IONDESIGN GmbH

IONDESIGN GmbH

IONDESIGN GmbH
IONDESIGN GmbH
Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden
Gesendet!
Der Experte wird Ihnen schnellstmöglich antworten!

Anwaltskanzlei Morrison & Foerster Berlin

Am Berliner Standort der internationalen Kanzlei Morrison & Foerster gestaltet IONDESIGN Konferenzräume, Empfang, Cafeteria, Bewegungsflächen, Gastbüro, Teeküchen und Sanitär- und Nebenräume. Die Gestaltung der Geschäftsräume ist Darstellung nach Außen und Innen; sie gibt dem Selbstverständnis der Kanzlei Ausdruck. So strahlen die präzisen Einbauten aus solidem Eichenholz Verlässlichkeit aus, eigens für die Kanzlei entworfene, modulare Tische verleihen den Räumen Individualität. Die polygonalen Tischplatten werden von verblüffend filigranen Tischgestellen getragen. Die für dieses Projekt entwickelten Tischanlagen verbergen in ihrer Struktur Statik, Kabel und Konferenztechnik. Spiegelnde Kabelkanäle werden direkt auf den Bodentanks platziert. In ihrem Inneren werden Kabel und Anschlüsse unsichtbar zur Tischoberfläche geführt. Die Möglichkeit, das gesamte Modul nach oben durch die Tischplatte emporzuheben und nach einer 45 Grad Drehung auf der Tischoberfläche abzustützen, erlaubt jederzeit den unkomplizierten Zugang zu den technischen Komponenten. Die individuelle Maßanfertigung der Kanzleieinrichtung verleiht jedem Bereich seinen eigenständigen Charakter.

Gesamtabmessungen
600 m² (Fläche)
Ort
Berlin
  • Konferenzraum mit individuellem Tischsystem TAKEOFF von IONDESIGN:  Bürogebäude von IONDESIGN GmbH

    Konferenzraum mit individuellem Tischsystem TAKEOFF von IONDESIGN

    Jeder Raum ein eigenständiger Charakter

    Am Berliner Standort der internationalen Kanzlei Morrison & Foerster gestaltet ION DESIGN Konferenzräume, Cafeteria, Bewegungsflächen, Gastbüro, Teeküchen und Sanitä rr äume. Jeder Raum erhält einen eigenständigen Charakter, sodass die Wahl eines Besprechungsraums neben Raumgröß e auch von seinen individuellen Attributen abhängt. Durch Farbgebung des Tischlinoleums, Formgebung der Tischplatten, Bodenbelag und Bestuhlung wird die Unterscheid barkeit der Räume verstärkt. Für Besprechungen stehen in der Kanzlei am Potsdamer Platz nun runde, rechteckige und polygonale Tischformen zur Verfügung. Als durchgängiges Gestaltungselement zieht sich zischen Fuß boden und Fenstern ein horizontales Band aus Eich en holz durch alle Räume. Die pr äzisen Einbauten mit durchlässiger Lamellenstruktur verbergen Heizkörper, technische Komponenten und Stauraum. Gleichzeitig verbinden sie die verschiedenen Bereiche der Kanzlei miteinander. IOND ESIGN bezieht die Vorgaben des Bestands in die Gestaltung der Kanzleiräume ein. So stellen das stri ngente Fensterraster und bereits vorhandene Materialien im Gebäude unveränderbare Faktoren dar, auf d ie das Interior Design reagiert.

  • Konferenzraum mit individuellem Tischsystem TAKEOFF von IONDESIGN:  Bürogebäude von IONDESIGN GmbH

    Konferenzraum mit individuellem Tischsystem TAKEOFF von IONDESIGN

    Bereit zum Abheben 

    Um sich deutlich von der monumentalen Architektur des Gebäudes am Potsdam er Platz 1 zu unterschieden, gestaltet IONDESIGN das Tischsystem TAKEOFF, das den verschiedene n Raumgrößen gerecht wird. Das verblüffend filigrane Untergestell verleiht dem Tischprinzip seinen Namen: bereit zum Abheben scheint die Tischplatte über der energischen Stahlkonstruktion zu schweben. Über 30 Personen bietet die Tischanlage im größten Konferenzraum Platz. Das gleiche Prinzip bildet im kleinsten Besprechungsraum einen Konferenztisch für vier Personen aus. Die mit Tischlinoleum

    belegten Platten werden von feingliedrigen Tischgestellen getragen. Die energischen Linien der aus Stahlrohr gefertigten schwarzen Gestelle bilden polygonale Formen. Sie umschließen spiegelnde Kabelkanäle, welche direkt auf den Bodentanks platziert sind . Die spiegelnde Oberfläche reflektiert ihre Umgebung und löst die Form der Kabeltanks und Kabelkanäle optisch auf. Die innenliegende Konferenztechnik bleibt so verborgen und wird durch die Nutzung des Spiegeleffekts unsichtbar. IONDESIGN macht sich diese Illusion zunutze, um optische Ruhe zu schaffen. Im Inneren der Kanäle werden Kabel und Anschlüsse unsichtbar zur Tischoberfläche geführt. Die Möglichkeit, das gesamte Modul nach oben durch die Tischplatte emporzuheben und auf der Tischoberfläche abzustützen, erlaubt jederzeit den unkomplizierten Zugang zu den technischen Komponenten in den Bodentanks. Die Zusammensetzung des Tischsystems aus Tischplatte und Metallgestell eröffnet eine große Bandbreite in der Konfiguration von Tischen. So leitet IONDESIGN vom gleichen Prinzip einen Schreibtisch für Einzelbüros, einen runden Konferenztisch sowie einen polygonalen Konferenztisch ab.

  • Konferenzraum mit individuellem Tischsystem TAKEOFF von IONDESIGN:  Bürogebäude von IONDESIGN GmbH

    Konferenzraum mit individuellem Tischsystem TAKEOFF von IONDESIGN

  • individuelles Tischsystem TAKEOFF von IONDESIGN:  Bürogebäude von IONDESIGN GmbH

    individuelles Tischsystem TAKEOFF von IONDESIGN

  • Mitarbeiterbistro:  Bürogebäude von IONDESIGN GmbH

    Mitarbeiterbistro

    Dramatische Effekte 

    Das Berliner Designstudio setzt auf dramatische Kontraste: in der Cafeteria strahlen weiße Möbel vor tiefblauen Wänden und schwarzem Bodenbelag. Die maßgefertigten Einbauten heben sich deutlich von den dunklen Tönen an Wänden und Boden ab. Spiegelnde Pendelleuchten über den hochweißen Tischen und Oberflächen verstärken den hell-dunkel Kontrast und schaffen Fokuspunkte im Raum. Die Beleuchtung setzt gezielt Akzente auf Kommunikationsbereiche. Die Cafeteria wird so zum Ort des informellen Austausches. Hier werden Kurzbesprechungen abgehalten und Interaktionen innerhalb des Teams gefördert. Starke Kontraste kennzeichnen ebenso die Sanitärraumen, wo sich die weißen Sanitärobjekte deutlich von den tiefblauen Wänden und dunklen Steinböden abheben. Ein für die Kanzlei entworfenes Neon-Leuchtobjekt inszeniert den Schriftzug „Morrison Foerster“ als Fokuspunkt des Empfangsbereichs. Durch Einsatz von spiegelnden und transparenten Glasflächen vervielfacht sich der blaue Neonschriftzug in eine optisch erzeugte Tiefe. Durch sein individuelles Interior Design hebt sich das Berliner Büro der Kanzlei von den derzeit 15 weiteren Standorten ab und wird deutlich identifizierbar.

  • Morrison & FoersterKonferenzraum mit individuellem Tischsystem TAKEOFF von IONDESIGN:  Bürogebäude von IONDESIGN GmbH

    Morrison & FoersterKonferenzraum mit individuellem Tischsystem TAKEOFF von IONDESIGN

  • Sanitärräume:  Bürogebäude von IONDESIGN GmbH

    Sanitärräume

  • indivisuelles Lichtobjekt:  Bürogebäude von IONDESIGN GmbH

    indivisuelles Lichtobjekt

Admin-Area