Wie verleihe ich meinem Zuhause Persönlichkeit?

Jessica Labbadia – homify Jessica Labbadia – homify
Google+
Loading admin actions …

Blumen, Bilder, Deko-Buchstaben… Mit kleinen Accessoires, Erinnerungsstücken oder praktischen Einrichtungsgegenständen, die zudem auch noch optisch etwas hermachen, kann man seinem Wohnraum schnell und einfach Persönlichkeit verleihen. Auf Dauer fühlt man sich schließlich nicht wohl, wenn das eigene Zuhause so steril aussieht, als hätte man es aus einem Einrichtungs-Katalog ausgeschnitten. Die kleinen Feinheiten machen den entscheidenden Unterschied! Das, woran Gäste neugierig mit ihren Blicken hängen bleiben. Das, was die eigene Persönlichkeit widerspiegelt. Oder in anderen Worten: Das Unverwechselbare! Frederike Bettermann weiß, wie man seinem Zuhause Individualität verleiht. Hier fünf einfache, aber effektvolle Anregungen, die dazu inspirieren, die vier Wände in die eigenen vier Wände zu verwandeln:

Analog-Fotografie

better.styling: ausgefallener Flur, Diele & Treppenhaus von better.interiors
better.interiors

better.styling

better.interiors

Ob gerahmte Bilder oder Collagen – Fotos verleihen einem Raum immer den entscheidenden Touch Persönlichkeit. Noch besser sind Polaroid-Fotos! Die haben einfach einen hübschen Vintage-Charme und sind dadurch viel besonderer als beim Drogeriemarkt ausgedruckte Urlaubs-Schnappschüsse. Außerdem überlegt man bei Polaroid-Kameras jedes Mal länger, ob man wirklich auf das Knöpfchen drücken soll und für welches Motiv man den Sofortbildfilm aufbraucht… Wenn also nicht zufällig noch eine alte Kamera bei Mutti auf dem Dachboden liegt, demnächst unbedingt mal über den Flohmarkt schlendern und Ausschau danach halten!

Ordentliche Unordnung

better.styling:  Geschäftsräume & Stores von better.interiors
better.interiors

better.styling

better.interiors

Manche mögen Bilder gerahmt und bestenfalls mit der Wasserwaage nebeneinander aufgehängt, andere wiederum brauchen zu Hause ihr kreatives Chaos. Zu allererst sollte man also herausfinden, welcher Typ man selbst eigentlich ist. Meistens macht es aber auch der Mix: Ein paar Fotos gerade, ein paar gerahmt aufgehängt, Notizen oder Postkarten schräg daneben gepinnt und dazu lässig an die Wand gelehnte Bilder – so wird es für das Auge niemals langweilig!

Schriftsteller

better.styling: ausgefallene Wohnzimmer von better.interiors
better.interiors

better.styling

better.interiors

Mit bunten Deko-Buchstaben kann man nicht nur Initialen, Wörter oder Sätze schreiben, sie fungieren auch wunderbar als Buchstützen oder Regal-Trenner. Vor allem aber lassen sich damit leuchtende Signale setzen! 

Farbspektrum

better.styling: ausgefallene Esszimmer von better.interiors
better.interiors

better.styling

better.interiors

Besonders harmonisch wirkt es, wenn man Deko-Artikel wie Vasen oder Blumen farblich auf die Einrichtungsgegenstände abstimmt. Dabei muss man natürlich nicht immer auf ein und dieselbe Farbe setzen. Viel schöner wirkt es, wenn man verschiedene Nuancen einer Farbgruppe miteinander kombiniert – zum Beispiel Pastelltöne!

Stilbruch

better.styling: ausgefallene Esszimmer von better.interiors
better.interiors

better.styling

better.interiors

Eine der allerwichtigsten Devisen beim Dekorieren lautet: Auch mal Regeln brechen! Zum Beispiel, indem man gegensätzliche Symbole zusammenbringt wie hier die Rosen und den goldenen Totenkopf. Denn nur so entsteht Spannung! Auf die Kombination muss der Nachbar jawohl erstmal kommen… Und bis dahin hat sich bestimmt eine neue, individuelle Dekorations-Konstellation ergeben!

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern