So kann man Schuhe schön aufbewahren

Lisa – homify Lisa – homify
Google+
Loading admin actions …

Ok, in der Nacht vom 5. zum 6. Dezember ist es ja ganz einfach: Raus mit den Schuhen vor die Haustür, damit der Nikolaus Süßigkeiten hineintun kann. Aber was macht man das restliche Jahr? Stiefel, Turnschuhe, Sandalen, Badelatschen, High Heels, Wanderschuhe, Gummistiefel, Flipflops, Ballerinas,  - so viele Schuhe und nur zwei Füße. Logisch also, dass die lieben Treter bei Nichtgebrauch stilvoll aufbewahrt werden wollen. Das kann je nach Platzangebot, Geschmack, Anzahl und Geldbeutel ganz unterschiedlich aussehen. Ob begehbares Schuhzimmer, stylishes Schuhkarussel, klassisches Schuhregal oder platzsparender Schuhschrank – Möglichkeiten, dem Chaos im Flur Herr zu werden gibt es viele. Wir stellen euch einige Optionen vor, eure Schuhe schön aufzubewahren. Mal stehen diese dabei im Scheinwerferlicht und werden gekonnt präsentiert, mal verschwindet das Schuhwerk unkompliziert hinter Schranktüren oder in Schubladen. Wir beleuchten die Vor- und Nachteile und haben bestimmt für jeden Schuhliebhaber das richtige!

Schuhregal

minimalistischer Flur, Diele & Treppenhaus von ООО 'Сфера'
ООО <q>Сфера</q>

Пример использования модулей для прихожей

ООО "Сфера"

Los geht es mit dem Klassiker: Traditionell zwei- oder dreistöckig bietet ein Schuhregal schon ordentlich ein paar Schuhen Platz. Zumeist wird es im Flur platziert und hält die beliebtesten Modelle griffbereit. Ganz klarer Vorteil bei Schuhregalen ist ihr niedriger Preis und einfache Handhabung – schneller und günstiger kann man Schuhe kaum aufbewahren. Zudem findet ihr sie in allen Möbelhäusern und mit etwas Glück sogar in einigen, gut sortierten Supermärkten. Es ist also kein langes Warten auf eine Bestellung erforderlich. Problematisch könnte allerdings sein, dass nicht allzu viele Paare auf die Regalböden passen. Für echte Schuhliebhaber muss da schon ein größeres Kaliber zum Einsatz kommen. Zum Glück gibt es Schuhregale aber in allen erdenklichen Größen, sodass auch eine imposante Sammlung an Schuhen schön aufbewahrt werden kann. Mit Schuhregalen ist es auch fast wie mit den Schuhen selbst – es gibt sie in so vielen verschiedenen Designs, dass sie problemlos in jegliche Einrichtung von minimalistisch über verspielt bis rustikal integriert werden können.

Schuhschrank

Eine etwas andere Variante, Schuhe schön aufzubewahren, bietet der Schuhschrank. Der Name verrät es: Schränke haben Türen und diese können hinter sich so einiges verbergen. Klarer Vorteil ist also, dass Schuhe in einem Schuhschrank nicht sichtbar sind und somit ganz leicht aus dem Blickfeld geräumt werden können. Das ist ideal für alle, die einen cleanen Look bevorzugen und nicht ständig ihre Schuhe vor Augen haben wollen. Denn mal ehrlich – nicht jeder Schuh ist vorzeigbar. Denkt nur an die ollen Gartenbotten, die ausgetretenen Turnschuhe oder die alten Badelatschen. Die will man zwar nicht wegschmeißen, aber dann doch lieber im Schuhschrank verschwinden lassen, anstatt sie sämtlichem Besuch zu präsentieren. Ähnlich wie ein Schuhregal gibt es auch den Schuhschrank in klein und groß, breit und schmal, niedrig und hoch. Türen haben sie aber alle, sodass sich ein eventuelles Schuhchaos schnell verbergen lässt. Weitere Pluspunkte sind, dass sich Schuhschränke dank vieler verschiedener Designs ebenso leicht in die vorhandene Einrichtung einfügen und für ein stimmiges Gesamtbild ohne Schuhwirrwarr sorgen und dass sie die geliebten Schuhe vor Staub und Haustieren schützen.

Platzsparend

Das ist ja alles schön und gut, denkt ihr jetzt vielleicht, aber ihr seid nicht mit einem weitläufigen Flur gesegnet und auch sonst sind eure vier Wände eher übersichtlich. Kein Problem – selbstverständlich lassen sich Schuhe auch platzsparend, aber dennoch schön aufbewahren. Ihr könnt beispielsweise auf schmale Schuhschränke zurückgreifen, in denen die Schuhe hochkant aufbewahrt werden. Entweder platziert ihr die Schuhe statt auf der ganzen Sohle stehend nur auf dem Hacken oder stellt sie mit der Sohle parallel zur Wand. Im Handumdrehen lassen sich auf äußerst schmalem Raum viele, viele Schuhe unterbringen. Mit solch einem Regal lassen sich auch wunderbar verwaiste Nischen hinter Türen nutzen. Und wo findet sich oftmals noch mehr ungenutzter Raum? Richtig, unter dem Bett. Mit einer speziellen Unterbettkommode verschwindet wie von Zauberhand sämtliches Schuhwerk unter der Liegefläche und aus dem Blickfeld. Solch eine Lösung ist auch ideal für saisonale Schuhe – in den kalten Monaten halten die Sandalen dort Winterschlaf, im Frühjahr und Sommer werden dort die Stiefel eingemottet.

Schuhtreppe

Wenn ihr euch für ein neues Möbelstück zur Aufbewahrung eurer Schuhe nicht so richtig erwärmen könnt – sei es aus Platzgründen, weil es nicht zur Einrichtung passt oder im Geldbeutel gähnende Leere herrscht – ist vielleicht dieser Tipp etwas für euch. Solltet ihr über eine Treppe verfügen, könnt ihr diese einfach zur Aufbewahrung eurer Schuhe benutzen. Es klingt so simpel, trotzdem muss man ersteinmal darauf kommen. Und es kann auch noch richtig schön aussehen. In den seltensten Fällen benötigt man die komplette Trittfläche der Treppenstufen. Warum also nicht ein Paar Schuhe auf dem leeren Platz positionieren und so richtig schön in Szene setzen? Ob ihr euch nur für ein paar ausgewählte Modelle entscheidet und nur die schönsten Schuhe präsentiert oder euch die volle Dröhnung Schuh mit sämtlichen Paaren, die ihr besitzt, gebt, bleibt natürlich euch überlassen. Was her macht diese Art der Aufbewahrung alle Mal und eure Schuhe geleiten stilvoll ins obere Stockwerk. Übrigens kann die Schuhtreppe auch auf breiten Hochbetttreppen funktionieren.

Alternativen

JYM Basic 75 im Wohnzimmer:  Haushalt von studio novo | HOME
studio novo | HOME

JYM Basic 75 im Wohnzimmer

studio novo | HOME

Wem das alles nichts ist und wer seine Schuhe auffälliger inszenieren will, für den haben wir noch ein paar stylishe Alternativen in petto. Wie wäre es mit einem Schuhkarussell? Auf mehreren Etagen drehen sich eure Lieblingstreter im Kreis und sind stets griffbereit. Da kommt fast schon Ladenatmosphäre auf – perfekt für alle mit Schuhtick unter uns. 

Ihr könnt Schuhe auch in Kartons aufbewahren. Langweilig? Nein, ultrastylish! Besonders mit gleichen Kartons kann diese Art der Aufbewahrung sehr edel wirken. Vorne noch ein Foto des enthaltenen Paars angebracht und man weiß auch im Nu, welche Schuhe in welchem Karton stecken. Gut für die Schuhe und gut für die Ordnung.

Erinnert ihr euch noch an die Sprossenwand im Sportunterricht? Genau so eine bietet sich ebenfalls dafür an, Schuhe schön aufzubewahren. Die Treter einfach zwischen die Sprossen klemmen und sie halten von ganz allein. An so einer Wand lassen sich auch gut Klamotten aufhängen, sodass ihr gleich ein ganzes Outfit in Reichweite habt.

Noch mehr Tipps, wie man Schuhe schön aufbewahren kann, findet ihr in unserem passenden Ideenbuch. 

Schuhzimmer

Renovierung einer Villa am Stadtrand von Salzburg zu einem luxuriösen Wohn-Loft (Foto: Florian Stürzenbaum): moderne Ankleidezimmer von Meissl Architects ZT GmbH
Meissl Architects ZT GmbH

Renovierung einer Villa am Stadtrand von Salzburg zu einem luxuriösen Wohn-Loft (Foto: Florian Stürzenbaum)

Meissl Architects ZT GmbH

Zum Schluss wird es noch einmal richtig mondän. Die mit einem extra Zimmer in Haus oder Wohnung gesegneten unter uns haben bei der Aufbewahrung ihrer Schuhe sämtliche Freiheiten. Ein ganz eigener Raum nur für Schuhe lässt fanatische Schuhliebhaber wohl schwer atmen und ins Schwärmen geraten. Bis unter die Zimmerdecke können sich Schuhregale und -schränke erstrecken. Mit einem eigenen Schuhzimmer hat man auch die Möglichkeit, alle bereits vorgestellten Möglichkeiten zur Aufbewahrung von Schuhen zu kombinieren: Ein paar unansehnliche in den Schrank, besonders auffällige gekonnt in Szene gesetzt, alle Sandalen fahren Karussell und die ganz teuren warten in den edlen Kartons geschützt auf ihren großen Auftritt. Natürlich lässt sich das Schuhzimmer auch in ein Ankleidezimmer integrieren. Die wenigstens haben wohl das Glück, einen Raum nur für Schuhe zur Verfügung zu haben, ein Ankleidezimmer findet sich da schön öfter in einigen Haushalten. Hier ist auch der Vorteil, dass ihr gleich die passenden Schuhe zum Outfit findet, ohne den Raum zu wechseln.

Welche Aufbewahrung der Schuhe findet ihr am schönsten? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern