homify 360°: Modernes Haus in Japan

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Wir müssen gestehen, wir haben hier bei homify eine Schwäche für moderne japanische Architektur und die ebenso innovativen wie ausgefeilten Projekte unserer Experten aus Fernost, die Luxus und Eleganz vereinen, ohne dabei jedoch zu protzen und zu übertreiben. Wir sind heute also mal wieder in Japan und wollen euch ein Haus vorstellen, das in der Präfektur Hyōgo steht, etwa zwei Stunden entfernt von Kyoto und Osaka. Das Architekturbüro Den Nen Architecture hat dieses besondere Projekt für ein junges Paar umgesetzt. Hier kommen die Fotos.

Schräglage

Das Erste, das uns beim Betrachten des Hauses auffällt, ist die ausgeprägte Neigung des Daches, die der Topographie des Grundstücks folgt. Das Haus steht nämlich an einem Hang mit einem Höhenunterschied von fünf Metern zwischen dem vorderen und dem hinteren Bereich. Diese nicht ganz einfachen Voraussetzungen zwangen die Architekten zu der Entscheidung, das Grundstück entweder zu begradigen oder aber bei ihrem Entwurf die speziellen Eigenheiten der Umgebung zu berücksichtigen und das Haus in Harmonie mit dem Hang zu gestalten. Glücklicherweise entschieden sie sich für die zweite Variante. So entstand ein ganz besonderes Zuhause, das sich sanft an den Hang schmiegt.

Geschlossene Fassade

Wir gehen einmal um das Haus herum und stehen jetzt direkt vor dem Eingang. Dabei fällt sofort auf, dass die Vorderseite des Gebäudes im absoluten Kontrast zur Rückseite mit ihren großen Fenstern und der offenen Ausrichtung steht. Hier vorne hingegen stoßen wir auf ein komplexeres und geschlosseneres Konzept: Eine massive Betonwand verankert das Gebäude fest mit dem Boden und schenkt dem Ganzen einen reduzierten, minimalistischen Charakter. Gleichzeitig sorgt diese Gestaltung für eine ungestörte Privatsphäre im Inneren des Hauses und eine gewisse Abschirmung von der Öffentlichkeit der Straße.

Grundriss

  von 設計組織DNA

Bevor wir einen Blick ins Innere des Gebäudes werfen, wollen wir euch kurz noch den Bauplan dieses einzigartigen Projekts zeigen. Hier kann man sehr gut den Höhenunterschied zwischen dem Eingangsbereich und dem hinteren Teil des Hauses sehen sowie die terrassenförmige Anordnung der einzelnen Wohnbereiche, die alle durch wenige Treppenstufen miteinander verbunden sind.

Esszimmer

Wir beginnen mit unserem Rundgang durchs Haus im lichtdurchfluteten Esszimmer. Es befindet sich im hinteren Teil des Gebäudes, also dort, wo das schräge Dach am höchsten ist. Die großen Fensterfronten lassen nicht nur jede Menge Licht und Luft hinein, sondern gewähren auch einen fantastischen Ausblick auf die angrenzende Terrasse und die Natur hinterm Haus. In Sachen Material und Farbe gibt dunkles Holz den Ton an, was dem Ganzen eine ebenso natürliche wie elegante Note verleiht.

Wohnzimmer

Vom Esszimmer und der offenen Küche geht es ein paar Stufen hinunter ins Wohnzimmer. Die Treppen und Terrassen sorgen für eine klare Abgrenzung der einzelnen Wohnbereiche, aber durch die offene Gestaltung des Hauses wirkt hier nichts beengt oder abgeschottet. Auch hier wurde viel mit hellem und dunklem Holz gearbeitet und die perfekte Balance zwischen einladender Gemütlichkeit und modernem Style gefunden.

Schlafzimmer

Zum Schluss noch ein Blick ins Schlafzimmer des Hauses, das sich im vorderen Teil befindet. Dementsprechend wurde hier auf großzügige Glasflächen verzichtet und stattdessen auf schmale Fenster gesetzt, die noch genug Licht hineinlassen, aber die Privatsphäre in diesem intimen Zimmer wahren. Dunkles Holz ist in diesem Bereich nur noch an der Decke zu finden, während Boden und Wände hell gehalten sind und dafür sorgen, dass der Raum trotz kleiner Fenster hell und freundlich wirkt.

Wie gefällt euch das Haus am Hang? Könntet ihr euch vorstellen, hier einzuziehen?
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern