Energetische Sanierung eines Wohnhauses in Hamburg

Annika Freese Annika Freese
Google+
Loading admin actions …

Der Besitzer eines Mehrfamilienhauses im Hamburger Ortsteil Lokstedt wollte seine Immobilie sanieren lassen. Bereits bei der Grundsteinlegung des Gebäudes war der heutige Besitzer als kleiner Junge anwesend und bemerkenswerterweise gab er das Projekt in die Hände der and8 Architekten Aisslinger und Bracht, die just im Jahr der Grundsteinlegung geboren wurden. Schnell wurde bei einer ersten Begehung des Objekts klar, dass es sich bei dem Projekt nicht um rein kosmetische Eingriffe oder Reparaturen handeln würde, sondern dass eine komplette Erneuerung mit modernen und zeitgemäßen Methoden und Materialien notwendig wäre. Zur Bestimmung der konkreten Sanierungsmaßnahmen wurde eine Wärmebildaufnahme gemacht,die vor allem Defizite in der Wärmedämmung an Fassade und Fenstern verdeutlichte. Nach den umfassenden Baumaßnahmen ist das Haus nun bereit für die nächsten 50 Jahre und homify gewährt einen Einblick in die Resultate der Sanierungsaktion.

Auskragendes Penthouse

Das Gebäude erhielt eine komplett neue Wärmedämmung. Aus Gründen der Nachhaltigkeit und des ökologischen Vorteils entschied man sich hier für ein rein mineralisches Wärmedämmverbundsystem. Der mittelgraue Spachtel-Strukturputz wechselt sich ab mit Glattputzflächen in verschiedenen, aufeinander abgestimmten Farbtönen. Der Dachaufbau als scheinbar verschiebbares Großelement lässt die Dachterrasse im Süden entstehen. So kragt das Penthouse nordwärts um etwa zwei Meter aus.

Halle im Penthouse

Ziel des Bauvorhabens war es zusätzlich, anstelle des ehemaligen konventionellen Satteldaches eine angenehme und barrierefrei zugängliche Wohneinheit zu schaffen. Die Wohnung sollte mit einem angemessenen Außenbereich und einem durchgehenden Wohn- und Essbereich ausgestattet sein. Dieser Letztere wurde als sogenannte Halle mit Kamin, Inselküche, bündig in die Wand eingelassener Küchenzeile sowie einer Vorratsnische konzipiert.

Offene Architektur

Hier sieht man erneut die Halle des neuen Penthouse, die sich schwellenlos nach Süden zur Terrasse durch eine Falttür öffnet. Diese Geste der Offenheit wird kontrastiert durch die schützende Haube (siehe nächstes Bild), welche das Dach über diesen behutsam befensterten Raum spannt. Jedes einzelne Fenster in dem Aufbau hat zudem seine eigene Bedeutung und ist daher unterschiedlich ausgeführt: es gibt ein Schwingfenster, die Ganzglasecke im Nordwesten und ein Doppelpaar von Dachflächenfenstern, welche außenbündig in der Metallfassade liegen.

Ein neuer Lift für barrierefreien Zugang

Damit die oberste Etage barrierefrei erreichbar ist, wurde ein Lift errichtet und das Treppenhaus komplett umgebaut, denn durch den neuen letzten Lauf und eine Rampe im Dachgeschoss musste die Aussenwand um 60 cm versetzt werden. In den übrigen Etagen hält der Lift auf den ehemaligen Treppenpodesten. Der komplette Fußboden im Treppenhaus wurde erneuert, die Wohnungstüren abgeschliffen und in Natur belassen.

Grundriss Penthouse

Nach Osten wurde die Fassade für drei Fenstertüren weiter nach unten gezogen. Hier sind der über Eck befensterte Schlafraum mit Ankleide sowie das Badezimmer mit angrenzender Dampfdusche zu finden. Die Umdefinition der Wände zu Raumelementen generierte zusätzlichen Stauraum. Hinzu kommen eine Ankleide und der Vorratsraum sowie der Abstellraum auf der Terrasse.

Terrasse mit changierenden Farben

Das Material der äußeren Hülle des Penthouse-Aufbaus schillert und changiert, weil es keine Lokalfarbe hat: je nach Blickrichtung ist es grün bis braun bis grau. Die Fassade wurde als hängende Kassette ohne sichtbare Befestigungsmittel ausgeführt. Aus Gründen der Energieeffizienz wurde außerdem auch der Heizbrenner im Haus ausgetauscht. Zur Vermeidung von Schimmelbildungen erhielten alle Wohnungen kontrollierte Lüfter mit passiver Wärmerückgewinnung. Die Küchen und außenliegenden Bäder wurden mit separaten Abluftanlagen ausgestattet.

VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern