NaturSpa - Wellnessbereich des Parkhotel Schillerhains | homify
Steffen Wurster Freier Architekt
Steffen Wurster Freier Architekt
Steffen Wurster Freier Arch...
Nummer ist ungültig. Bitte überprüfen Sie die Ländervorwahl, Vorwahl und Telefonnummer.
Mit Klick auf 'Absenden', bestätige ich die Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben & bin einverstanden meine Informationen zu verarbeiten um meine Anfrage zu beantworten.
Hinweis: die Einwilligung kann per E-Mail an privacy@homify.com widerrufen werden
Gesendet!
Der Experte wird Ihnen schnellstmöglich antworten!

NaturSpa – Wellnessbereich des Parkhotel Schillerhains

Der zwei Saunen und ein Dampfbad umfassende Wellnessbereich befindet sich im 3.OG des Parkhotels. Er verfügt außerdem über eine großzügige Dachterrasse, mehrere Ruhe- und Behandlungsräume sowie eine Lounge.

Alle Aufenthaltsräume, sowie die zwei Saunen sind in Richtung des Parks ausgerichtet.

Entsprechend der Nutzung der Räume weist der Entwurf verschiedene Farbkonzepte auf. Im kompletten Spabereich dient der dunkle, fast schwarze Eichenboden und Möbel aus dunkler Eiche als verbindendes Element. Lediglich die Saunen weichen hiervon ab, da das schwere Eichenholz in diesem Bereich nicht verwendet werden kann. Die etwas größere Finnische Sauna ist mit Lindenholz ausgeschlagen, die Baumart der Baumwipfel auf die man schaut. Die Bio-Sauna ist mit Apfelholz ausgeschlagen. Beide Saunen sind mit raumhohen und bodentiefen Fenstern ausgestattet.

Im Zentrum des Saunabereichs wurden auch eine gewärmte Sitzbank mit Fußbecken, ein Eisbrunnen und die Duschen mit diversen Schwallauslässen und Regenszenarien angeordnet.

Auch energetisch wurde der Wellnessbereich ins Gesamtkonzept mit eingebunden. So verfügt er bspw. über eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, an die auch die Saunen angeschlossen sind. Darüber hinaus wurden die Saunen besonders stark gedämmt um einen möglichst geringen Wärmeverlust im Betrieb zu gewährleisten. Die Fenster wurden auf höchstem Energiestandard und mit einem für Saunen erforderlichem speziellen Randverbund

Ort
Kirchheimbolanden
  • Sauna - Biosauna mit Blick über die Baumwipfell Steffen Wurster Freier Architekt Moderne Hotels Massivholz Beige

    Sauna – Biosauna mit Blick über die Baumwipfell

    Redaktionelle Ideenbücher mit diesem Foto
    Ideenbücher: 1
    ["DE"] [Published] Wellnessbereich im Parkhotel Schillerhain

    Die Biosauna ist komplett mit Apfelholz ausgeschlagen. Dank der raumhohen und bodentiefen Verglasung bietet die Sauna einen grandiosen Blick über die Baumwipfel des umgebenden Parks, hinweg in die Weite der Pfalz.

    Die Saunabänke sind, wie auch die Finnische Sauna, aus Lindenholz, da diese sich neben anderen Weichhölzern am besten als Sitzbänke in Saunen eignen. Um so fester das Holz, um so heißer wird dieses und daher ist es irgendwann nicht mehr angenehm auf diesem zu sitzen.

    Bei den Verglasungen handelt es sich um spezielle Saunaverglasungen. Die Formate entsprechen denen der restlichen Fassade um ein einheitliches Bild nach außen zu vermitteln.

  • Wellnessbereich Steffen Wurster Freier Architekt Moderne Hotels Fliesen Beige

    Wellnessbereich

    Redaktionelle Ideenbücher mit diesem Foto
    Ideenbücher: 2
    ["DE"] [Published] Architekt Steffen Wurster – Experte für energieeffizientes Bauen
    ["DE"] [Published] Wellnessbereich im Parkhotel Schillerhain

    Im Zentrum des Saunabereichs wurden eine gewärmte Sitzbank mit Fußbecken, ein Eisbrunnen und die Duschen mit diversen Schwallauslässen und Regenszenarien angeordnet.

    Alle gefliesten Bereiche wurden mit den gleichen, aber teils unterschiedlich formatigen Fliesen von Villeroy und Boch ausgeführt. Die Serie entspricht auch denen der neuen Hotelbäder. Der beige Farbton hamoniert mit der dunklen Eiche der Möbel und des Bodens.

    Das Sideboard ist mit kleinen Schließfächern zum verstauen von Habseligkeiten während des Saunagangs ausgestattet. Die Türe im rückwärtigen Bereich führt zur kleinen Loggia.

  • Dachterrasse Steffen Wurster Freier Architekt Moderne Hotels Massivholz Beige

    Dachterrasse

    Redaktionelle Ideenbücher mit diesem Foto
    Ideenbücher: 1
    ["DE"] [Published] Wellnessbereich im Parkhotel Schillerhain

    Die Dachterrasse umfasst ca. 180m² und befindet sich wie der restliche Bereich des Spabereichs auf Höhe der Baumwipfel und bietet einen wunderbaren Blick auf den Donnersberg, das Wahrzeichen der Region.

    Der Bodenbelag ist in pfälzischer Douglasie ausgeführt und unbehandelt. Das Ganzglasgeländer wurde so konstruiert, dass man keinerlei Befestigung sieht. Es ist am Fußpunkt in ein bodenbündiges entsprechendes Profil eingespannt. Es wurde mit einer Höhe von 1,20 m ausgeführt um zusätzlich bei windigen Tagen auch als Windschott zu dienen, aber gleichzeitig den Blick nicht zu verbauen.

  • Lounge Steffen Wurster Freier Architekt Moderne Hotels Weiß

    Lounge

    Redaktionelle Ideenbücher mit diesem Foto
    Ideenbücher: 1
    ["DE"] [Published] Wellnessbereich im Parkhotel Schillerhain

    Die Lounge des Spabereichs befindet sich als Bindeglied zwischen Ruheraum und der Dachterrasse. Die große Liegefläche wurde eigens hierfür entworfen und gefertigt. Die Farbpalette beschränkt sich in diesem Bereich auf helle überwiegend blaue Pastelltöne. Hier befindet sich auch eine kleine Theke an der die Gäste bewirtet werden können.

  • Lounge mit Blick auf Dachterrasse Steffen Wurster Freier Architekt Moderne Hotels Beige

    Lounge mit Blick auf Dachterrasse

    Insofern die Dachterrasse geöffnet ist, befindet sich in der Lounge der Zugang zu dieser.

Admin-Area