7 gute Gründe, im Bett zu bleiben

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Wisst ihr eigentlich, wie viel Zeit unseres Lebens wir im Bett verbringen? Wenn wir mal von einer durchschnittlichen Nachtruhe von acht Stunden ausgehen, ergibt das bei einem durchschnittlichen Lebensalter von 78 Jahren 230.000 Stunden Schlaf – das sind 26 Jahre! Wir verbringen also rund ein Drittel unseres Lebens im Bett. Wow!

Angesichts dieser Zahlen sollten wir uns unser Schlafzimmer so komfortabel, bequem und gemütlich wie möglich einrichten und natürlich so, dass es unseren persönlichen Ansprüchen gerecht wird. Ob man nun harte oder weiche Matratzen bevorzugt, dicke oder dünne Decken, helle oder dunkle Farben - die Hauptsache ist, wir fühlen uns in unserem Schlafzimmer wohl und können uns dort gut erholen. Darüber hinaus haben wir euch heute sieben gute Gründe mitgebracht, im Bett zu bleiben, die garantiert dazu führen, dass ihr morgen den Snooze Button einmal mehr drücken und am Wochenende mal so richtig lange ausschlafen wollt.

1. Gut investiert!

klassische Schlafzimmer von Loaf
Loaf

Top Dog Mattress

Loaf

Da wir so viel Zeit unseres Lebens im Bett verbringen, ist es enorm wichtig, eine Matratze zu finden, die zu uns passt und uns die bequemste Grundlage für einen erholsamen Schlaf bietet. Beim Kauf einer neuen Matratze sollte man also auf keinen Fall sparen, sondern ruhig ein wenig mehr investieren. Es zahlt sich auf jeden Fall aus! Lasst euch beim Matratzenkauf am besten von einem Experten beraten und verzichtet keinesfalls aufs Probeliegen. Egal, ob Latex- oder Kaltschaummatratze, weich oder hart, dick oder dünn – wer einmal die perfekte Matratze für sich gefunden hat, will das Bett so schnell nicht mehr verlassen.

2. Ein gutes Buch

Quarcity:  Schlafzimmer von homify
homify

Quarcity

homify

Es gibt doch nichts Schöneres, als einen verregneten Sonntag im Bett zu verbringen – mit einer Tasse Tee und einem guten Buch. Kein Grund, sich schuldig oder faul zu fühlen – ihr habt die Woche über hart dafür gearbeitet und könnt jetzt ganz einfach mal entspannt die Seele baumeln lassen. Wichtig ist allerdings das richtige Licht, damit ihr euch beim Lesen nicht die Augen kaputt macht.

3. Kissen, Kissen, Kissen

mediterrane Schlafzimmer von Scenes d'interieuR

Wenn es um Kissen im Bett geht, gilt die Regel: Je mehr, desto besser! Kissen bringen den letzten Schliff, machen das Schlafzimmer gemütlich und einladend, lassen uns abends entspannt einschlummern und sorgen dafür, dass wir uns morgens am liebsten noch mal umdrehen würden. Unser Tipp: Kissen in verschiedenen Formen und Größen sowie in unterschiedlichen (aber zueinander passenden) Mustern oder Farben bringen ein lebendiges und individuelles Flair ins Schlafzimmer.

4. Persönlichkeit

Schlafzimmer Villa Q: moderne Schlafzimmer von form.bar
form.bar

Schlafzimmer Villa Q

form.bar

Auch wenn wir im Schlafzimmer die meiste Zeit schlafend verbringen, sollten wir uns dort voll und ganz zuhause fühlen und die Umgebung so gestalten, dass sie unserer Persönlichkeit und unserem Stil entspricht. Romantisch oder minimalistisch? Retro oder modern? Alternativ oder avantgardistisch? In einem Schlafzimmer, das perfekt zu uns passt, entspannen wir viel leichter als in einer Umgebung, die sich irgendwie falsch anfühlt.

5. Bed Office

Das Internet spielt in der modernen Arbeitswelt eine immer größere Rolle und ermöglicht es immer mehr Menschen, von zuhause aus zu arbeiten, anstatt tagtäglich ins Büro fahren zu müssen. Wenn ihr zu den Glücklichen gehört, die im Home Office ihrem Job nachgehen, bleibt doch einfach mal einen Tag lang im Bett, schnappt euch den Laptop und arbeitet vom wohl bequemsten Arbeitsplatz aus, den man sich vorstellen kann. Natürlich sollte das keine dauerhafte Lösung sein, denn neben der Gefahr, einfach einzuschlafen, ist das Arbeiten im Bett auch für den Rücken auf Dauer nicht besonders gesund.

6. Unterhaltungsprogramm

Im Bett fernzusehen ist für viele von uns die sicherste Methode, nach einem langen Arbeitstag den Kopf frei zu kriegen, bevor wir endlich einschlafen. Außerdem eignen sich verregnete Wochenenden perfekt dafür, ganz gemütlich eingekuschelt vom Bett aus die Lieblingsserie oder einen spannenden Film zu schauen. Wichtig für einen entspannten Fernsehtag im Bett ist allerdings die Position von TV-Gerät, Fenster und Schlafstätte. Das Licht sollte durch das Fenster nicht direkt auf den Bildschirm fallen und uns nicht blenden.

7. Von fremden Kulturen lernen

Tatami Zimmer:  Schlafzimmer von Japanwelt
Japanwelt

Tatami Zimmer

Japanwelt

Das Schlafzimmer bietet uns die Möglichkeit, uns Sitten und Gebräuche fremder Kulturen zu Eigen zu machen. Auf japanische Art zu schlafen, also in direktem Kontakt zum Boden, hat viele Vorteile, denn Studien besagen, dass man so Haltungsschäden korrigieren, die Blutzirkulation anregen und Nacken- und Rückenschmerzen entgegenwirken kann. Allerdings ist diese Schlafmethode nicht für jeden die richtige Wahl. Probiert es einfach mal aus!

Und - könntet ihr euch vorstellen, mal einen Tag lang einfach im Bett zu bleiben?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern