Planungsbüro STEFAN LAPORT

Planungsbüro STEFAN LAPORT

Planungsbüro STEFAN LAPORT
Planungsbüro STEFAN LAPORT
Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden
Gesendet!
Der Experte wird Ihnen schnellstmöglich antworten!

Zwischennutzung: Jardins surprise – La couleur des éléments

Ausgewählte Beispiele des Internationalen Gartenfestivals (Festival des Jardins) in Chaumont-sur-Loire 2008-2010 Das Internationale Gartenfestival für zeitgenössische Gartenkunst ist in diesem Jahr zu Gast beim Kultursommer Rheinland-Pfalz in Bingen. 10 ausgewählte Gartenkreationen aus den Jahren 2008 bis 2010 wurden noch einmal originalgetreu im Hafenpark am Kulturufer nachgebaut. Zwischen dem 15. Mai und 03. Oktober von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit sind die ausgefallenen Inszenierungen aus Frankreich (7 Gärten) und jeweils 1 Garten aus Italien, den Niederlanden und Deutschland zu besichtigen. Den ausgewählten Künstlergärten lagen ursprünglich mehr als 900 internationale Wettbewerbsentwürfe zugrunde. Unter diesen befindet sich auch der Beitrag Die Farben der Elemente- von Stefan Laport, der im Jahr 2009 in Chaumont-sur-Loire zu sehen war. Der Garten wurde damals zusammen mit der Firma GartenLandschaft Berg, der Firma Joachim Wurster Pflanzengroßhandel und der Firma Lorberg Baumschulerzeugnisse realisiert. Den rheinland-pfälzischen Kultursommer gibt es seit 1992. Ziel dieser Stiftungsinitiative des Landes ist es, ein flächendeckendes attraktives Kulturangebot zu schaffen. Landesweit gibt es mittlerweile eine Vielzahl von unterschiedlichsten Kultursparten, die jedem Geschmack etwas zu bieten haben. 2011 lautet das Motto Natürlich Kultur. Unter dem Gesichtspunkt, daß Rheinland-Pfalz in Koblenz zum 1. Mal eine Bundesgartenschau ausrichtet, kommt dem Thema Gärten und Parks ein besonderer Stellenwert zu. Der Kultursommer Rheinland-Pfalz, der deutsch-französische Kulturrat und die Stadt Bingen nahmen dies zum Anlaß, den Bürgerinnen und Bürgern ein weiteres Highlight mit den Überraschungsgärten von Chaumont-sur-Loire zu präsentieren. Kultureller Hintergrund ist die Partnerschaft der Flußlandschaften Loire und Rhein. Beide Regionen sind historisch gewachsen und wurden aufgrund ihres reichhaltigen kulturellen Erbes in die Liste der UNESCO aufgenommen. Das Internationale Gartenfestival in Chaumont-sur-Loire gibt es schon seit 1992. Gartengestalter und Designer aus der ganzen Welt sind jedes Jahr dazu aufgerufen ein wechselndes Thema innovativ umzusetzen. Die Veranstaltung gilt als eine der international führenden Trendsetter für avantgardistische und zeitgenössische Gartenkunst.
Ort
Bingen am Rhein
  • Jardins surprise:  Garten von Planungsbüro STEFAN LAPORT

    Jardins surprise

    Fast originalgetreu entstand der Garten von 2009 noch einmal am Rheinufer in Bingen. Design + Foto: Stefan Laport
  • Jardins surprise:  Garten von Planungsbüro STEFAN LAPORT

    Jardins surprise

    Im Hintergrund sieht man die Weinberge von Rüdesheim am südlichen Eingang zum Weltkulturerbe "Oberes Mittelrheintal". Design + Foto: Stefan Laport
  • Jardins surprise:  Garten von Planungsbüro STEFAN LAPORT

    Jardins surprise

    Sukzessiv wird das Ausstellungsareal in den nächsten Jahren bebaut. Allmählich entsteht hier die Gartenstadt Bingen. Design + Foto: Stefan Laport

Admin-Area