Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Unsichtbare Eyecatcher: Transparente Möbel

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Den Begriff Transparenz kennen wir aus der Politik, den Medien oder der Wirtschaft, aber im Möbeldesign kommt er eher selten zum Einsatz. Hier spielen normalerweise Farben, Texturen, Formen und Muster eine große Rolle – alles Aspekte, die ins Auge springen und deutlich sichtbar sind. Heute geht es hier jedoch um das Unsichtbare, genauer gesagt um transparente Möbel, die trotz – oder gerade wegen – ihres durchsichtigen Designs nicht zu übersehen sind und zu absoluten Eyecatchern in jeder Wohnung werden.

Luftig

 Kunst  von Pascalina
Pascalina

Beach Cocoon

Pascalina

Bei diesem coolen Sessel, dem Beach Cocoon, ist die Luft der Hauptdarsteller, denn er ist mit Luft gefüllt und verleiht uns das Gefühl, zu schweben, wenn wir in ihm sitzen. Als Inspirationsquelle für dieses Sitzmöbel diente die gute alte Luftmatratze, aber dieses Teil hier ist natürlich wesentlich stylisher und eignet sich daher nicht nur für den Strand oder den Pool, sondern macht auch im Wohnzimmer eine super Figur.

Schmetterling

Le LLUM:  Haushalt von homify
homify

Le LLUM

homify

Im Jahr 1983 schuf die Austrahl-Griüüe den berühmten BFK Stuhl, der aus Metall und Leder bestand und durch seine typischen organischen Formen den Spitznamen Schmetterlingstuhl bekam. In kürzester Zeit eroberte er die ganze Welt und wurde zu einem der populärsten und bekanntesten Design-Ikonen des 20. Jahrhunderts. Bei der Version, die wir hier sehen, wurde die Lederpolsterung durch transparenten Kunststoff ersetzt, die den Stuhl zum bequemen, praktischen und super stylishen Sitzmöbel für den Innen- und Außenbereich macht.

Insekt

 Wohnzimmer von Denis Burlet
Denis Burlet

Chaise Mantis

Denis Burlet

Auch hier diente ein Insekt als Inspiration für das Stuhldesign: Die Gottesanbeterin war die Muse des Designers Dominique Denis Burlet, der es sich zum Ziel gemacht hatte, einen Stuhl zu erschaffen, der einfach und komplex zugleich ist. Das Ergebnis: Eine Metallkonstruktion, die wie ein filigranes Spinnennetz zu schweben scheint und eine Sitzfläche aus transparentem Plastik unterstützt. Auf diese Weise bekommt das Möbelstück einen zauberhaften, zarten und nahezu zerbrechlich wirkenden Charakter, der den Gesetzen der Natur zu trotzen scheint.

Keine Geheimnisse

 Esszimmer von Fables de murs
Fables de murs

Cheminée dans une salle à manger

Fables de murs

In dieser Familie aus Esstisch und Stühlen gibt es keine Geheimnisse. Sie öffnen sich dem Betrachter voll und ganz und schaffen im Esszimmer eine großzügige und luftige Atmosphäre. Dabei treten sie ganz selbstlos und bescheiden zurück und lenken unsere Aufmerksamkeit auf den modernen Kamin im Hintergrund, der so zum absoluten Hauptdarsteller im Raum wird.

Perfekte Illusion

 Esszimmer von Ciacci
Ciacci

SEDIA CAMILLA

Ciacci

Den Camilla-Stuhl der italienischen Firma Ciacci gibt es in verschiedenen Farben und Modellen, aber wir wollen uns heute voll und ganz der transparenten Variante widmen. Dieser Stuhl ist erst bei genauerem Hinsehen wirklich als solcher erkennbar und scheint wie ein Chamäleon vor seinem Hintergrund zu verschwinden. Und wenn jemand auf ihm Platz nimmt, spiegelt er wie sein tierisches Pendant die Farben der Kleidung seines Gastes wider – ein spannender Effekt, der mit Sicherheit die Aufmerksamkeit unserer Gäste auf sich zieht.

Platzsparend

Transparente Möbel sind optische Raumwunder, denn obwohl sie physisch natürlich einiges an Platz wegnehmen, wirken sie dennoch so luftig und durchsichtig, dass man das Gefühl hat, sie wären gar nicht da. Hier bekommen sie eine ebenso platzsparende Begleitung in Form eines Tisches, der sich in die Kücheninsel links hinein schieben lässt. Nach dem Essen kann man also ganz einfach den Tisch verschwinden lassen und die transparenten Stühle in einer Ecke stapeln, ohne dass es unordentlich aussehen würde. Die perfekte Lösung für kleine Räume.

Welches dieser transparenten Möbelstücke gefällt euch am besten?  Wir freuen uns über eure Kommentare.
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern