Apartment in London

Elisabeth Liebing Elisabeth Liebing
Google+
Loading admin actions …

In einer ehemaligen Bäckerei entstand ein wunderbar liebevoll eingerichtetes Wohnapartment im Herzen der pulsierenden englischen Hauptstadt London. Die großflächige erste Etage des Studios wurde im Jahr 2013 vollständig renoviert. Um mehr Helligkeit in den Wohnkomplex zu bekommen, wurden die kleinen Fenster gegen größere ausgetauscht und diese sorgen nun für ein angenehm helles und freundliches Flair. Die Wohnung ist in Ost-West Lage ausgerichtet, sodass man von der Morgensonne geweckt wird und den Sonnenuntergang bewundern kann. 

Gliederung des Apartments

Zentraler Punkt der Wohnung ist der längliche Raum, in dem sich das Wohnen und Leben abspielt. Um allerdings private Flächen zu schaffen, die dem Bewohner das Gefühl von Intimität und Geborgenheit vermitteln, wurden zur linken Seite abgetrennte Zonen geschaffen. Das kleine Badezimmer verbirgt sich in einer eingestellten Box. Besonderer Clou ist, dass der Raum nicht die absolute Höhe des Hauptraumes ausnutzt. Das hat zur positiven Folge, das eine Freifläche über der Box entsteht, dieser zusätzlicher Platz kann bestens für unansehnliche Dinge genutzt werden, die in jedem gängigen Haushalt vorkommen. Über eine Treppe mit absolut geringer Trittfläche ist die niedrige Galerie begehbar. 

Strukturierung in Bereiche

Die vordere Zone, die in der Nähe des Eingangbereichs angesiedelt ist, markiert den Koch- und Essbereich der kleinen Wohnung. Der große Esstisch stellt das absolute Zentrum des Raumes dar und wird von vier pinken Stühlen gesäumt, die aus einem Edelstahlrahmen gefertigt wurden. Dekorative Elemente finden sich in dem hölzernen, eher spartanisch anmutenden Regal zur linken Seite: Kleine Figuren und Bücher zieren das Büchergestell und hauchen dem Mobiliar Leben ein. Eine schlichte, grau glänzende Hängeleuchte versorgt den Essplatz mit einem warmen Licht. Das Stoffkabel der Lampe weist die gleiche Farbe wie die Stuhlrahmen auf und passt sich dem Gefüge optimal an. Prägnantestes Gestaltungsmittel ist der Boden im Schachbrettmuster. Hier wurden schmale, alte Holzdielen in dem beliebten Dekor lackiert und erzeugen auf der einen Seite eine klassisch zeitlose Erscheinung und greifen auf der anderen Seite den Stil der 50er Jahre auf. 

Eine weiße Küche

Die Küche wurde in einer L-Form optimal an die gegebenen Raumkonturen angepasst. Die Fronten der Schubladen und Schränke sind vollkommen in Weiß gehalten und erzeugen einen sauberen und modernen Charme. Untermauert wird dieser Effekt durch die helle Kolorierung des amerikanischen Kühlschranks. Dieser fügt sich stimmig in den gesamten Raum ein, denn er nimmt gestalterisch das Design des 50er Jahre Bodenmusters auf. Auf eine üppige Beleuchtung wurde in der Küche verzichtet, stattdessen versorgt eine großformatige im industriellen Stil gefertigte Glühbirne einen kühlen Charakter und praktisches Licht.

Überblick des Apartments

Dreht man sich von der Küche zum Raum hin, erstreckt sich das geräumige Zimmer vor einem. Im hinteren Teil findet sich die gemütliche Zone. Eine optische und räumliche Grenze markiert das querstehende Sofa, welches sich zum rückwärtigen Part öffnet. Die hohen Wände der Wohnung zaubern einen Loftcharakter und erzeugen ein großzügiges Gefühl.

Entspannungsbereich

Der Salon hebt sich durch die warme und natürliche farbliche Gestaltung von dem anderen Teil ab. Zwei Sessel im dänischen Design wurden unterhalb des großen Fensters platziert, um das einfallende Sonnenlicht in dieser Position optimal auszunutzen. Zur rechten Seite findet sich eine etwa 20 Zentimeter tiefe Nische, in der ein langes hölzernes Sideboard, ebenfalls im dänischen Design eingeschoben ist. Oberhalb sorgen zwei weitere weiß lackierte Regale für eine bestmögliche, unauffällige Ablagefläche. Um den Bereich wohnlicher zu gestalten, verschönern ein Bild und ein Poster diesen Abschnitt der Wohnung. Die kleinen Beistelltische wurden aus Acrylglas gefertigt und passen sich aufgrund der transparenten Oberfläche wirklich jedem Interieur an. Wieder aufgegriffen wird das Beleuchtungssystem, das sich von dem der Küche nicht unterscheidet und somit den Stromkreis schließt.

Das Schlafzimmer

Zur linken Seite des Hauptraumes befindet sich das Schlafzimmer, dieses kann von dem großzügigen Raum mit Hilfe von Türen separiert werden. Sitzgelegenheit bietet ein gemütlicher Schaukelstuhl der Designer Ray und Charles Eames. Die Gestaltung des Schlafzimmers ist zurückhaltend und eher spartanisch gehalten. Besonders praktisch ist der begehbare Kleiderschrank, der an das Badezimmer angrenzt. 

Weitere Anregungenen zu Schlafstätten findet ihr in dem Ideenbuch: Ideen fürs Schlafzimmer

Würdet ihr gerne in London leben oder bevorzugt ihr eher das Leben auf dem Land? Hinterlasst uns einen Kommentar!
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern