Architekturbüro 011

​Kunst-Stück – Von Langes Hand geplant…

Auf den ersten Blick nahezu unscheinbar fügt sich der Hauswürfel mit seiner puristischen Fassade aus unbehandeltem Eichenholz, Metall und Glas in eine von der Straße nach hinten versetzte Lücke ein. Es war im Mai 2010 als die Bauherrin Petra Gaus zufällig das brachliegende Grundstück entdeckte. Und wäre in diesem Augenblick nicht auch noch ein Anwohner mit den Worten: „Möchten Sie nicht unsere neuen Nachbarn werden!?“ auf sie zugegangen, dann wäre dieser Traum wohl nicht so schnell Wirklichkeit geworden.

Matthias Lange, stolzer Bewohner und Architekt dieses Würfels hatte Mut zur Lücke, als es hier um die Nachverdichtung des Ortkerns des Weindorfes St. Georgen, einem Stadtteil von Freiburg ging.

Die 5 Häuser, die die gemeinsame Zufahrt umrahmen, bilden nicht nur baulich ein enges Miteinander, auch die Bewohner verbindet eine gute Gemeinschaft, und von Anfang an wurden Lange und seine Familie herzlich in ihre Mitte aufgenommen. Das vermeintlich schwer zu bebauende Grundstück von nur max 7 x 40 m inspirierte den Architekten Matthias Lange, auf kreative Art und Weise, historische und zukunftsorientierte Baukultur zusammenzuführen.

Dieses Kunst-Stück ist ihm rundum gelungen. Sein Ziel bestand darin, sich auf das Wesentliche zu beschränken und diese Denkweise in einem Gebäude in möglichst vielen Bereichen umzusetzen. Angefangen bei den verwendeten Baustoffen, die baubiologisch unbedenklich und hochwertig sein sollten und damit auch dem Gedanken der Nachhaltigkeit Rechnung tragen, bis hin zur Vermeidung von Anstrichen, Kunststoffen, Kleb- und Dichtstoffen, sofern diese nicht zwingend erforderlich waren. Fast alle verwendeten Baustoffe können nach heutigen Erkenntnissen beim Abriss wieder recycelt werden (Glas, Beton, Holz, Holzdämmstoffe, Metall, Kies, etc.). „Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass unser Haus lebt“, sagt Lange.

Licht würde das Gebäude auf dem langgestreckten Grundstück mit der Grenzbebauung ausschließlich über die großflächigen Nord- und Südfassaden erhalten, wäre da im Obergeschoss nicht das eingeschobene Atrium. Zwischen dem Innen- und Außenbereich ist der Übergang durch die ebenerdigen Austritte im Erdgeschoss und auch in den oberen Bereichen fließend. Das gesamte Gebäude kommt dank gut gewählter Dachüberstände ohne aufwendigen und teuren Sonnenschutz aus. Und wenn es im Sommer mal doch zu warm werden sollte, ist mit einer kurzen Querlüftung schnell Abhilfe geschaffen.

Die beiden Dachterrassen auf der Nord- und Südseite ermöglichen es, je nach Jahreszeit, den ganzen Tag über Sonne zu tanken.

Sonne tanken auch die Kollektoren, die im Winter bei Sonnenschein mehr als die Hälfte des Energieverbrauchs abdecken.

Das Energiekonzept des Architekten spricht für sich (siehe Kasten). Eine Betonkerntemperierung in Boden, Wänden und Decke und der Verzicht auf einen Estrichs ermöglicht eine Energieeinsparung von mehr als 30 % und erspart zudem den Anblick unansehnlicher Heizkörper. Die schwere und gut in Holzrahmenbauelemente und mit Holzfaserdämmstoff eingepackte Betonmasse bügelt Temperaturschwankungen im gewissen Rahmen glatt, ohne dass sich auch nur ein Rädchen in der Technik dreht.

Die herkömmlichen Steckdosen wird man in diesem Haus nicht finden, sie verschwinden mit samt den Kabeln unter Metallplatten im Boden. „Wände ohne die Unterbrechungen von Steckdosen wirken einfach wesentlich klarer und schöner“ freut sich der Architekt. Das raffiniert und sehr reduziert ausgetüftelte Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung sorgt für eine gleichmäßige Durchlüftung der Räume, ein Erdkollektor für passive winterliche Aufwärmung und sommerliche Abkühlung. Für eine Geothermieanwendung ist schon alles vorbereitet, aktuell wäre dies jedoch mit zu hohen Investitionskosten verbunden gewesen. Das Ziel, später einmal energieautark wohnen zu können ist aber vermutlich sowohl unter sozialen Aspekten als auch hinsichtlich der bevorstehenden Kosten nicht realistisch.

Schlicht gehalten ist der Eingangsbereich – der Boden aus Beton ist geölt und gewachst, und als sichtbare Oberfläche wirkt er im Zusammenspiel mit der dunklen Eichenholztreppe angenehm warm. Die Küche mit dem hellen Essplatz ermöglicht einen direkten Zugang zum Garten auf der Nordseite. Zusammen mit dem Büro und den dazwischen geschobenen Funktionsräumen bildet dieser Bereich das Fundament des Hauses, welcher vorrangig dem „Schaffen“ gewidmet ist. Hier befindet sich auch der Technikraum, der von hier aus auf kürzestem Wege alle Räume mit Wärme, Luft, Strom, Wasser, Telefon und Internet versorgt.

Die lange Treppe führt in einer Linie ohne Unterbrechung bis ganz nach oben in die Galerie, dem Lieblingsplatz des Hausherrn. Auf halber Höhe der Treppe befindet sich der Wohnbereich mit Balkon über die gesamte Frontseite nach Süden. Hier steht auch der Kaminofen – das Herzstück – das die komplette Wärme für das Haus liefert, falls die Sonne einmal nicht scheint. Das schlichte Regal aus geräucherter Eiche ist eines der vielen Möbelstücke, die der Architekt selbst entworfen und gebaut hat. Es ist aus dem gleichen Holz wie der dunkle Eichenboden im oberen Wohnbereich.

Die Mitte des Obergeschosses bildet das Atrium, ein geschützter Raum mit unbegrenzter Raumhöhe soweit der Himmel reicht. Begehbar ist dieses von Schlafzimmer und Badezimmer aus und gibt nicht nur Licht, sondern wirkt wie eine Oase der Stille. Das großzügige Mädchenzimmer der 12-jährigen Henriette ist nach Norden ausgerichtet und verfügt ebenfalls über einen Balkon, der die ganze Hausbreite einnimmt.

Die Galerie ganz oben ist Langes Rückzugsort und gleichzeitig auch Raum für neue Inspirationen. Dem Himmel so nah – kann man den Blick über den Schwarzwald schweifen lassen – oder dem Rauschen des Schilfs lauschen, welches das Dach begrünt. Lange ist zufrieden: „Wenn ich hier oben am Abend sitze, dann empfinde ich das als riesiges Glück“.

Das Energiekonzept

· Tageslichtnutzung bis weit in die Räume hinein

· Verglasung speziell gewählt nach u-Wert und g-Wert, geringer Profilanteil, nur Drehfenster (dauerhafte Dichtigkeit gewährleistet)

· Fensteröffnungsflächen ermöglichen bestmögliche Querlüftung (jederzeit möglich aber nicht zwingend erforderlich)

· Gründach für eine verzögerte Versickerung des Regenwassers und Klimatisierung des Hauses durch Verdunstungskälte im Sommer und verbesserter Dämmung im Winter

· Scheitholzofen im Wohnraum mit Wassertasche in Kombination mit Solarthermie

· Großflächentemperierung (> 280 qm Betontemperierung in Boden/Wand/Decke – Vorlauftemperatur 24 °C – 28 °C als Strahlungsflächen – Energieeinsparung > 30 %

· Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung (Wirkungsgrad > 95 %). Erdkollektor für passive winterliche Aufwärmung und sommerliche Abkühlung der Außenluft um ≥ 10 °C

· Brauchwassernutzung über eine Zisterne

· Thermische Zonierung der Räume im Gebäude (horizontal, vertikal, sozial)

· Technische Zonierung der Räume um die Installationswand in der Mitte des Gebäudes (extrem kurze Wege für sämtliche Medien wie Strom, Datenkabel, Vor-Rücklauf der Bauteiltemperierung, Lüftung)

· Keine technische Installationen in den Holzrahmenbauaußenwänden oder Betoninnenwänden (Kostenersparnis, Verbesserung der Luftdichtigkeit und des Schallschutzes)

· Vorbereitung für spätere Geothermieanwendung (Derzeit noch zu hohe Investitionskosten)

· Holzrahmenbauaußenwände dienen nur dem sommerlichen und winterlichen Wärmeschutz

· Konstruktiver Sonnenschutz durch die weit auskragenden Balkone (kein mechanischer Sonnenschutz nötig!)

· Betoninnenwände und -böden zur Statik, Wärmeverbreitung und Wärmespeicherung

· Kühlung über einen Wassererdkollektor und Großflächentemperierung möglich.

· Kompakte Bauweise und daraus resultierend ein sehr gutes A/V-Verhältnis

· 200 t Beton als Langzeitwärmespeicher, um Tag/Nacht- als auch Wochendifferenzen zu kompensieren

  • Südansicht Architekturbüro 011 Minimalistische Häuser

    Südansicht

    Redaktionelle Ideenbücher mit diesem Foto
    Ideenbücher: 1
    ["DE"] [Published] Einfamilienhaus mit Mut zur Lücke

    Temporärer Sonnenschutz für die Galerie.

  • 2010 Architekturbüro 011

    2010

    Redaktionelle Ideenbücher mit diesem Foto
    Ideenbücher: 1
    ["DE"] [Published] Einfamilienhaus mit Mut zur Lücke

    Damals fragten wir uns, ob unsere Ideen umgesetzt werden können? Heute sind wir schlauer.

  • Eingang Architekturbüro 011 Minimalistische Häuser

    Eingang

    Redaktionelle Ideenbücher mit diesem Foto
    Ideenbücher: 6
    ["AR"] [Published] 8 Ideas de renovación que van perfectas en tu fachada
    ["DE"] [Published] Einfamilienhaus mit Mut zur Lücke
    ["DE"] [Published] 9 moderne Beleuchtungsideen für den Eingangsbereich
    ["TH"] [Published] ​9 เทคนิคออกแบบไฟหน้าบ้านให้สว่าง ปลอดภัย ใช้งานได้ดี
    ["MX"] [Published] 9 ideas muy modernas para iluminar la entrada de tu casa
    ["AR"] [Published] 7 Ideas para cambiar el aspecto de la fachada (que nadie te había dicho)

    Holz, Metall, Glas, Beton sind die vorherrschenden Materialien.

  • Südterrasse für den Winter Architekturbüro 011 Minimalistischer Balkon, Veranda & Terrasse

    Südterrasse für den Winter

    Redaktionelle Ideenbücher mit diesem Foto
    Ideenbücher: 1
    ["DE"] [Published] Einfamilienhaus mit Mut zur Lücke

    Blick in die Ausläufer des Schwarzwaldes

  • Patio Architekturbüro 011 Mediterraner Balkon, Veranda & Terrasse

    Patio

    Ein privates Atrium bringt viel Licht und Spannung in das Haus.

  • Inneneinrichtung Architekturbüro 011 WohnzimmerRegale

    Inneneinrichtung

    Geräucherte Eiche ganz pur

  • Ein guter Brennstoff Architekturbüro 011 Minimalistischer Balkon, Veranda & Terrasse

    Ein guter Brennstoff

    Holz, Glas, Aluminium sind fantastische Baustoffe, wenn man ihn materialgerecht verwendet.

  • Die Nordterrasse Architekturbüro 011 Mediterraner Balkon, Veranda & Terrasse

    Die Nordterrasse

    Redaktionelle Ideenbücher mit diesem Foto
    Ideenbücher: 1
    ["DE"] [Published] Einfamilienhaus mit Mut zur Lücke

    Ein zusätzliches Zimmer für 8 Monate des Jahres.

  • Ausblick im Adlerhorst Architekturbüro 011 Minimalistischer Balkon, Veranda & Terrasse

    Ausblick im Adlerhorst

    Von hier aus hat man den maximalen Überblick.

  • Schuppen Architekturbüro 011 Moderne Garagen & Schuppen

    Schuppen

    Die Eichenholzfassade wurde konsequent umgesetzt.

  • Atrium aus der Vogelperspektive Architekturbüro 011 Mediterraner Balkon, Veranda & Terrasse

    Atrium aus der Vogelperspektive

    Redaktionelle Ideenbücher mit diesem Foto
    Ideenbücher: 1
    ["DE"] [Published] Einfamilienhaus mit Mut zur Lücke

    Einschränkungen durch die Grenzbebauung können kreativ machen!

  • Lichtspiel Architekturbüro 011 WohnzimmerBeleuchtung

    Lichtspiel

    Redaktionelle Ideenbücher mit diesem Foto
    Ideenbücher: 1
    ["DE"] [Published] Einfamilienhaus mit Mut zur Lücke

    Natürliches und künstliches Licht nah beieinander.

  • Südseite in der Nacht Architekturbüro 011 Moderne Häuser

    Südseite in der Nacht

    Mehr braucht man nicht...

  • Stromquelle Architekturbüro 011 WohnzimmerTV- und Mediamöbel

    Stromquelle

    praktisch und zeitlos

  • Lichtquelle Architekturbüro 011 WohnzimmerBeleuchtung

    Lichtquelle

    Reduziert auf das Licht

  • Bodenbelag Architekturbüro 011 Minimalistische Wände & Böden

    Bodenbelag

    Hart trifft weich.

  • Mittsommernacht Architekturbüro 011 Mediterrane Häuser

    Mittsommernacht

    Nächtliche Impressionen.

  • Eichenholzfassade Architekturbüro 011 Rustikale Häuser

    Eichenholzfassade

    Redaktionelle Ideenbücher mit diesem Foto
    Ideenbücher: 1
    ["DE"] [Published] Einfamilienhaus mit Mut zur Lücke

    zeitlos schön für viele Jahrzehnte

  • Der Ofen Architekturbüro 011 WohnzimmerKamin und Zubehör

    Der Ofen

    Redaktionelle Ideenbücher mit diesem Foto
    Ideenbücher: 13
    ["DE"] Dogs of homify
    ["RU"] [Published] ​20 идей в интерьере для ваших питомцев
    ["US"] [Published] Pet friendly homes
    ["TR"] [Published] Evim nasıl güzel kokar? 11 pratik çözüm yolu
    ["CL"] [Published] Vivir con mascotas: Cosas que debes tener en cuenta
    ["DE"] [Published] Einfamilienhaus mit Mut zur Lücke
    ["DE"] [Published] Ratgeber Holzofen: Ideen und Tipps für ein warmes Zuhause
    ["TR"] [Published] Evcil hayvan besleyenlerin hayatlarını kolaylaştıracak 20 pratik ipucu
    ["US"] [Published] Keeping your home fresh when you have doggy residents
    ["IT"] [Published] Come Avere una Casa Pulita se hai Animali
    ["CO"] [Published] 12 tips para tu casa si eres amante de los perros
    ["PL"] [Published] Jak utrzymać czystość w domu, w którym mieszkają psy?
    ["CO"] [Published] Cuidados en el interior de la casa cuando hay mascotas

    ...Bullenhitze...

Admin-Area