9 Tipps zum Energiesparen im eigenen Haus

Denise Schopen Denise Schopen
Schreibtisch, Byrnström Möbelbau Byrnström Möbelbau Klassische Arbeitszimmer
Loading admin actions …

Es wird immer teurer: Die Energiekosten befinden sich in Deutschland aktuell auf einem Höchststand und gewarnt wird bereits vor weiteren Preissteigerungen für Gas und Strom. Aus diesem Grund – sowie aus Gründen des Umweltschutzes – sollten wir alle so wenig Strom, Gas und Wasser wie nur möglich verbrauchen. Da die besten Tipps zum Thema Energiesparen manchmal nicht so offensichtlich sind, haben wir euch ein paar einfache, aber effektive Spartipps zusammengestellt. Lernt in diesem Beitrag, wie ihr durch den Gebrauch von sparsamen Elektrogeräten sowie durch eine sparsame Beleuchtung, das richtige Waschen, Spülen, Heizen und mehr eure Stromkosten im ganzen Haus – vom Bad, über die Küche bis zum Wohnzimmer – senken könnt. Außerdem haben wir Tipps zum Einsparen von Wasser. Auch wer bereits sparsam lebt, findet hier und da bestimmt noch Ideen zum Energiesparen. Übrigens haben wir noch weitere Ideen für euch. Schaut auch hier mal rein: Gelbes oder weißes Licht? Die perfekte Innenraumbeleuchtung!

Stand-by-Modus vermeiden

Auch im Stand-by-Modus brauchen Elektrogeräte noch Strom, daher: Ausschalten! Wenn ihr Elektrogeräte und Lampen nicht braucht, solltet ihr sie richtig ausschalten und nicht nur in den Stand-by-Betrieb schalten. Hättet ihr es gedacht? Alleine der Stand-by-Betrieb von Elektrogeräten verursacht noch bis zu 10 % der Stromkosten und das ohne Nutzung. In diesem Bereich ist also viel Sparpotential gegeben. Sehr praktisch sind übrigens Steckdosenleisten mit einem Schalter, damit ihr alle Geräte gleichzeitig ausschalten könnt.

Energiesparen beim Waschen

Beim Wäschewaschen könnt ihr ebenfalls viel Energie sparen: Waschmaschinen immer richtig füllen! Richtig heißt, dass eine Hand noch hochkant in die Trommel passt. Um noch mehr Energie zu sparen, solltet ihr ein Energiesparprogramm laufen lassen. Moderne Waschmittel brauchen übrigens auch keine hohen Temperaturen mehr, um zu wirken.

Den Kühlschrank geschickt platzieren

Alte Haushaltsgeräte sind besonders schlimme Stromfresser. Daher: Stellt euren Kühlschrank an einen Platz, an dem es möglichst kühl ist, um möglichst viel Energie einzusparen. Insbesondere bei alten Geräten lässt sich hier noch etwas einsparen.

Die Spülmaschine im Sparprogramm laufen lassen

In der Küche kann noch mehr gespielt werden: Bei der Spülmaschine solltet ihr ebenfalls immer ein Stromsparprogramm wählen, um eure Strom- und Wasserkosten möglichst klein zu halten.

LED-Beleuchtung für weniger Verbrauch

Wenn ihr euch für eine energiesparende LED-Beleuchtung für eure Wohnräume entscheidet, könnt zusätzlichen Strom einsparen. Die Auswahl von LED-Leuchten ist mit den Jahren immer mehr gestiegen, sodass ihr euch zwischen zahlreichen Varianten, Farbtönen und Helligkeiten entscheiden könnt bzw. müsst.

Heizkosten gering halten

Wie kann man seine Heizkosten möglichst gering halten? Nun, die Isolierung der Räume, das richtige Stoßlüften, und eine Überprüfung der Heizung helfen ebenso, wie das Herabsenken der Temperatur. Zieht einen Pulli mehr an oder kuschelt euch in eine warme Decke auf dem Sofa. Wenn ihr einen Kamin oder Ofen habt, könnt ihr diesen ebenfalls zum Heizen einsetzen.

Energiesparen beim Kochen

In der Küche solltet ihr alle Töpfe mit einem Deckel schließen, um die Garzeit zu reduzieren. Beim Backen kann man i. d. R. auf Vorheizen des Ofens verzichten und auch die Restwärme zum Garen nutzen. Auch praktisch: Ihr könntet sogar vorkochen oder mehrere Gerichte gleichzeitig im Ofen garen.

Energiekosten des Computers reduzieren

Der Stromverbrauch des Computers ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Die meisten Laptops verbrauchen bis zu 70 % weniger Strom als ein Desktop-PC, daher lohnt sich eventuell ein Umstieg. Um mehr Strom zu sparen, nutzt ihr am besten den Energiesparmodus eures Laptops und verzichtet auf mehrere Monitore oder reduziert die Bildschirmhelligkeit.

Wie spart ihr Energie?

Benötigen Sie Hilfe mit einem Projekt?
Beschreiben Sie Ihr Projekt und wir finden den richtigen Experten für Sie!

Highlights aus unserem Magazin