Industrial meets Classics: industriale Esszimmer von works berlin

So richtet ihr eure Wohnung im angesagten Industrial Style ein

Sabine Neumann Sabine Neumann
Google+
Loading admin actions …

Der Industrial Style gehört zu den angesagtesten Einrichtungsstilen unserer Zeit und wächst immer mehr Designfans und Hobbymöbelrückern ans Herz. Entstanden ist der Trend im New York der 50er-Jahre – und zwar nicht in irgendwelchen Luxuswohnungen der High Society, sondern in den Fabriken der Arbeiterviertel. Inzwischen hat es der derbe Look über Künstlerlofts und Szenecafés auch hierzulande bis in stinknormale Wohnungen und Reihenhäuser geschafft. Was ihn so besonders macht? Der Industrial Style feiert die Ästhetik des Unperfekten und wirkt lässig-aufsässig und trotzdem erstaunlich wohnlich und stylish zugleich. Wir zeigen euch, was alles dazugehört und wie ihr eure vier Wände in diesem hippen Look einrichten könnt.

Materialien

industriale Küche von Will Eckersley
Will Eckersley

Oliver's Wharf

Will Eckersley

Wenn man sich an die richtigen Materialien hält, ist man der industriell inspirierten Wohnung schon einen guten Schritt näher. Der Industrial Style zeichnet sich durch raue, derb wirkende und rustikale Baustoffe und Materialien aus. Grob oder gar nicht verputzte Wände und möglichst unverändert gelassene Fußböden ergeben die ideale Kulisse. Ziegel, Stahl, Metall, Leder, unbehandeltes Altholz und Beton lassen das gewünschte raue Ambiente entstehen.

Licht und Luft

industriale Schlafzimmer von Pop Arq

Der Industrial Style wird besonders gerne in coolen Lofts umgesetzt. Kein Wunder, denn in alten Fabriketagen und Lagerhallen fühlt sich der industrielle Look ganz wie zu Hause. Aber auch in stinknormalen Wohnungen kann man die gewünschten Akzente setzen. Damit alles möglichst authentisch zur Geltung kommt, sollte dabei unbedingt für viel Licht und Luft gesorgt werden – wie im Loft eben. Große Fensterflächen, hohe Decken und eine offene Raumaufteilung sind die perfekten Grundlagen für eine authentische Fabrikwohnung.

Möbel

Industrial meets Classics: industriale Esszimmer von works berlin
works berlin

Industrial meets Classics

works berlin

Was die Möbel im Industrial Style angeht, solltet ihr auf funktionale, cleane Stücke setzen, die auf jeglichen Schnickschnack verzichten. Die in Punkt Eins genannten Materialien ergänzen sich gegenseitig perfekt. Besonders stylish wird es, wenn man moderne Designermöbel mit Retro-Teilen im Fabrik-Look kombiniert. Auch Selbstgebautes oder Upcycling-Ideen finden im industriellen Umfeld großen Anklang. Da wird die alte Werkbank zur Kochinsel oder die verwitterte Trittleiter zum Handtuchhalter – werdet kreativ und verleiht eurer Einrichtung so noch mehr Persönlichkeit.

Farben

industriale Badezimmer von Pop Arq

Die Farbwelt des Industrial Style hält sich dezent zurück und basiert auf den natürlichen Tönen der verwendeten Materialien. Zu Beton- und Stahlgrau gesellen sich Rostrot, Braun- und Beigetöne, Schwarz und Anthrazit – was natürlich nicht heißen soll, dass man auf Farbe komplett verzichten muss. Ganz im Gegenteil: Vereinzelte Akzente in Knalltönen bringen Leben und Wohnlichkeit in die Bude.

Charaktergebende Elemente

Patiowohnung: industriale Küche von Wirth Architekten
Wirth Architekten

Patiowohnung

Wirth Architekten

Offenliegende Rohre, Stahlkonstruktionen, Sichtbeton, Deckenbalken oder unverputzte Backsteinwände – was normalerweise hinter Putz verschwindet, glattgebügelt und versteckt wird, rückt im Industrial Style in den Mittelpunkt des Interesses. All diese charaktergebenden Elemente machen den besonderen Charme dieses Einrichtungsstils erst aus und werden dementsprechend ins Scheinwerferlicht gestellt – gerne sogar im wahrsten Sinne des Wortes.

Details

Wie jeder andere Einrichtungsstil, lebt auch der Industrial Style von den Details. Accessoires und Deko runden den Look ab und setzen ihm das Sahnehäubchen auf. Wichtig: Allzu viel Schnickschnack und Nippes verträgt der Fabrik-Style nicht. Generell sollte die Deko weder ins Romantisch-Verspielte noch ins Klassisch-Elegante oder ins Glamouröse gehen. Stattdessen sind coole Elemente wie Industrieleuchten, Kupfervasen und moderne Poster eine gute Wahl. Auch Kissen, Teppiche und Co. dürfen natürlich zum Einsatz kommen – aber bitte immer mit einer zum Industrial Look passenden Note.

Hat es der Industrial Style auch in euer Herz geschafft oder könnt ihr diesem Trend so gar nichts abgewinnen? Wir freuen uns über eure Kommentare.
VIO 302 - Terrasse:  Terrasse von FingerHaus GmbH

Sie suchen einen Architekten? Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern