Einfamilienhaus im Filstal von Schiller Architektur BDA | homify
Error: Cannot find module './CookieBanner' at eval (webpack:///./app/assets/javascripts/webpack/react-components_lazy_^\.\/.*$_namespace_object?:3566:12) at at process._tickCallback (internal/process/next_tick.js:189:7) at Function.Module.runMain (module.js:696:11) at startup (bootstrap_node.js:204:16) at bootstrap_node.js:625:3
Schiller Architektur BDA
Schiller Architektur BDA
Schiller Architektur BDA
Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden
Gesendet!
Der Experte wird Ihnen schnellstmöglich antworten!

Einfamilienhaus im Filstal

Das Gebäude befindet sich an einem Südhang in Ortsrandlage in einer
Gemeinde im Filstal und bietet einen schönen Blick auf selbiges. Die Erschließungsstraße befindet sich im Süden weshalb das Gebäude möglichst weit Hang aufwärts in den Norden geschoben wurde. Der vordere Gartenbereich wurde angefüllt und liegt nun ca. 1,50 – 2,00 Meter über der Straße was dem Gebäudefreibereich trotz seiner Lage ausreichend Privatheit bietet. Der Zugang befindet sich im Osten und führt entlang einer Wandscheibe welche den Sichtschutz zur Terrasse und dem Garten herstellt. Eine weitere Stützmauer wurde in niedrigerer Form zur Herstellung der Abfahrt zur Garage, welche sich unter der Terrasse befindet hergestellt. Um die einzelnen Funktionen (Wohnen, Erschließung und Privaträume) abzubilden wurde ein Band gewählt, dass die Eingangsmauer fortführt und die Privaträume umschließt. Das Band endet nach einer Art Spiralbewegung vor der Eingangswand und belässt eine Ca. 1 Meter breite Fuge welche die sich darin befindende Treppe klar nach außen zeigt. Das Band und die Stützmauer wurden aus weißem Putz erstellt während die Zwischenräume mit Glas oder schwarzen Platten gestaltet wurden. Der Wohnbereich wiederum wird von einer grau verputzten Wand in einer L-Form umschlossen welche jedoch vollständig durch eine Glasfuge vom weißen Band getrennt ist. Das Gebäudeinnere wird klar in eine dienende und in eine bediente Zone im EG und OG aufgeteilt. Die Geschosse werden über Treppen welche sich in der Fuge auf der Ostseite befinden verbunden. Um eine möglichst große Transparenz in Längsrichtung der Fuge zu Gewährleisten wurden die Treppenstufen als Stahlkisten in die Betonwand gedübelt, was dazu führt, dass sie in Längsrichtung nur eine minimale Ansichtsbreite aufweisen. Der Wohnbereich wurde als ein großer Raum ausgebildet.

Admin-Area