollektiv, das ausgedienten Objekten neues Leben einhauchen will, um ihnen so einen neuen Kontext, neue Funktion und neue Bedeutung zu geben.

Jedes Stück ist ein Unikat, so wie dieses Konstrukt aus Stahlröhren und grüner Wolle. Durch die Kombination beider Materialien und dem Einfallsreichtum der Designer entstand ein ungewöhnlich geformter Doppelstuhl, der fast zu schade zum Daraufsitzen ist. 

An den Baum gelehnt…

An einen Baumstamm gelehnt ein kleines Nickerchen zu machen ist eine sehr entspannende Vorstellung, die Erinnerungen an den letzten Wanderurlaub weckt. Vielleicht haben sich unsere Experten von ebendieser Vorstellung inspirieren lassen, als sie diesen außergewöhnlichen Stuhl designten. Halb traditionelles Sitzmöbel, halb Baumstamm, ist dieses Stück definitiv ein absoluter Hingucker. Innen- und Außenraum verschmelzen in ihm zu einem künstlerischen Ganzen.

Altmodisch trifft futuristisch

Auch dieser Stuhl verbindet zwei komplett unterschiedliche Welten miteinander: Vintage und Futurismus. Der Stuhl wirkt mit seinem beige-braunen Muster auf den ersten Blick etwas altmodisch, jedoch klassisch. Erst bei näherem Besehen fällt auf, dass die Rückenlehne neu hinzugefügt und mit einem Plexiglaspaneel verstärkt wurde, durch das die hölzerne Lehne durchscheint. So wird auf subtile Art Neu mit Alt verbunden, die dann eine großartige Symbiose bilden.

Minimalistischer Stuhl

Für alle, die es etwas dezenter mögen, haben wir diesen Stuhl auf Lager. Er erinnert dank seinem Material und seiner klaren Liniengebung etwas an japanische Möbel. Das Auge folgt dem Linienverlauf und versucht, einen Anfang zu finden. Doch dieses Möbelstück sieht aus wie aus einem Guss. 

Unser Tipp: Macht sich toll im minimalistisch eingerichteten Zuhause.

​Sitzbank in Neonfarben

minimalistische Wohnzimmer von Jan Ctvrtnik

Warum müssen Stühle und Bänke immer braun sein? Dass auch Neonfarben toll aussehen und zum Hinsetzen einladen können, zeigt dieses quietschbunte Teil. Neongelb trifft auf Pink, dezente silberne Standbeine tragen die Bank. Auch die Form ist eher außergewöhnlich, sieht es doch fast so aus als wären zwei rechteckige Hocker miteinander verbunden worden, um eine lange Bank zu ergeben.

Strahlendes Sofa

Dieses Sofa hört auf den Namen Airball – zu Deutsch Luftball und ist für den Outdoor-Gebrauch bestimmt. Bei Tageslicht betrachtet, ist die Sitzgelegenheit aus Kunststoff strahlend-weiß. Nachts lässt sich dann durch bunte Leuchten im Inneren die Farbgebung beliebig variieren. Durch die runden Cut-Outs in der Oberfläche wird das Licht zudem punktförmig an die umgebenden Oberflächen projiziert wie bei einer Discokugel.

Upcycling für ausgediente Stühle

  von Resign

Wenn der Lieblingsstuhl ausgedient hat, ist das noch lange kein Grund, ihn wegzuwerfen. Diese einfallsreiche Erfindung unserer Experten macht aus alten Rückenlehnen kurzerhand individuelle Kleiderbügel. Diese sind eigentlich viel zu schön, um sie in einem Schrank zu verstecken. An einer offenen Garderobenstange werden sie zum Blickfang.

Stylische Ironie

  von Resign
Resign

Table, please don't sit

Resign

Für alle mit Sinn für Humor: Dieser letzte Stuhl, den wir euch heute zeigen möchten, ist gar keine Sitzgelegenheit. Aus Glas und Stahl gefertigt, steht auf der ebenfalls gläsernen Rückenlehne in verschnörkelter Schrift: Please don't sitBitte nicht setzen. Das Stück ist jedoch nicht nur ironisch, sondern auch überaus nützlich: Denn was als Sitzmöbel absolut ungeeignet ist, macht sich umso besser als Beistelltisch. 

Was haltet ihr von diesen ausgefallenen Sitzgelegenheiten? Wir sind gespannt auf eure Antworten!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern