Der beste Sonnenschutz für Gärten und Balkone

Angebot anfragen

Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden

Der beste Sonnenschutz für Gärten und Balkone

Sabrina Werner Sabrina Werner
modern  von Giulio Barbieri S.r.l., Modern
Loading admin actions …

Den richtigen Sonnenschutz für Garten, Balkon oder Terrasse zu finden, ist nicht einfach. Wer den passenden Sonnenschutz finden möchte, kann sich nicht allein nach dem Preis richten. Die Materialien sollten ebenso in die Überlegung einbezogen werden wie Größe, Farbe und bauliche Gegebenheiten. Soll der Sonnenschutz beispielsweise eine Terrasse abdecken, die sich direkt neben dem Haus befindet, kann ein Sonnensegel, das an der Außenwand verankert ist, eine gute Option sein. Soll der Sonnenschutz dagegen an einem Ort aufgestellt werden, der sich auf der freien Wiese befindet, ist ein schicker Pavillon  eine tolle Möglichkeit, einen schattigen Platz zu schaffen. Ein Pavillon ist dabei jedoch nicht gleich ein Pavillon. Ein romantisches Modell aus weißem Holz ist hierbei ebenso möglich wie ein moderner Pavillon aus Aluminium. Bevor für den Sonnenschutz bauliche Veränderungen vorgenommen werden, sollte man zudem prüfen, ob Genehmigungen hierfür einzuholen sind. Unser Mini-Guide zeigt die besten Modelle für Garten, Terrasse oder Balkon. 

1. Die perfekte Sommerterrasse

Oft entscheiden wir uns für einen Sonnenschutz, der abnehmbar ist, wie ein Sonnenschirm oder ein großes Sonnensegel. Aber auch ein solches, fest installiertes Sonnendach hat viele Vorzüge. Es kann, wie hier in diesem Beispiel, mit dekorativen Vorhängen versehen und mit Terrassenmöbeln bestückt werden, die etwas empfindlicher sind. Schöne Kübelpflanzen und die passende Beleuchtung machen eine solche überdachte Terrasse nicht nur bei Sonne, sondern auch bei einem herrlichen Sommerregen zu einer Oase der Ruhe und Entspannung. 

2. Die verstellbare Pergola

Ein selbsttragendes Segel, wie dieses hier, benötigt eine Konstruktion, die eine Fläche von rund fünf Quadratmetern einnimmt. Für eine solche, dauerhafte Konstruktion entstehen, je nach Wahl des Materials und der vor Ort gegebenen baulichen Voraussetzungen, Kosten von rund 2.000 Euro. 

3. Segel: trendy, flexibel und vielfältig

Die beste Möglichkeit für einen Sonnenschutz auf Zeit, der groß genug ist, um aus einer Terrasse ein zweites Esszimmer oder eine tolle Chilling-Zone zu machen, ist ein solches Segel. Das Segel ist leicht abnehmbar und waschbar. Zugleich deckt es einen großen Bereich ab. Ein solches Sonnensegel, wie es in diesem Beispiel zu sehen ist, kostet um die 6.000 Euro. 

4. Verstellbares Segel

Dieses Segel ist sogar noch flexibler als das vorhergehende Beispiel. Es lässt sich in Höhe und Winkel verstellen und passt sich damit perfekt an den jeweiligen Stand der Sonne an. Segel wie dieses hier sind ab 400 Euro erhältlich. 

Wer nach weiteren Anregungen für Sonnensegel sucht, wird in unserem Artikel zum ’Sonnensegel für die Terrasse’ fündig.

5. Passender Schutz im Herbst

Ein solcher Sonnenschutz ist die perfekte Option, wenn der Sonnenschutz nur ab und an zum Einsatz kommen soll. Die Markisen können bei Bedarf heruntergelassen werden. Sind sie oben, verwandelt sich der Raum in eine großzügige Terrasse. Solche Jalousien sind für rund 500 Euro erhältlich. 

6. Kleine Markise mit großer Wirkung

Die Markise, die diesen Eingang schützt, passt sich perfekt an die Struktur des Hauses an. Mit klappbaren Armen kann sie immer dann verwendet werden, wenn die Sonne hoch am Himmel steht. Befindet sich der Bereich im Schatten, wird die Markise einfach eingeklappt. Auf dem Markt sind manuell zu bedienende Modell ebenso zu finden, wie Modelle, die sich automatisch aus- und einfahren oder mit einer Fernbedienung eingestellt werden können. Solche Markisen sind ab etwa 500 Euro erhältlich. 

7. Klappbares Sonnendach

von homify Mediterran

Wer seinen Garten mit einer kleinen Veranda ausstatten möchte und nach einer flexiblen, verstellbaren Lösung sucht, ist mit diesem Modell gut beraten. Das Sonnendach hat klappbare Arme und kann je nach Bedarf verstellt oder eingeklappt werden. Ein motorisiertes Modell mit Aluminiumarmen beginnt bei Preisen ab 2.000 Euro. 

8. Der freistehende Pavillon

Wer aus seinem Garten eine Oase der Entspannung machen will, findet mit einem solchen Pavillon den perfekten Sonnenschutz. Er kann aus Holz oder aus Metall errichtet werden und ebenso schlicht und funktionell als auch verspielt und romantisch gestaltet werden. Die Kosten variieren je nach Größe und Modell zwischen 150 und 600 Euro. 

VIO 302 - Terrasse Moderner Balkon, Veranda & Terrasse von FingerHaus GmbH - Bauunternehmen in Frankenberg (Eder) Modern

Sie suchen einen Architekten?
Schreiben Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne.

Nach passenden Wohnideen stöbern